Sie sind hier: Home > Leben > Liebe >

Partnerschaft: Ist Freundschaft nach der Trennung möglich?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ist Freundschaft nach der Trennung möglich?

13.05.2009, 09:51 Uhr | ElitePartner.de/Annette Riestenpatt

Partnerschaft: Freundschaft nach dem Beziehungsende, für manche ein Ziel, für andere undenkbar. (Foto: Archiv)Freundschaft nach dem Beziehungsende, für manche ein Ziel, für andere undenkbar. (Foto: Archiv) Wem ist diese Situation nicht aus eigener Erfahrung bekannt: Erst hat es nur gekriselt, dann war plötzlich Schluss. Und zur Krönung fällt dann auch noch dieser blöde Satz, den man vielleicht auch selbst schon einmal gesagt hat: „Lass uns doch Freunde bleiben.“ Womöglich ist er nett gemeint, aber geht das überhaupt? Ja, sagen die einen, das kann funktionieren. Niemals!, meinen die anderen, dazu sitzen die Verletzungen viel zu tief. Wann und warum es bei manchen klappt und bei anderen nicht, lesen Sie hier.

#

Freunde bleiben Verlegenheitsspruch oder kann's klappen?
Fünf Tipps Freundschaft nach der Beziehung

Mit ein paar Jahren Abstand ist's möglich

Jennie (36) hoffte, dass es mit Alex (38) niemals zu Ende geht, obwohl es in der Beziehung nach sechs glücklichen Jahren nun seit einiger Zeit kriselte. Dann machte er Schluss und sagte: „Lass uns Freunde bleiben.“ Für Jennie ein Ding der Unmöglichkeit: „Ich liebte ihn noch immer. Allein die Vorstellung, ihn zu treffen, ihn aber nicht küssen und berühren zu können, war der Horror.“ Eine Kumpel-Freundschaft? Für sie undenkbar. Das ist jetzt fünf Jahre her. Inzwischen sind Jennie und Alex gute Freunde, sie treffen sich regelmäßig auch mit ihren neuen Partnern und verstehen sich blendend.

Geht auch Ex und hopp in die Freundschaft?

Das war natürlich nicht immer so. Nach der Trennung zog Jennie sich erst einmal ganz zurück, wollte keinen Kontakt zu Alex. „Eine verständliche und angemessene Reaktion“, findet Single-Coach Lisa Fischbach. „Insbesondere der Verlassene braucht Zeit, um die Verletzung zu verarbeiten. Wenn man sich nach dem Ex-Partner sehnt, ist es nicht gut, ihn ständig zu sehen. Die Beziehung nahtlos in eine Freundschaft zu entwickeln ist nahezu unmöglich, denn zu diesem Zeitpunkt sind noch zu viele unverarbeitete Gefühle und Hoffnungen im Spiel.“

Neue Partner helfen den Groll vergessen

Alex machte es Jennie auch nicht gerade leicht. Immer wieder rief er sie an: „Ich hatte ein schlechtes Gewissen, weil ich Schluss gemacht hatte.“ Aber Jennie wollte nicht die gute Freundin sein, die zusieht, wie er seine neue Freiheit genoss. Dazu war sie viel zu wütend auf Alex. Irgendwann kam es zum Knall, nach einem heftigen Streit herrschte endlich Funkstille. Jennie vermisste ihn zwar noch immer, aber letztlich fand sie einen Weg, die Beziehung und auch Alex hinter sich zu lassen. Schließlich fand sie einen neuen Freund, mit dem sie bis heute glücklich ist.

Zufällige Begegnung als guter Einstieg

Partnerschaft: Freundschaft mit dem Ex geht oft, wenn man sich zufällig wieder begegnet. (Foto: Archiv) Freundschaft mit dem Ex geht oft, wenn man sich zufällig wieder begegnet. (Foto: Archiv)Zwei Jahre später begegneten sie sich auf einer Feier ganz zufällig wieder. „Ich habe mich ehrlich gefreut, ihn zu sehen“, erinnert sich Jennie. „Obwohl mir im ersten Moment ein wenig mulmig wurde.“ Doch die anfängliche Anspannung verflog schnell und auch, dass beide ihre neuen Partner dabei hatten, tat dem keinen Abbruch. Beide hatten die Vergangenheit hinter sich gelassen und waren bereit, einander ohne Altlasten zu begegnen.

Hatte die Beziehung Freundschaftspotenzial?

„Wenn zwei Menschen eine Zeit als Paar miteinander verbracht haben, dann gibt es vieles, das sie verbindet“, sagt Lisa Fischbach. „Wenn die Beziehung nicht mehr funktioniert, muss man diese Person nicht gleich aus seinem Leben streichen.“ Eine Liebesbeziehung basiert ganz ähnlich wie eine Freundschaft auf gegenseitiger Wertschätzung, Respekt und Sympathie. Nur fehlt bei letzterer eben der erotische, körperliche Aspekt. Und weil es auf dieser Ebene vielleicht nicht mehr klappt, die Leidenschaft erloschen ist oder das Zusammenleben nicht läuft, so ist vielleicht noch genügend Potenzial für eine Freundschaft vorhanden.

Manche können es auch sofort

Wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, muss jedes Paar für sich klären. Es gibt Menschen, die können nahezu nahtlos und geschmeidig aus der Beziehung in die Freundschaft wechseln. Meist hängt das aber von der Art der Trennung ab und wie viele Emotionen noch vorhanden sind. Bei anderen, so wie bei Jennie und Alex, dauert es eben eine Weile.

Mehr zum Thema Liebe:
Nach dem Beziehungs-Aus Vom Partner zum besten Freund?
Trennungsgrund Urlaub Beziehungs-Schluss vor den Ferien
Pro und Contra Seitensprung - beichten oder schweigen?
Partnerschafts-Test

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen & 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Liebe

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017