Sie sind hier: Home > Leben > Specials >

So schön ist die Riviera Sibenik (ANZEIGE)

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kroatiens schönste Seite  

Den Rhythmus des zauberhaften Dalmatiens erleben

11.05.2017, 10:48 Uhr | FV Šibenik Knin

So schön ist die Riviera Sibenik (ANZEIGE). Region Sibenik (Quelle: FV Sibenik / Sky Action)

Region Sibenik (Quelle: FV Sibenik / Sky Action)

Tief eintauchen in den Rhythmus Dalmatiens - und das am besten das ganze Jahr. Weinberge, eine traditionelle und moderne Gastronomie sowie eine fast unwirklich anmutende  Landschaft begeistern Besucher. Auch die turbulente Geschichte macht einen Aufenthalt hier zu einem Erlebnis. Egal ob Segel- oder Tauchfan - es werden viele Wünsche wahr. Wer einfach nur am Strand liegen mag, ist an der Riviera Šibenik richtig. Abgesehen von der traumhaften Küste und den Inseln, verstecken sich im Inland zauberhafte Wassergeheimnisse – Flüsse, Berge und Wasserfälle. Einladung zu einer kleinen Tour durch die Region Šibenik-Knin, auch in der Foto-Show.

Die St. James Kathedrale (Quelle: FV Sibenik /T. Šmider)Die St. James Kathedrale (Quelle: FV Sibenik /T. Šmider)

Das UNSECO-Kulturerbe

Die Kathedrale des Heiligen Jakobs wurde im 15. Jahrhundert erbaut. Dieses einzigartige Bauwerk im gotischen und Renaissance-Stil erstaunt seine Besucher. Im Inneren gibt es Skulpturen und Mosaiken. Die Kathedrale gehört seit dem Jahr 2000 zur UNESCO-Liste der Kulturerbe. Einen Tag in der Stadt Šibenik verbringen - das heißt: das Mittagessen auf einer der Terrassen der zahlreichen Restaurants genießen, die in den engen steingepflasterten Gassen versteckt sind. Dabei entdecken Gäste wie zufällig zahlreiche Denkmäler und Festungen, die die stürmische Geschichte dieser Stadt hinterlassen hat. Wem das ein oder andere bekannt vorkommt, könnte ein Fan der Serie „Game of Thrones“ sein. Denn drei Standorte in der Stadt Šibenik haben als Kulisse des imaginären Königreichs Westeros gedient.

Zwei Nationalparks, viele Naturparks und bedeutende Landschaften: Hier ist es wahrlich schön! So etwa im Nationalpark des Flusses Krka. Seine Karst-Umgebung, die Wasserfälle und die kleine Insel Visovac, wo das franziskanische Kloster seinen Platz gefunden hat, begeistern Gäste. Bis aufwärts zum Canyon des Flusses Krka, wo sich das älteste orthodoxe Kloster befindet; von den Weingärten in der Primošten-Region und bis zum Nationalpark Kornati zeigen sich die Schönheiten dieses Landstrichs.

 Die Klosterinsel Visovac (Quelle: FV Sibenik / D.Šarić)Die Klosterinsel Visovac (Quelle: FV Sibenik / D.Šarić)

Gesund, entspannend und lehrreich: 2.500 Kilometer Natur

Für alle Fahrrad- und Wanderfreunde ist es eine gute Nachricht dass die Region Šibenik mehr als 2.500 Kilometer Fahrradstrecken und Wanderwege hat, die sich über folgenden Gebiete erstrecken: die Stadt Šibenik, das Resort Zaton, die Insel Žirje, die Stadt Vodice, die Gemeinde Pirovac, die Nationalparks „Krka“ und „Kornati“, die Stadt Skradin und die Orte Tisno, Grebaštica und Primošten.

Toll ist eine Fahrt oder Wanderung durch das dalmatinische Hinterland. Zu entdecken gibt es: alte Festungen um den Fluss Krka herum sowie alte Steinhäuser und historische Sehenswürdigkeiten. So zum Beispiel "Bribirske Glavice" bei der Stadt Skradin, die einen Teil der aufbewahrten Mauer noch aus dem illyrischen Zeitalter schützt. Außerdem die Reste der römischen und früh-kroatischen Stadt; den Fundort "Burnum" und die erhaltenen Überreste des römischen Lagers neben dem Canyon des Flusses Krka.

Auch sehenswert: "Danilo" mit seinen Überresten der prähistorischen Siedlung sowie das Hinterland von Šibenik. Hier lockt die Erlöserkirche aus dem 9. Jahrhundert, bekannt als die älteste kroatische Kirche mit einem erhaltenem massiven Glockenturm.

Besonders lohnend ist ein Abstecher in das Gebirge Dinara, mit dem auf einer Höhe von 1831 Metern höchsten Gipfel in Kroatien. Entspannung bieten leichte Spaziergänge durch die Natur. Wer auf Entdeckungsreise durch die Geschichte gehen will, besucht die historische Stadt Knin mit ihren prähistorischen und historischen Überresten, den Bauten und Festungen. Ein schönes Ausflugsziel ist das Flüsschen Krčić, das sich dem Fluss Krka anschließt.

Wege um den See Vrana, um dem Fluss Krka oder auf den Inseln, erfreuen Wanderer. Ein besonders lehrhafter ökologischer Wanderweg führt zu den Festungen der Stadt Šibenik. Hier kann man in einem der Gasthöfe rasten. Dort erleben Urlauber die dalmatinische Lebensweise von einst und heute. Hier ist die Gelegenheit köstliche Spezialitäten Dalmatiens zu kosten.

 Nationalpark Kornati (Quelle: FV Sibenik / D.Šarić)Nationalpark Kornati (Quelle: FV Sibenik / D.Šarić)

Die Region Šibenik-Knin bietet noch viele Geheimnisse, aufregende Landschaften, eine reiche Geschichte und eine interessante Gegenwart. Das können Besucher am besten selbst entdecken - sie sind herzlich willkommen.

  • Mehr zu den Themen:
  • Leben


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017