Sie sind hier: Home > Leben > Liebe > Trennung & Scheidung >

Scheidungskinder - Es geht auch ohne Trauma

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Scheidung  

Scheidungskinder: Es geht auch ohne Trauma

24.02.2012, 15:51 Uhr | nm (CF)

Scheidungskinder - Es geht auch ohne Trauma. Scheidung: Das geht auch ohne streit vor den Kindern (Foto: imago)

Scheidung: Das geht auch ohne streit vor den Kindern (Foto: imago)

Scheidungskinder galten lange Zeit als besonders anfällig für einen sozialen Abstieg. Dabei wiesen meist amerikanische Studien auf die besondere Brisanz hin. Eine Trennung kann jedoch auch ohne Trauma funktionieren.

Es ist auch ohne Trauma möglich

Die aktuelle Entwicklung zeigt, dass Scheidungskinder sogar gestärkt aus der Situation hervorgehen können. Zunächst ist die Trennung für Ihre Sprösslinge jedoch schmerzhaft. Dabei ist es entscheidend, in welchem Alter die Trennung erlebt wird. Junge Kinder können die Erlebnisse oft nur unzureichend einordnen. Meist gelingt in diesem Fall keine ausreichende Verarbeitung. Dies führt dann in späteren Jahren zu Problemen. Jugendliche sind sich über die Tatsachen in der Regel bewusst.

Es liegt an Ihnen

Um eine Scheidung ohne Trauma zu überwinden, ist das Verhalten der Eltern maßgeblich. Leider ist es in den meisten Fällen so, dass kein vernünftiges Ende gefunden wird. Eigentumsansprüche müssen dann über die Gerichte geklärt werden. Für Ihre Kinder ist es dabei nicht nachvollziehbar, was aus der Partnerschaft entstanden ist. Generell gilt deswegen, dass Sie Probleme nur unter Erwachsenen klären sollten. Scheidungskinder werden hierdurch nur zusätzlich belastet und können die Informationen nur schwer verarbeiten.

Scheidungskinder – ein schöner Trend

Zu der positiven Entwicklung von Scheidungskindern hat vor allem das gesellschaftliche Klima beigetragen. Aufgrund der erhöhten Scheidungsrate ist sich die Gesellschaft über die Probleme bewusst. Es wurden zahlreiche Hilfsstellen für Sie errichtet. Außerdem können Mütter Unterstützung bei der Erziehung in Anspruch nehmen. Auch das Verständnis der Väter hat sich geändert. Verschwanden diese früher meist komplett aus dem Leben, sorgen sie heutzutage oft ausreichend für ihre Kinder.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Liebe > Trennung & Scheidung

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017