Sie sind hier: Home > Leben > Liebe >

Partnerschaft: Die Freundin an den Mann bringen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

PARTNERSCHAFT  

Die Freundin an den Mann bringen

18.12.2007, 09:06 Uhr | cme, t-online.de

Funkt es oder funkt es nicht? (Foto: Archiv)Funkt es oder funkt es nicht? (Foto: Archiv)Irgendwann konnte Nicole das Gejammer ihrer Freundin Heike nicht mehr ertragen. Die 32-Jährige war frisch geschieden und litt fürchterlich unter dem Alleinsein. Kurzerhand ergriff Nicole die Initiative und schaltete - ohne deren Wissen - eine Kontaktanzeige für Heike. Als später die Mails eintrudelten, weihte die selbsternannte Kupplerin die Freundin ein - und es funkte tatsächlich zwischen ihr und Jörn. Doch nicht immer funktioniert das Verkuppeln von Freunden so problemlos und nicht immer ist es erwünscht. Was sollte man beachten, wenn man Amor spielt?

#
Reden Sie mit! Forum: Ist Verkuppeln in Ordnung?

Wieder allein Tipps, die das Single-Leben erleichtern

#

Mit offenen Karten spielen

Wer befreundeten Singles auf die Sprünge helfen will, sollte auf jeden Fall mit offenen Karten spielen. "Das Verkuppeln ist im Prinzip eine Einmischung in das Leben eines anderen - meist eine ungefragte", sagt Psychologe Roland Kopp-Wichmann aus Heidelberg. "Da sollte man nicht mit fiesen Tricks und heimlichen Arrangements arbeiten." Dennoch lehnt der Paartherapeut die Unterstützung bei der Partnersuche nicht völlig ab. Der Experte plädiert allerdings dafür, immer nur ein Kennenlernen zu ermöglichen. Den Rest müssten die Singles schon selber schaffen. Allzu viel Drängen und Einmischen, zum Beispiel indem man die Vorzüge des anderen anpreist, ist dagegen fehl am Platz.

Grenzen der anderen respektieren

Eigentlich sollte jeder glücklich sein, wenn ihm jemand bei der Partnersuche hilft. Dennoch wehren sich viele gegen die Kuppelei - zu Recht, meint Kopp-Wichmann. Manch einer fühlt sich bevormundet oder sogar bedrängt. Die unbewusste Erwartungshaltung der Vermittler setzt sie unter Erfolgsdruck, nach dem Motto: 'Wenn du dann immer noch Single bleibst, bist du es selber schuld'. Dann doch lieber so tun, als ob man gar keinen Partner sucht. Kopp-Wichmann rät dazu, die Grenzen anderer zu respektieren. Schließlich habe es meist einen Grund, warum jemand Single sei.

Ungezwungene Atmosphäre zum Kennenlernen

Wer dennoch einen Verkupplungsversuch starten will, sollte dafür eine passende Situation suchen. Ein intimes Abendessen zu viert ist ebenso ungeeignet wie eine Party mit hundert Leuten. Kopp-Wichmann empfiehlt für ein Kennenlernen eine soziale, möglichst natürliche Situation, in der sich niemand beobachtet fühlt, wie zum Beispiel eine Geburtstagsparty. Hier besteht die Möglichkeit für das potentielle Paar, ungezwungen ins Gespräch zu kommen - oder aber ebenso schnell wieder auf Distanz zu gehen, wenn es doch nicht funkt.

Mehr aus Lifestyle:
Hübsch und trotzdem allein Was Singles falsch machen
Warum einen älteren Mann? Gründe für den großen Altersunterschied
Getrennte Wohnungen Tut das der Partnerschaft gut?
Gut für die Figur Die zehn besten Hungerstopper

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017