Kolumne "Lust, Laster und Liebe"

Gibt es eine Altersbeschränkung für die Partnersuche?

07.11.2017, 09:05 Uhr | Jennifer Buchholz, t-online.de

Ab einem gewissen Alter scheint die Partnersuche ein No-Go zu sein. (Symbolbild)

Kaum sprießen die ersten Schamhaare oder zeigt sich der erste Flaum auf der Oberlippe, bombardieren Verwandte Jugendliche mit der Frage: "Und, hast du schon einen Freund/eine Freundin?" Es scheint, als sei eine Partnerschaft das wichtigste Ziel im Leben zu sein. Doch ab einem gewissen Alter werden Sex und Liebe beinahe zum Tabu. Gibt es also eine unausgesprochene Altersbeschränkung für die Partnersuche?

Der Fokus auf Beziehungen zieht sich wie ein roter Faden durch das eigene Leben. Keine Familienfeier vergeht ohne die Fragen: "Wie läuft es mit der Partnersuche?" oder – wenn es bereits eine bessere Hälfte gibt – "Wann heiratet ihr? Wollt ihr Kinder?" Getrieben von diesen Fragen, aber sicherlich auch durch die Märchen, die mit "…und sie lebten glücklich…" enden, sind alle gefühlt oder tatsächlich ständig auf der Suche. Bis wir denjenigen bzw. diejenige finden: Ihre bessere Hälfte, mit der Sie Ihr restliches Leben verbringen.

Im Alter für immer einsam?

Was passiert, wenn Ihr Partner auf einmal stirbt? Oder sie sich scheiden lassen? Dann stehen Sie da: alleingelassen, womöglich in der Blüte Ihres Lebens. Doch jetzt noch einen neuen Partner suchen?

Überraschenderweise wendet sich jetzt das Blatt. Fühlen Sie sich nach einer bestimmten Trauerphase wieder offen für etwas Neues, einen neuen Partner in Ihrem Leben auf den Sie sich einlassen können und wollen, ist die Gesellschaft entsetzt: "In deinem Alter?" Es scheint so, als läuten Midlife-Crisis oder Wechseljahre die Lebensphase ein, in der man entweder bereits seit Jahren verheiratet ist und bleibt oder ein Leben als ewiger Single vor sich hinfristet.

Selbst die eigene Familie und Freunde scheinen entsetzt zu sein: "Wer weiß, wie viele Frauen er schon hatte! Der bleibt nicht lange bei dir!", "Wenn eine Frau in ihrem Alter alleinstehend ist, hat sie bestimmt Probleme. Hat sie vielleicht Schulden nach einer Scheidung?". 

Gibt es wirklich nur eine akzeptierte Ausnahme?

Warum ist es so verwerflich, ab einem gewissen Alter seinen zweiten Frühling zu erleben? Oder auf Single-Reisen für Ü40 oder 50plus zu gehen, um dort einen neuen Seelenverwandten zu finden. Oder natürlich einfach nur, um zu flirten, rumzuknutschen und seine Leidenschaft neu zu entfachen? Skandal!

Die einzig, gesellschaftlich halbwegs akzeptierte Ausnahme ist der "Kurschatten". Womöglich, weil dieses kurze Tête-à-Tête den Ruf hat, eh nicht lange, sondern nur bis zum Kurende zu halten. "Mama kann die paar Wochen ihren Spaß haben. Zu Hause ist dann wieder alles beim Alten." Oder die Kinder denken: "Da hat Papa wenigstens jemanden, mit dem er reden kann, wenn wir ihn schon nicht ständig besuchen."

Es scheint so, als werde einem Kind, sobald es in die Pubertät kommt, ein Stempel aufgedrückt. Ein Datum, das angibt, bis zu welchem Zeitpunkt eine Partnersuche in Ordnung ist. Ist das "Mindesthaltbarkeitsdatum" des Liebeslebens erreicht, heißt es, altersgerecht zu leben und sich bedeckt und angemessen zu kleiden. Kreuzfahrten, auf denen gefeiert wird, Geburtstagsfeiern, bei denen getrunken und getanzt wird, sind tabu. "Sex? In deinem Alter?! Denk an deine Gelenke! Nicht, dass du dir die Hüfte brichst!“. Da stellt sich doch schnell die Frage: Gibt es ein Ablaufdatum für die Partnersuche?

Altersbeschränkung für die Partnersuche

Nein! Sie werden nie zu alt für eine Beziehung sein. Denn genauso wie die Altersempfehlung auf Brettspielen kann niemand Ihnen vorschreiben, ob Sie zu alt oder zu jung für etwas sind – vor allem nicht für eine Partnerschaft. Solange Sie Schmetterlinge im Bauch beim Anblick einer bestimmten Person spüren, so lange Ihre Augen beim Hören einer gewissen Stimme anfangen zu leuchten und Ihre Lippen noch gerne küssen und ihre Hände gerne zärtlich sind, sind Sie nicht zu alt. Egal, ob es noch mit dem Sex klappt oder nicht. Denn Partnerschaft ist nicht nur zusammenziehen, heiraten und Kinder kriegen. Eine Beziehung ist etwas Besonderes – ohne Altersbeschränkung.



Jennifer Buchholz, Redakteurin bei t-online.de, schreibt in ihrer Kolumne "Lust, Laster, Liebe“ über Liebe, Partnerschaft und Sex.

Diesen Artikel teilen

Mehr zum Thema