Sie sind hier: Home > Leben >

Stiftung Warentest: Rote Fruchtsäfte sind teuer und ohne Superkräfte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stiftung Warentest  

Rote Fruchtsäfte zu teuer und ohne Superkräfte

29.10.2016, 08:50 Uhr | t-online.de

Stiftung Warentest: Rote Fruchtsäfte sind teuer und ohne Superkräfte. Roter Saft ist meist teuer und wenig gehaltvoll. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Roter Saft ist meist teuer und wenig gehaltvoll. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bis zu zwölf Euro pro Liter verlangen die Anbieter für ihre Cranberry-, Aronia- und Granatapfelsäfte. Nicht alle Tropfen sind das wert, wie die Stiftung Warentest feststellte: Bei einem Test von 16 roten Fruchtsäften vergaben die Tester Urteile von gut bis mangelhaft. Für die ihnen nachgesagten gesundheitlichen Vorteile gibt es keine wissenschaftlichen Belege. 

Alle fünf Cranberrysäfte im Test schneiden gut ab, der beste kostet zehn Euro pro Liter. Der "Rabenhorst Cranberry 'Vaccinium macrocarpon' " schmeckt und riecht aromatisch und kräftig fruchtig nach Cranberry. Auch drei Aroniasäfte überzeugen in Geruch und Geschmack und haben auch dadurch ein gutes Gesamturteil verdient. Im Gegensatz dazu ist der Aroniasaft "Grandlavie Aronia Saft" mangelhaft. Der Konzentratsaft ist zu dünn und verwässert. Laut Stiftung Warentest dürfte er nicht als Fruchtsaft verkauft werden.

Säfte sind leicht verdorben

Von den sechs getesteten Granatapfelsäften fallen drei negativ auf: Der kaffeebraune Saft "7 Leben Granatapfel" ist verdorben, hat einen vergleichsweise hohen Aluminiumgehalt und ist insgesamt nur mangelhaft. Ein weiterer Saft ist leicht verdorben, ein anderer erhält Fremdaroma, das nicht aus Granatäpfeln stammt. Zwei Granatapfelsäfte bekamen hingegen das Qualitätsurteil "Gut", darunter auch ein preisgünstiger zu 3,30 Euro pro Liter. Der "Jacoby Granatapfelsaft" schmeckt fruchtig nach reifem Granatpafel.

Von Superkräften keine Spur

Den roten Früchten und ihren Säften werden viele gesundheitliche Vorteile nachgesagt: Cranberrys sollen etwa gegen Blasenentzündungen helfen, Granatapfel sei gut fürs Herz und Aroniabeeren werden sogar als "Gesundheitsbeeren" gepriesen. Wissenschaftliche Belege für solche Superkräfte fehlen jedoch.

Im Novemberheft und hier finden Sie den kompletten Check der Warentester.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017