Sie sind hier: Home > Leben > Liebe > Beziehung > Partnerschaft >

Bei einer Fernbeziehung gehört das Abschied nehmen dazu.

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fernbeziehung  

"Ja" zur Fernbeziehung?

04.08.2014, 18:35 Uhr | Nina von der Bey

 Bei einer Fernbeziehung gehört das Abschied nehmen dazu.. Bei einer Fernbeziehung gehört das Abschied nehmen dazu. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bei einer Fernbeziehung gehört das Abschied nehmen dazu. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Eine harmonische Beziehung, große Pläne und eine gemeinsame Wohnung. Das Glück scheint perfekt, doch dann das: Der Partner hat einen neuen Job bekommen - in einer anderen Stadt. Tägliches nach Hause pendeln kommt nicht in Frage, zu weit entfernt liegt die neue Arbeitsstätte. Und plötzlich stellt sich die Frage: Mitgehen oder Fernbeziehung? Gemeinsam in eine fremde Stadt zu ziehen, kann verbinden, muss aber nicht. Auch eine Fernbeziehung kann die intakte Partnerschaft gefährden. Mit unseren Tipps halten Sie die Liebe auf Distanz frisch- bis zum nächsten gemeinsamen Liebesnest.


Wenn der Partner wider aller Bedenken in die neue Stadt mitzieht, so ist das ein großer Liebesbeweis. Und in der Ferne gibt es gemeinsam einiges zu entdecken. Doch das ungewohnte Umfeld birgt auch reichlich Potenzial für Probleme: "Der eine bleibt allein und arbeitslos in der neuen Wohnung sitzen, während auf den anderen neue Herausforderungen warten: Neuer Job, neue Kollegen und vieles mehr. Spannungen bleiben da nicht aus und die Beziehung wird auf die Probe gestellt", sagt Flirtexpertin Nina Deißler.

Beziehung auf Raten

Aber ist Pendeln die bessere Alternative? Von sieben Tage die Woche gemeinsam Einschlafen zur Beziehung auf Raten? Die richtige Antwort ist wohl so individuell wie die Menschen selber: "Grundsätzlich ist es klug, dass der eine erst einmal 'die Lage checkt', die neue Firma kennenlernt, sich nach guten Wohngegenden erkundigt und man dann gemeinsam überlegt, wie schnell man die 'Fernbeziehung' wieder zu einer 'Nahbeziehung' macht", so Deißler. Zwar könne die Liebe auf Distanz für einige Zeit die Beziehung stärken, auf Dauer sei sie jedoch nicht empfehlen. Zu sehr könne die "Teilzeitbeziehung" zur Entfremdung und falschen Vorstellungen voneinander führen, findet die Expertin.

Auf zu neuen Ufern

Was aber, wenn der Partner einfach nicht bereit ist, seinem Herzblatt über kurz oder lang in die Fremde zu folgen? Dann wird die dauerhafte Fernbeziehung zum Partnerschaftskonzept. Möglich, dass zwei Liebespendler sehnsuchtsvoll auf jedes gemeinsame Wochenende hinarbeiten. Genau so gut ist es möglich, dass der Partner sich in der neuen Stadt auch einen neuen Freundeskreis aufbaut. Und ebenso, dass der daheim gebliebene neue Hobbys findet und Freundschaften aktiviert, die er während der Nahbeziehung schon halb vergessen hatte. "Für den Partner kann das gerade in einer Fernbeziehung zur Belastungsprobe werden, wenn er das neue soziale Netz des anderen nicht kennt und durch die Entfernung nicht gut einschätzen kann", so Deißler. "Reden ist daher das Allerwichtigste, damit keine ungerechtfertigte Eifersucht oder unnötige Ängste entstehen".

Rucksack-Liebe

Auch das Reisen kann auf Dauer belasten: Ständig müssen die Verliebten durch halb Deutschland touren, was anstrengend und nervig ist: "Alleine die vielen Stunden Reisezeit, die vom Wochenende abgehen - von den Kosten ganz zu schweigen", gibt die Expertin zu bedenken. Gerade der Faktor Zeit kann zu einem echten Verhängnis werden. Während die Woche vor lauter Arbeit überquillt, wird es mit der Wochenendplanung eng. Freitags nach der Arbeit ab in den Zug oder auf die Autobahn. Sonntagabends wieder zurück. Noch schwieriger wird das Unternehmen Fernbeziehung, wenn einer von beiden auch am Wochenende arbeiten muss.

Beziehung statt Auszeit

Und wo bleibt die Zeit zum Entspannen? Zum einfach nur man Selbstsein und den eigenen Gedanken Nachhängen? Die bleibt auf der Strecke. Das Wochenende wird zur Beziehungszeit statt zur Auszeit und dafür muss die Liebe wirklich groß sein. Vielleicht aber gelingt es ja doch: Ohne Erwartungsdruck am Wochenende zweisam durchs Leben tanzen und gemeinsame Zukunftspläne schmieden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
„Dein neuer Lebensmittelpunkt“: Hanseatic Kühlschränke
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017