Sie sind hier: Home > Leben > Liebe >

Flirten: Deutsche sind Flirtmuffel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Flirten  

Die Deutschen sind Flirtmuffel

18.12.2012, 11:34 Uhr | ElitePartner.de / ag

Flirten: Deutsche sind Flirtmuffel. Beim Flirten fehlt den Deutschen oft die nötige Leichtigkeit.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Beim Flirten fehlt den Deutschen oft die nötige Leichtigkeit. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Schäkern im Alltag? Nein, danke. Nur jeder dritte Single in Deutschland flirtet gern. Und wenn er es tut, wirkt es oft verkrampft. Das ergab eine Umfrage der Partnervermittlung ElitePartner.de, zu der 9500 Singles befragt wurden. Besonders kläglich ist das Balzverhalten bei Menschen vom Land. Doch auch jüngere Männern tun sich schwer. Zudem sucht nur die Hälfte der Singles überhaupt einen Partner.

Männer sind Spätzünder beim Flirten

Nur ein Drittel der befragten Singles gab an, zu einem unverbindlichen Flirt im Alltag bereit zu sein. Dabei zeigte sich, dass die Flirtlaune auch vom Alter abhängt: Während  Frauen in den Zwanzigern ihren Flirthöhepunkt erleben, beginnt die heiße Flirtphase bei den Männern erst ab 30. Sie sind die klassischen Spätzünder in Sachen Flirten. Großstädter flirten häufiger als Singles auf dem Land. Besonders Stadt-Frauen legen es öfter auf einen Flirt an als die Damen auf dem Land.

Singlefrauen leben allein und glücklich

Wer denkt, dass Frauchen partout einen Partner an ihrer Seite brauchen, liegt falsch. Laut der Umfrage sind die meisten weiblichen Singles nämlich mit ihrem Beziehungsstatus zufrieden. Über 60 Prozent der Singlefrauen erklärten, nicht auf der Suche nach einer besseren Hälfte zu sein. Aber auch ein Drittel der befragten Männer zieht das Singleleben einer Partnerschaft vor. Im Alter steigt jedoch die Bindungsunlust vor allem beim weiblichen Geschlecht.

Zweckorientiertheit überwiegt das Spielerische

"Flirten ist im weiten Sinne eine spielerische Art der Kontaktaufnahme, ohne gleich das Ziel der Eroberung im Kopf zu haben. Während in anderen Ländern dieser lockere Umgang zum Alltag gehört und das Miteinander bereichert, haben viele Deutsche diese Flirt-Mentalität nicht, da sie kulturell durch andere Werte geprägt sind“, erklärt Single-Coach Lisa Fischbach von ElitePartner. „Hierzulande wird häufig nur zweckorientiert geflirtet: Ich will einen Partner, also muss ich flirten. Daher fehlt den meisten die Übung und die Offensive wirkt schnell verkrampft. Mein Tipp: Öfter mal ein Lächeln verschenken und einen Small Talk starten. Das macht das Leben bunter.“

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Liebe

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017