Sie sind hier: Home > Leben >

Das will dein Partner garantiert nicht sehen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Beziehungskiller  

Das will dein Partner garantiert nicht sehen

| t-online.de

Das will dein Partner garantiert nicht sehen. Frau sitzt auf einer Toilette (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Vor dem Partner aufs Klo zu gehen kann ein echter Lustkiller sein. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Gehst du vor deinem Partner gerne mal aufs Klo oder lässt auch mal das Zähneputzen sein? Dann solltest du diese kleinen Angewohnheiten noch einmal überdenken, denn sie sind echte Beziehungskiller. Wir haben die schlimmsten Abtörner für dich zusammengefasst.

Erst im Alltag lernt man sich richtig kennen. Wenn du mit deinem Partner schon länger zusammen bist, kannst du davon sicher ein Lied singen. Sobald wir die rosarote Brille ablegen, fangen wir an, den Partner mit realistischen Augen zu betrachten. Dabei fallen plötzlich auch negative Dinge auf: Stinkesocken, Mundgeruch und die offene Toilettentür – Gewohnheiten, die für mächtig Zündstoff in der Beziehung sorgen.

Schweißsocken und Schlüpfer

Besonders verbreitet sind achtlos hingeworfene Wäschestücke wie stinkende Socken, ausgeleierte Schlüpfer oder verwaschene BHs. Für den Partner, der darübersteigen muss, sind sie nicht nur eine Zumutung, sondern auch echte Erotikkiller. Erspare deinem Partner daher einen solchen Anblick. Dazu brauchst du nur ein wenig Disziplin.

No-Go: Pinkeln bei offener Klotür

Auch wenn es morgens schneller geht: Die Toilette zu benutzen, während sich der Partner direkt daneben vor dem Waschbecken fertigmacht solltest du zukünftig sein lassen. Die Angewohnheit ist einer der schlimmsten Beziehungskiller in einer Langzeitbeziehung. Genauso inakzeptabel ist es, aus Bequemlichkeit die Tür während des Toilettengangs offen zu lassen - die Geräusche und Gerüche sind schließlich alles andere als positiv. Auch wenn ihr alles teilt, dieses kleine Stück Privatssphäre solltet ihr euch bewahren.

Mangelnde Körperpflege weckt Ekelgefühl

Ist der oder die Liebste erst mal erobert, lehnen sich viele entspannt zurück. Da verstreicht an einem Gammel-Wochenende schon mal der ganze Tag, bis man sich die Zähne putzt oder endlich mal unter die Dusche begibt. Wenn der Partner in seiner Freizeit nur noch in Feinripp-Unterhemd und ausgeleierter Jogginghose herum lümmelt, ist das wahrlich kein attraktiver Anblick. Schlimmer: Wenn er die Körperhygiene vernachlässigt. Denn Körperpflege hat nicht nur etwas mit Selbstwert, sondern auch mit Wertschätzung dem Partner gegenüber zu tun. So kann es passieren, dass sich der andere ekelt. Das willst du doch nicht, oder?

Mundgeruch und Verdauungsprobleme

Ein Hauch von Knoblauch – und schon bekommt man Klagen über den schlechten Atem zu hören. Noch schlimmer: Mundgeruch, der nicht nach kurzer Zeit von selbst verschwindet, auf den man jedoch nicht hingewiesen wird. Das anrüchige Problem kann die Beziehung auf Dauer ziemlich belasten. Besonders schlimm ist Mundgeruch beim Küssen. Geputzte Zähne und frischer Atem sind ein Muss. Menschen mit dauerhaft schlechtem Atem sollten einen Arzt aufsuchen und die Ursache abklären lassen. Denn auch Zahnfleischentzündungen und Magen-Darm-Erkrankungen können zu Mundgeruch führen. Wichtig ist zudem, dass der Partner den üblen Atem offen anspricht. Denn Betroffene riechen den eigenen Mundgeruch nicht.

Bei Blähungen und Verdauungsproblemen dagegen gilt: Ziehe dich, solange es dir nicht gut geht, besser in ein anderes Zimmer zurück oder mache einen Spaziergang. Ein kurzes "Schatz, meinem Bauch geht es nicht gut", reicht als Erklärung völlig aus. Zu viele Informationen und Details sind überflüssig.

Kritik: Auf den richtigen Ton kommt es an

Auch wenn es in der Partnerschaft nicht immer leicht ist, den anderen auf seine Makel anzusprechen, ist Kritik wichtig. Dabei ist ein wenig Diplomatie gefragt. Zunächst solltest du versuchen, dem Partner mit kleinen Hinweisen zu zeigen, dass eine Veränderung seiner Gewohnheiten wünschenswert wäre. So reicht am Anfang etwa eine Aussage wie: "Ich fände es schön, wenn du dir heute ein schickes Hemd anziehen würdest, darin siehst du einfach super aus!" Oder: "Immer wenn Du dieses Duschgel benutzt, erinnere ich mich an alte Zeiten."

Wenn alles nichts hilft

Wenn diese Signale allein nichts bewirken, solltest du mit deinem Partner ein offenes Gespräch führen. Hierbei solltest du darauf achten, dass du nicht immer nur auf den ausgetretenen Turnschuhen oder dem unrasierten Bart herumreitest. Allerdings darfst du ehrlich sagen, was dich stört oder warum du enttäuscht bist. Verletzungen und Vorwürfe sind jedoch fehl am Platz. Dein Partner wird es als Herabwürdigung seiner Person empfinden und wahrscheinlich verletzt und trotzig reagieren.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017