Sie sind hier: Home > Leben >

Nutella und die 4520: "Caloriebrands" verrät die Kalorienanzahl

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Caloriebrands" enthüllt die echten Kalorienbomben

| t-online.de

Nutella und die 4520: "Caloriebrands" verrät die Kalorienanzahl.  (Quelle: t-online.de)

"Caloriebrands" enthüllt die echten Kalorienbomben. (Quelle: t-online.de)

Ein bisschen 4520 aufs Frühstücksbrötchen, ein 1200 gegen die Hitze, 988 auf die Pasta und zum Feierabend ein kühles 210. Klingt nicht so lecker wie Nutella, Eis, Pesto und Bier. Die Idee von "Caloriebrands", einer Web-Aktion, ist, statt des Markennamens die Kalorienzahl der gesamten Packung auf das Produktlogo zu drucken - mit gutem Grund.

Die beiden Marketingstudenten Alessia Mordini und Rodrigo Dominguez aus Mailand verderben mit ihrem Instagram-Account "Caloriebrands" zwar den Appetit, aber sie wollen ein Bewusstsein schaffen. In den sozialen Medien zeigen sie vertraute Nahrungsmittel leicht verändert. Statt des Markennamens ziert eine Zahl das Logo. Die Zahl gibt die enthaltene Gesamt-Kalorienzahl der Packung an. Denn das ist der Kritikpunkt der jungen Werbeleute: Die Hersteller würden nur die Kalorien für eine geringe Portion angeben, nicht aber für die gesamte Packung. 


Dem britischen "Independent" sagten die beiden: "Der Account soll nicht bewirken, dass die Leute aufhören, diese Produkte zu essen, sondern will Information zur Verfügung stellen, um die Motivation zu stärken, mit dem Snacken aufzuhören." Auslöser war schließlich die Beobachtung, dass so viele Menschen Diäten für den Strand-Body machen.  

Diese Art der Diät-Motivation scheint anzukommen, die Instagram-Seite "Caloriebrands" hat inzwischen schon 104.000 Abonnenten. Das Motto der Seite: "So sollten Produkte aussehen, um dich dabei zu unterstützen, deine Strandfigur zu erreichen."

37 Produkte sind dargestellt. Darunter sind nicht nur die üblichen Verdächtigen, wie süße Brotaufstriche, Snacks, Fastfood und Eiscreme, sondern auch Getränke. So entpuppen sich Wodka und Bier als wahre Kalorienbomben. 


Dazu haben die 28-Jährige und der 24-Jährige gründlich recherchiert. Bilder und Produktinformationen zusammengetragen, die Kalorienzahl errechnet und per Photoshop ihre Ergebnisse vermengt. 

Kaum jemand wird zwar ein Glas Schokocreme alleine bei einer Mahlzeit leeren, doch andere Produkte wie Bier, Wermut, Gummibärchen oder Kaffeegetränke rinnen oder rutschen doch schon mal mehr oder weniger komplett durch die Kehle. 



Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017