Sie sind hier: Home > Leben > Liebe >

Zoff an Weihnachten: Darüber streiten Paare in der Weihnachtszeit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Weihnachtszoff  

Darüber streiten Paare in der Weihnachtszeit

12.12.2013, 09:06 Uhr | t-online.de

Zoff an Weihnachten: Darüber streiten Paare in der Weihnachtszeit. Bei vielen Paaren fliegen während der Festtage die Fetzen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bei vielen Paaren fliegen während der Festtage die Fetzen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Es ist das Fest der Liebe und soll eine Zeit der Besinnlichkeit und Harmonie sein. Doch nicht selten endet Weihnachten unter Paaren in Streit, der die Beziehung auf eine harte Probe stellt. Doch warum geraten wir gerade zu Weihnachten aneinander, welches sind die häufigsten Streitthemen und wie lässt sich der alljährliche Zoff vermeiden?

Nervige Verwandte und fehlende Freiräume

"Schatz, der Baum hängt schief", "Reißt sich deine Mutter diesmal etwas zusammen?" oder "das Geschenk von deiner Schwester ist einfach nur schrecklich": Haben Sie einen dieser Sätze schon einmal gehört und sich darüber geärgert? Dann stehen Sie nicht allein damit. Wie eine Umfrage der Partnervermittlung ElitePartner unter 443 Teilnehmern ergab, gehören diese Sticheleien zu den klassischen Zoff-Themen an Weihnachten. Demnach haben sich 18 Prozent der Befragten schon einmal über das schlechte Benehmen von Verwandten echauffiert. 17 Prozent streiten darüber, wo und mit wem die Feiertage verbracht werden sollen und 15 Prozent beklagen sich über zu wenig persönliche Freiräume an den Festtagen. Auch die Geschenkauswahl ist ein häufiger Streitgrund (13 Prozent).

Weitere Konfliktherde: der Weihnachtsbaum und die Menüwahl

Zwölf Prozent der Befragten nervt es an Weihnachten, die Besuchstermine der Verwandtschaft zu koordinieren. Auch darüber, wer die Weihnachtsgeschenke besorgt, herrscht oft Uneinigkeit (zehn Prozent). Neun Prozent der Befragten dagegen gaben an, dass unterschiedliche Vorstellungen über weihnachtliche Traditionen und unterschiedliches Engagement bei den Vorbereitungen zu Differenzen führen. Auch "Äußerlichkeiten" wie die Größe des Weihnachtsbaum und die Auswahl des Weihnachtsmenüs können zum Zankapfel werden. Jeweils sechs Prozent der Befragten gaben an, sich über diese Themen zu streiten.

Wunsch, dem Stress einfach zu entfliehen

Interessant ist, dass ein Teil der Männer auch nichts dagegen hätte, dem Weihnachtsstress und den lieben Verwandten ganz aus dem Weg zu gehen: 15 Prozent der männliche Befragten würden gerne verreisen, neun Prozent lieber bei der Familie der Partnerin als mit ihrer eigenen feiern und fast doppelt so viele Männer wie Frauen würden am liebsten gar nicht feiern.

Tipps: So verbringen Paare Weihnachten friedlich

Mit den Feiertagen beginnt eine riskante Zeit für die Liebe. '"Wichtig ist, Stress vorzubeugen, indem man vorausschauend plant, die Aufgaben gerecht verteilt und seine Ansprüche senkt“, sagt Diplom-Psychologin Lisa Fischbach von ElitePartner und gibt Paaren drei Tipps: Zum einen sollte man sich davon frei machen, dass alles perfekt sein muss - wichtiger als ein Galamenü und eine tolle Baumdekoration sei die Zeit, die man mit seinen Lieben verbringt. Zum anderen sollte man offen für Veränderungen sein und sich bewusst machen, dass Traditionen nicht in Stein gemeißelt sind. Der dritte Ratschlag lautet "Freiräume schaffen". Gönnen Sie sich zwischendurch mal eine Stunde zurückzuziehen, die Füße hochzulegen oder Zeitung zu lesen. Die gewonnene Entspannung zahlt sich nachher doppelt aus, weil Sie sich wieder gelassener Ihren Gästen oder der Familie widmen können.

Keine Grundsatzdiskussionen unterm Tannenbaum

Damit es trotz aller guter Vorsätze nicht doch zum Zoff unterm Weihnachtsbaum kommt, sollten alle Beteiligten auch ein paar wichtige Grundregeln in Bezug auf die Wahl der Gesprächsthemen beherzigen. Hierbei gilt: Vermeiden Sie an Weihnachten Reizthemen, die konfliktpotential bergen und bislang noch nicht ausreichend besprochen werden konnten. Wenn Sie beipielsweise den Kauf einer Immobilie planen und auf die Finanzspritze der Eltern hoffen oder sich mit dem Gedanken tragen, ihren Job zu kündigen, sollten Sie diese Themen besser auf einen späteren Zeitpunkt vertragen. Denn sie schaffen den besten Nährboden für Grundsatzdiskussionen – und die haben unter dem Weihnachtsbaum nicht zu suchen.

 

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie streiten Sie mit Ihrem Partner?
Anzeige
Video des Tages
Es hätte viel schlimmer enden können 
Dieser Lkw-Fahrer ist nur knapp dem Tod entronnen

Sein Fahrzeug steht auf der Kippe und droht in die Tiefe zu stürzen. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal