Sie sind hier: Home > Leben > Liebe >

Liebe und Partnerschaft: Brauchen wir den Valentinstag?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

LIEBE  

Brauchen wir den Valentinstag?

07.02.2008, 11:49 Uhr | ag

An keinem Tag werden so viele Blumensträuße verschenkt wie am Valentinstag. (Foto: Archiv)An keinem Tag werden so viele Blumensträuße verschenkt wie am Valentinstag. (Foto: Archiv)Ohne einen Blumenstrauß, Candlelight-Dinner und romantische Liebeserklärungen wäre der 14. Februar für viele Paare und Frischverliebte wie Weihnachten ohne Geschenke. Doch der Valentinstag hat auch seine Schattenseiten: Bei manchen ist die Erwartungshaltung so groß, dass sie den Partner unter Druck setzt und jedes Gefühl von Romantik im Keim erstickt. Ein offizieller Tag der Liebenden ist daher Unsinn, behaupten die Gegner des Valentinstags. Sie halten nichts von termingerechter Romantik und obligatorischen Präsenten wie Rosen und Rasierwasser. Problematisch wird es, wenn beide Partner eine unterschiedliche Meinung zu diesem Thema haben und einer enttäuscht das Verhalten des anderen als mangelndes Interesse an der Beziehung interpretiert. Wie ist Ihre persönliche Meinung zum Valentinstag? Feiern Sie den Tag der Liebenden oder boykottieren Sie ihn?

Diskutieren Sie mit! Was halten Sie vom Valentinstag?

Valentinsgrüße mal anders Gestalten Sie Ihre persönliche eCard
Gewinnspiel Wir verlosen eine Wellnessreise nach Helgoland
Achtung Fettnäpfchen! Das sollten Sie am Valentinstag vermeiden

Pro & Contra Valentinstag


 (Grafik: Amely Maacken)#

Verena F. (24):
Rituale und Geschenke halten die Liebe frisch

 (Grafik: A. Maacken)#

Sophie W. (32):
Romantik auf Knopfdruck funktioniert nicht

Auch wenn es altmodisch klingen mag: Ich freue mich jedes Jahr erneut auf den Valentinstag. In meinem Kalender ist er genauso rot angestrichen wie mein Hochzeitstag. Dabei kommt es mir überhaupt nicht darauf an, mit großen Geschenken überschüttet zu werden. Originelle Ideen und kleine Aufmerksamkeiten sind viel wichtiger. Sie zeigen mir, dass sich mein Partner wirklich Gedanken macht, womit er mir eine Freude machen kann. Letztes Jahr schenkte er mir beispielsweise zum Valentinstag ein Fotoalbum, in das er Bilder unserer letzten Urlaubsreise eingeklebt und mit witzigen Kommentaren versehen hatte. Darüber habe ich mich riesig gefreut (Liebesbotschaft: So beweisen Sie Ihre Liebe).

Ich denke, dass Rituale wie der Valentinstag, wichtig sind, um sich in der Partnerschaft wieder aufeinander zu besinnen. Momente der Romantik kommen ohnehin im Alltag viel zu kurz. Da tut es richtig gut, sich als Paar einen besonderen Tag zu reservieren, der ganz der Liebe gewidmet ist. Aufmerksamkeiten und kleine Geschenke sind Zeichen der Liebe und stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl.

Sicherlich wäre es albern, nur an einem Tag im Jahr etwas für die Partnerschaft zu tun. Denn die Liebe will regelmäßig gepflegt werden, sonst rostet sie ein. Allerdings ist der Valentinstag eine tolle Gelegenheit, als Paar einen Moment innezuhalten und sich bewusst daran zu erinnern, was man aneinander hat.

Um den Valentinstag wir immer so viel Lärm gemacht. Plötzlich fühlt sich jeder verpflichtet, dem Partner teure Geschenke zu kaufen und ihm Liebeserklärungen zu machen. Das ist doch albern. Romantik auf Knopfdruck . Wie soll das denn bitte schön funktionieren? Ganz schlimm finde ich auch, dass sich bei vielen Paaren mittlerweile so eine Art Erwartungshaltung eingestellt hat. Und wenn es dann am Valentinstag ausnahmsweise mal nicht rote Rosen regnet, hängt gleich der Haussegen schief. Viele sind sauer, wenn ihnen der Partner nichts geschenkt hat oder den Valentinstag sogar vergessen hat.

Ich für meinen Teil möchte mich keinen solchen Zwängen unterwerfen. Wenn ich meinem Partner meine Zuneigung zeigen oder ihm beweisen möchte, wie wichtig er mir ist, geschieht das meist immer ganz spontan. Dazu brauche ich keinen bestimmten Tag im Kalender. Und auch Geschenke sind dafür nicht unbedingt notwendig.

Jahrestage an sich finde ich schon sehr wichtig. aber im Gegensatz zum Valentinstag sind diese ja zum Glück individuell. Einen offiziellen Feiertag für Liebende dagegen braucht meiner Meinung nach kein Mensch - ausgenommen die Blumenverkäufer und Parfümerie-Besitzer. Die freuen sich an solch einem Tag natürlich besonders, wenn die Kassen klingeln.

#

Mehr zum Thema Valentinstag
Große Gefühle Der perfekte Liebesbrief
Liebesbriefe aus dem Netz Was taugen die virtuellen Ergüsse?
Tipps zum Valentinstag Darauf sollten Sie achten

Kinostart des neuen Schweiger-Films Zweiohrküken

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Liebe

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017