Sie sind hier: Home > Leben > Liebe >

Seitensprung: Fremdgegangen - und nun?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Seitensprung  

Fremdgegangen - und nun?

18.04.2013, 10:42 Uhr | ElitePartner / Saskia Balke

Seitensprung: Fremdgegangen - und nun?. Beichten oder verschweigen? Wie es nach dem Seitensprung weitergeht, ist keine leichte Entscheidung. (Quelle: imago)

Beichten oder verschweigen? Wie es nach dem Seitensprung weitergeht, ist keine leichte Entscheidung. (Quelle: imago)

Es ist passiert. Vielleicht war es nur eine bedeutungslose Nacht, vielleicht aber auch mehr. Wer einen Seitensprung begangen hat, kämpft meist mit einem schlechten Gewissen gegenüber dem Partner. Die moralische Zwickmühle besteht in der Frage: Gestehe ich meinen Fehltritt oder verschweige ich den Ausrutscher besser? Ob Ehrlichkeit der richtige Weg ist, hängt unter anderem davon ab, welchen Stellenwert die Liaison hat. Fest jedoch steht: Fremdgehen ist in den meisten Fällen ein Zeichen für Unzufriedenheit in der Beziehung, das man nicht ignorieren sollte. Zehn Indizien, die auf einen Seitensprung hinweisen.

Der einmalige Ausrutscher

Zu tief ins Glas geschaut, der Kollegin in den Ausschnitt gefallen und dann zusammen im Bett gelandet - ein typisches Beispiel für den spontanen Seitensprung. Dabei handelt es sich um nicht mehr als einen klassischen Ausrutscher. Wer weder verliebt ist noch den Ausflug in jenes fremde Bett wiederholen möchte, sollte sorgfältig abwägen, ob er seinem Partner den einmaligen Fehltritt gesteht. Diplom-Psychologin und Beziehungscoach Lisa Fischbach von ElitePartner.de weiß: „Ehrlichkeit kann in einem solchen Fall eine ungeahnt zerstörerische Kraft entfalten. Was für einen selbst eher bedeutungslos erscheint, ist für den Partner der größte Vertrauensbruchs eines möglichen Treuegelöbnisses.“ 

Gestehen oder schweigen?

Ein Geständnis katapultiert den oder die Betrogene in eine emotionale Ausnahmesituation, die das Ende der Beziehung bedeuten kann. Nämlich dann, wenn der Partner seine Prinzipien oder Gefühle so tief verletzt sieht, dass das Vertrauensverhältnis zerstört ist. „Wer fremdgeht, mag den Impuls verspüren, sein Gewissen zu erleichtern und den Partner mit der Wahrheit zu konfrontieren.“ Doch durch ein Geständnis verringert sich die persönlich empfundene Schuld kaum, wohl aber die Chance auf eine vertrauensvolle Beziehung. „Der Akt des Betrugs wird in der Fantasie des betrogenen Partners irrational aufgeladen. Diese quälenden Bilder können zu einer großen psychischen Belastung werden“, sagt Fischbach. Die Exklusivität der Beziehung wurde schließlich empfindlich gestört, was sie in ihren Grundfesten erschüttert. Aus einer solchen Krise kann jedoch auch eine neue, reifere Qualität der Partnerschaft erwachsen - vorausgesetzt das Paar entscheidet sich vor dem Hintergrund des Seitensprungs bewusst für eine gemeinsame Zukunft. Am Ende der gemeinsamen Klärung kommt es zur Versöhnung und der Betrogene kann verzeihen.

Die Affäre – ausgelagerte Bedürfnisse

Eine Affäre unterscheidet sich vom Seitensprung durch den Vorsatz, den Partner zu betrügen: Wer über einen längeren Zeitraum fremdgeht, muss sich schließlich Ausreden einfallen lassen, heimliche Treffen organisieren – kurz: Aufwand betreiben, um nicht vom Partner erwischt zu werden. „Wer sich auf eine Affäre einlässt, sollte sich fragen, welche unerfüllten Bedürfnisse möglicherweise dahinter stecken.“, so Fischbach. Oft verständigen sich Paare im Laufe einer Beziehung auf eine kleine Schnittmenge ihrer persönlichen Neigungen. Innerhalb einer langjährigen Beziehung kann sich zwischen den Federn ein gewisses Maß an Langeweile einschleichen. Irgendwann suchen Paare dann womöglich im Außen nach Erfüllung beziehungsweise Kompensation.

Damit es gar nicht erst so weit kommt

Die Erfahrung aus der Paartherapie zeigt, dass die Toleranz innerhalb von Beziehungen viel größer ist als von den Betroffenen erwartet. „Fragen Sie sich, ob Sie jene Sehnsüchte, denen Sie in einer Affäre nachgeben, nicht auch in der eigenen Beziehung realisieren können. Natürlich kostet es Mut, die eigenen Wünsche zu kommunizieren – doch wer das tut, wird meist belohnt. Oft ist die Schnittmenge und Toleranzgrenze beim anderen viel höher als erwartet.“, konstatiert Lisa Fischbach. Den Bedürfnissen des Partners aufmerksam zu begegnen und die eigene Sprachlosigkeit zu überwinden, kann die Lust auf einen Seitensprung bereits im Vorfeld ausbremsen. Und wer sich zu einem einmaligen Fehltritt bereits hat hinreißen lassen, sollte lernen, das Gefühl der Schuld auszuhalten statt sich selbst entlasten zu wollen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Sind Sie schon einmal fremdgegangen?
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Perfekt aussehen in nur einer Minute mit Magic Finish
Make-up-Mousse bei asambeauty entdecken
Shopping
congstar „wie ich will“: Wunsch- tarif in bester D-Netz Qualität
zu congstar.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Liebe

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017