Sie sind hier: Home > Leben >

Sofort Schluss machen: Finger weg von diesen Männern!

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sofort Schluss machen: Finger weg von diesen Männern!

| t-online.de

Sofort Schluss machen: Finger weg von diesen Männern!. Frau verschränkt die Arme und ist genervt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Auch wenn es schwerfällt: Manchmal ist es besser zu gehen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ohne Männer wäre das Leben zugegebenermaßen etwas langweilig. Allerdings gibt es Exemplare, die uns auf Dauer nicht gut tun. Ändern kannst du die Männer nicht – aber deine Einstellung zu ihnen. Diesen zehn Männer-Typen verpasst du besser gleich den Laufpass.

Blicken wir in die Anfänge unserer Ex-Beziehungen zurück, müssen wir uns häufig eingestehen: Eigentlich war von Anfang an klar, dass es nicht passt. Echte Power-Frauen legen die rosarote Brille ab und erkennen sofort, welcher Typ es definitiv nicht wert ist.

Typ 1: Der Workaholic

Erfolg macht zweifelsohne sexy. Doch wenn dein Freund die meiste Zeit im Büro verbringt und freiwillig Überstunden macht, sollte dir das zu denken geben. Auch wenn er pausenlos nur von der Arbeit spricht, ist mit ihm etwas faul: Schließlich bist du seine Freundin und nicht die Arbeitskollegin.

Typ 2: Das Muttersöhnchen

Mit seiner Mutter ist das so eine Sache. Oft beginnt es zwar mit einem netten Kennenlernen, doch bei ständigen Anrufen und Spontan-Besuchen sollten bei dir die Alarmglocken läuten. Spätestens wenn er bereitwillig alle Entscheidungen an seine Mutter abgibt, ist es Zeit, zu gehen.

Typ 3: Der Coole

Er ist der Coolste in seinem Freundeskreis. Demenstprechend sind ihm seine Kumpels immer wichtiger. Der Feierabend, das Wochenende und sämtliche besondere Anlässe verplant er sofort mit den Freunden. Dates in Zweisamkeit sind kaum noch möglich – auch hier kommen spontan die Boys dazu. In Zukunft kann er sich auch weiterhin mit ihnen treffen – aber ohne dich!

Typ 4: Der Fernseh-Junkie

Nach einem harten Arbeitstag freust du dich auf einen entspannten Abend mit ihm auf dem Sofa. Doch er scheint deine Anwesenheit kaum zu merken, denn sein Blick klebt über Stunden am Fernsehbildschirm. Kommunikationsversuche laufen ins Leere oder werden mit einem "pssst!" abgewehrt. Ob du auch Fußball gucken willst, interessiert nicht? Dann sollte dich dieser Mann auch nicht mehr interessieren!

Typ 5: Der Verpeilte

Dass er sich das Datum des Kennenlernens nicht merken kann, ist gerade noch zu verschmerzen. Traurig wird es, wenn er deinen Geburtstag verschwitzt. Auch wenn er Verabredungen ständig vergisst, ist das alles andere als schön, denn du willst nicht ständig auf ihn warten. Wenn ihn offenbar immer andere Dinge beschäftigen, solltest du dir dafür zu schade sein.

Typ 6: Der Selbstverliebte

Selbstbewusstsein ist grundsätzlich erfreulich, Selbstverliebtheit dafür umso weniger. Denn anstatt Liebe zu geben, braucht ein narzisstischer Mann dich nur, damit du ihm unentwegt Bestätigung gibst. Bei allem, was er tut, denkt er deshalb nur an sich. Dass er im Ernstfall zu dir steht, ist eher unwahrscheinlich: Diese Mono-Beziehung willst du nicht länger stören.

Typ 7: Der Angsthase

Auch wenn Frauen gerne etwas ausdiskutieren: Auf Streit können wir gut verzichten.Gibt es allerdings Probleme, müssen diese geklärt werden. Zieht sich der Verehrer aber in sein Schneckenhaus zurück oder verlässt sogar das Haus, wenn es schwierig wird, solltest du auf lange Sicht ihn verlassen. Mit diesem Mann kannst du nicht durch dick und dünn gehen.

Typ 8: Der ewige Junggeselle

Es ist nicht wichtig, dass ein Mann in einem großen, schicken Haus lebt. Eine Wohngemeinschaft ist allerdings auch nicht der ersehnte Ort für romantische Dates. Selbst wenn er es mittlerweile in eine eigene kleine Wohnung geschafft hat: Lebt er allzu unordentlich und bringt seine schmutzige Wäsche noch zu Mama, hast du keinen gestandenen Mann vor dir stehen.

Typ 9: Der Pedant

Ein Mann mit Sinn für Ordnung hat viele Vorteile - besonders wenn man irgendwann einmal zusammenziehen möchte. Allerdings wird es schwierig, wenn er seine Wohnung so steril wie ein Krankenhaus hält. Ebenso stressig ist es, wenn er sein Auto wie ein Museumsstück pflegt, in dem eigentlich nicht mal geatmet werden darf. Dieses aufgeräumte Leben bringst du besser nicht durcheinander.

Typ 10: Der Fremdflirter

Dass kein Mann auf einem weißen Schimmel angeritten kommt, haben selbst die romantischsten Frauen unter uns mittlerweile begriffen. Aber trotzdem ist es legitim, wenn du seine Nummer eins sein möchtest. Will er keine Party und keinen Sektempfang sausen lassen, deutet das allerdings darauf hin, dass er durchaus noch auf Brautschau ist - und du eben nicht seine Prinzessin bist. Dieser Mann kann damit auch nicht dein Prinz sein.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017