Sie sind hier: Home > Leben > Liebe > Beziehung > Partnerschaft >

Dating-Trends: Von Casual Dating bis Speed Hating

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dating-Trends  

Dating-Trends werden immer kurioser

09.03.2011, 12:54 Uhr | ag

Dating-Trends: Von Casual Dating bis Speed Hating. Bei Silent Dating zählen Augenkontakt und Gesten. (Foto: imago)

Bei Silent Dating zählen Augenkontakt und Gesten. (Foto: imago)

Singles auf Partnersuche haben die Qual der Wahl. Neue Dating-Trends wie Chat Roulette, Jumping Dinner oder Casual-Dating erobern den Markt und wecken die Neugier. Doch was verbirgt sich hinter den vielversprechenden Namen? Und welche Kennenlernform eignet sich für wen? Wir haben die beliebtesten Dating-Methoden unter die Lupe genommen und auf ihre Vor- und Nachteile hin geprüft.

Silent Dating

Nach den USA, China und Holland erobert "Silent Dating" nun auch Deutschland. Der Clou: es wird nicht geredet. Lediglich Gestik, Mimik und auf Zettel geschriebene Botschaften entscheiden innerhalb weniger Minuten über Sympathie oder Abneigung. Dann geht’s zum nächsten Partner. Sinn dieser Kennenlernform ist es, dass sich die Flirtpartner auf sinnlicher Ebene wahrnehmen – und nicht alles zerreden. Der Nachteil: Man kann die Stimme des anderen nicht hören. Ob zum Beispiel der Latin-Lover eine Pieps-Stimme hat, erfährt man erst später. Überhaupt kann hier nicht wirklich die Rede von Kennenlernen sein. Schließlich hängt es davon ab, ob jemand zuhört, auf den anderen eingeht und etwas zu sagen hat.  Fazit: Das Anstarren hat bestimmt spannende Momente und verbessert die Wahrnehmung. Doch auch die Stimme und das Gesagte machen den Reiz des Flirtens aus.

Power-Dating

Haben Sie ein gutes Gedächtnis? Das brauchen Sie, wenn Sie an einem Power-Dating teilnehmen. Ziel dist es, so viele potentielle Partner wie möglich in kurzer Zeit kennen zu lernen. Genau 45 Sekunden verbleiben Ihnen um sich von Ihrem Gesprächspartner ein Bild zu machen und ihn zu begeistern. Das klingt nach dem klassischen Speed-Dating-Prinzip? Ist es auch – nur in viel größerem Rahmen. Beispiel: Das in Hamburg durchgeführte bisher größte Power-Dating-Event der Welt ermöglichte 132 Frauen und 120 Männern insgesamt 15.840 Dates innerhalb kürzester Zeit. Bleibt zu hoffen, dass die Teilnehmer nach den ganzen Dates noch ihre Favoriten unterscheiden können. Wenn man den anderen wieder sehen will, macht man hinter seinem Namen ein kleines Kreuzchen. Die Veranstalter werten die Zettel aus und geben die Kontakte der Personen weiter, bei denen die Kreuzchen übereinstimmten. Vorteil: Innerhalb von kurzer Zeit wird eine maximale Zahl an potentiellen Partnern gecheckt. Allerdings bleibt Romantikdabei auf der Strecke.

Jumping Dinner

Hierbei handelt es sich um eine kulinarische Variante des Power-Dating. Jeweils zwei Singles kümmern sich um Vorspeise, Hauptgang oder Dessert. Jeder Gang wird in einer anderen Wohnung, in einer anderen Konstellation eingenommen. Am Ende trifft man sich  zu einer gemeinsamen Party. Ob mehr als nur Rezepte ausgetauscht werden, ist fraglich. Schließlich verderben zu viele Köche bekanntlich den Brei – aber wenigstens gehen Sie nicht mit leerem Magen nach Hause und hatten ausreichend Zeit für Gespräche und Flirts.

Casual Dating

“Beziehung ohne Verpflichtung” lautet das Motto beim Casual Dating. Die Partner finden im Internet zueinander. Vermittlungsagenturen wie zum Beispiel C-Date.de bieten Webseiten an, auf denen sich Interessenten anmelden können und gleichgesinnte Menschen finden, die ihren Bedürfnissen entsprechen. Damit werden Hemmschwellen wie zum Beispiel in der Disco, Bar oder im Restaurant überwunden und die Kontaktaufnahme erleichtert. Ein weiterer Vorteil dieser Dating-Form liegt in der Anonymität der Teilnehmer. Problematisch kann es jedoch dann werden, wenn bei einem der Partner doch Gefühle ins Spiel kommen und der andere die Begegnung nur als reines Abenteuer auffasst.

Chat Roulette

"Rien ne va plus" - nichts geht mehr. Diesen Satz hört man, sobald sich das Roulette-Rad dreht. Das Adrenalin steigt, denn schließlich möchte jeder, dass sich der Einsatz lohnt und die Kugel auf der richtigen Zahl zum Halt kommt. Beim Chat Roulette sitzen Teilnehmer an einer Webcam. Die einzelnen Webcams werden per Zufall miteinander verlinkt. Wenn man sich etwas zu sagen hat, dann sollte man das bald tun, denn nach einer bestimmten Zeit wird ein neuer Chat-Partner geschaltet und es besteht keine Möglichkeit, das geführte Gespräch fortzusetzen. Wem das Gesicht seines Gegenübers nicht passt, der kann weiterklicken und bekommt eine neue Zuteilung. Allerdings muss man diese Form der digitalen Kommunikation schon mögen, denn auch hier bleiben Sinnlichkeit und Romantik einer echten Begegnung auf der Strecke.

Speed Hating

Sie würden heute gern jemanden so richtig anbrüllen? Dann sollten Sie es mal mit Speed Hating, einem Trend aus England, versuchen. Schon beim ersten Zusammentreffen fliegen die Fetzen. Nach jeweils drei Minuten wilder Streiterei geht’s weiter zum nächsten Streithahn. Zwölf bis 15 Mal wird das Gegenüber gewechselt. Weil nicht jeder Teilnehmer das gleiche Pensum Angriffslust verträgt, gibt es verschiedene "Speed-Hating"-Varianten: von soft bis knallhart. Variante Nummer eins: Je 60 Sekunden lang dürfen beide Teilnehmer einfach nur über alles jammern, was sie bedrückt. Danach wird gemeinsam darüber diskutiert. Variante Nummer zwei: Themen, die grundsätzlich jedermann reizen, werden den Kandidaten auf Kärtchen vorgesetzt. Dann wird vereint drauflos geschimpft. Variante Nummer drei: "Blind-Hate", Partnerwahl mit verbundenen Augen. Ein "blinder" Mann, drei Frauen und eine Reihe fieser Fragen. Variante Nummer vier ist nur etwas für Hartgesottene. Gegenseitiges Beleidigen ist angesagt - auf eigene Gefahr. Drei Minuten lang darf man dem anderen ins Gesicht sagen, was man alles an ihm auszusetzen hat. Fazit: Diese Dating-Form ist zwar spannend, weil beide Teilnehmer sich von einer ganz anderen Seite zeigen. Allerdings ist der aggressive Unterton nicht jedermanns Sache.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017