Sie sind hier: Home > Leben > Liebe >

Partnerschaft: Heiraten oder "nur" zusammenleben?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hochzeit  

Heiraten oder wilde Ehe?

22.01.2009, 11:23 Uhr | ag

Heriraten: Viele Paare wählen bei der Hochzeit ein symbolisches Datum. (Foto: imago)Viele Paare wählen bei der Hochzeit ein symbolisches Datum. (Foto: imago)Verliebt, verlobt ... Doch warum sollten Paare heiraten? Schließlich kann man auch ohne staatliche und kirchliche Trauung glücklich leben. Sicher ist, dass viele immer länger mit dem Jawort zögern. So liegt das durchschnittliche Heiratsalter in Deutschland bei Männern bei 32,7, bei den Frauen bei 29,8 Jahren. Dabei hat die große Mehrheit der Paare das Zusammenleben bereits in einer gemeinsamen Wohnung erprobt. Geheiratet wird oft erst, wenn ein Baby unterwegs ist oder bereits Kinder da sind - sozusagen aus familiären Überlegungen heraus. Ist die romantische Liebeshochzeit tatsächlich ein Auslaufmodell oder hat sie noch ihre Berechtigung?

Heiraten oder "nur" zusammenleben? Diskutieren Sie mit

Pro & Contra: Heiraten


 (Grafik: Amely Maacken)

Sibylle P. (37):
Eine Heirat stärkt die Beziehung

 (Grafik: A. Maacken)

Nicole (35)
Nicht der Trauschein, sondern Vertrauen festigt die Beziehung

Als mir mein damaliger Freund vor zwei Jahren einen Heiratsantrag machte, habe ich keine Minute gezögert, "ja" zu sagen. Fünf Jahre lang hatten wir ohne Trauschein zusammengelebt und viele Gelegenheiten gehabt, einander in guten und schlechten Zeiten kennen zu lernen. Jetzt war es Zeit für einen neuen Lebensabschnitt. Die ganze Welt sollte jetzt wissen, dass wir auch "offiziell" zueinander gehören. Unsere Hochzeit war nicht nur ein rauschendes Fest, sondern auch ein romantisches Ritual, mit dem wir unser Liebesversprechen erneuerten und uns vor unseren Familien und Freunden zueinander bekannten. Für mich persönlich war es auch die ganz bewusste Entscheidung, mit diesem Mann alt zu werden und ihm meine Liebe zu beweisen.

Heute bin ich schwanger mit unserem ersten Kind. Dass es in einer Ehe geboren wird, lag mir am Herzen. So tragen wir alle drei den gleichen Nachnamen - das stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl. Wichtig ist auch die Tatsache, dass wir als verheiratetes Paar mit Kind durch die steuerlichen Entlastungen finanziell besser dastehen, als das in einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft der Fall wäre. Schließlich werde ich einige Zeit in meinem Beruf pausieren müssen und das Geld, das uns durch das Ehegattensplitting zufließt, können wir sehr gut gebrauchen. Wäre doch schade, es dem Staat zu schenken.

Und sollte unsere Beziehung jemals - was ich nicht hoffe - auseinandergehen, so ist auch meine eigene finanzielle Absicherung besser geregelt als bei einer Alleinerziehenden ohne Trauschein. Aber auch in Krisensituationen denke ich, dass die Ehe eine stabilisierende Funktion hat. Man kann nicht so schnell und leicht auseinandergehen wie in einer Lebensgemeinschaft. Das hat den Vorteil, dass sich das Paar intensiver mit den Konsequenzen der Trennung auseinandersetzt und länger nach Lösungsmodellen sucht.

Außerdem gibt es im Leben ganz viele Situationen, in denen es einem nicht verheirateten Paar richtig schwer gemacht wird. Zum Beispiel, wenn einer mit einer schweren Krankheit im Krankenhaus liegt und der andere keine Auskunft über den gesundheitlichen Zustand des Partners bekommt oder ihn auf der Intensivstation nicht besuchen darf. Solche und andere Probleme umgeht man einfach, indem man klare Verhältnisse schafft und sich das Jawort gibt. Und warum sollte das ein Problem sein, wenn man sich richtig liebt?

Jahrzehntelang zusammen sein? Ja gerne, wenn die Partnerschaft harmoniert. Heiraten? Nicht nötig. Auch nach zehn Jahren glücklicher Beziehung und sieben Jahren des Zusammenwohnens ist Heiraten für mich und meinen Partner kein Thema. Wir sind beide überzeugt, dass wir keinen Trauschein brauchen, um unser Leben miteinander zu teilen.

Als wir jünger waren, fanden wir heiraten einfach spießig. Bloß nicht den Konventionen der Elterngeneration entsprechen! Das sehe ich heute entspannter. Aber heiraten möchte ich nach wie vor nicht.

Vielleicht spielt auch eine Rolle, dass wir keine Kinder haben. Nicht, dass ein Kind zwangsläufig ein Grund zum Heiraten wäre - diese Zeiten sind zum Glück vorbei; so waren die Ehen meiner Großeltern zustande gekommen. Aber ich habe im Freundeskreis oft erlebt, dass aus Überzeugung unverheiratete Paare doch noch aufs Standesamt zogen bevor das Kind zum Kindergarten oder zur Schule angemeldet wurde.

Ich brauche keinen Heiratsantrag als Liebesbeweis. Ein Trauschein ist weder eine Treuegarantie noch ein Superkleber, der Paare besser zusammenhält. Ich glaube nicht, dass man die Beziehung intensiver pflegt und sich bei Konflikten eher zusammenrauft, weil man verheiratet ist. Im Gegenteil - manche Paare scheitern gerade am Erwartungsdruck, dass ihre Partnerschaft durch die Hochzeit "noch besser" werden müsse, andere machen sich jahrelang gegenseitig das Leben zur Hölle, weil sie die Scheidung scheuen.

In unserem Haushalt ist klar überschaubar, wer welche Dinge angeschafft hat und was wir gemeinsam bezahlt haben. Wir gehen beide arbeiten und sind finanziell voneinander unabhängig. In gewisser Weise finde ich es beruhigend, dass ich beim Scheitern der Beziehung "nur" den Trennungsschmerz verkraften und meine Siebensachen packen müsste, statt ein nervenaufreibendes, bürokratisches Scheidungsverfahren zu durchlaufen. Und trotzdem ist unsere Beziehung alles andere als eine nüchterne Zweckgemeinschaft.




Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Liebe

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017