Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Diese Beauty-Tricks bringen die Stars durch den Winter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Diese Beauty-Tricks bringen die Stars durch den Winter

28.10.2011, 17:02 Uhr | bt

Diese Beauty-Tricks bringen die Stars durch den Winter. Schön wie die Stars - ganz einfach mit diesen Beauty-Tricks. (Quelle: imago)

Schön wie die Stars - ganz einfach mit diesen Beauty-Tricks. (Quelle: imago)

Wenn es draußen kalt und ungemütlich wird, brauchen Haut und Haare mehr Pflege. Selbst Hollywood-Ikonen wie Natalie Portman oder Teri Hatcher können trockener Haut oder spröden Lippen nicht entkommen. Um den Winterblues zu vertreiben, setzen Stars auf clevere Kuschel-Kosmetik. Wir verraten, mit welcher Winterkosmetik sich die Stars wetterfest machen.   

Gwyneth Paltrow weiß: Milch macht müde Augen munter

Im Winter drohen besonders die empfindlichen Augenpartien auszutrocknen. Wer in einer kalten Winternacht gerne durchfeiert, blickt am nächsten Tag gereizten oder gar geschwollenen Augen entgegen. Eine günstige Beautylösung steht schon auf dem Frühstückstisch: Milch! Die klassische Schönheit Gwyneth Paltrow pflegt ihre strahlend blauen Augen mit in Milch getränkten Wattepads. Die Milchproteine sollen Schwellungen lindern und für einen zusätzlichen Kühleffekt sorgen, der vor allem bei trockener Heizungsluft gut tut.

Jessica Alba gibt dem Steckdosen-Look keine Chance

Vor allem unsere Haare haben es im Winter nicht leicht. Weiche Wollmützen wärmen zwar, machen die Kopfhaut aber trocken und laden die Haare elektrisch auf. Besonders Frauen mit krausen Haaren können die Frisur, die sie morgens mühevoll gestylt haben, dann vergessen. Man wird es kaum glauben, aber Jessica Alba kämpft trotz dunkler Traummähne mit widerspenstigen Haaren. Zur Weihnachtszeit beschenkt sie ihre Haare deshalb mit einem besonderem Pflegeprogramm: Spezielle Shampoos kitten splissiges Haar auch bei Minusgraden. Sogenannte "Winter-Shampoos" sind mit Pflegestoffen wie Provitamin B5 und Mandelmilch angereichert. Diese schenken den Haaren extra viel Feuchtigkeit und helfen sogar gegen fliegende Haare. Einmal in der Woche verwöhnt Jessica Alba sich auch mit einer Haarmaske. Sie macht die Haare glänzend und gibt ihr jede Menge Feuchtigkeit zurück. Zu guter letzt gibt Haarspray dem Steckdosen-Look keine Chance, weil es dank Hitzeschirm vor dem Austrocknen schützt.

Scarlett Johansson schminkt sich von spröde zu bunt

Kräftige Farben erhellen im dunklen Winter nicht nur das Gemüt, sondern sorgen für einen sexy Auftritt. Genau das ist auch Scarlett Johanssons Styling-Motto. Ihre rot geschminkten Lippen sind ein Blickfang. Aber so schön Rot ein Lippenstift auch sein mag, vor eisigen Temperaturen schützt nicht jeder - ein pflegender Lipbalsam dagegen schon! Reichhaltige Inhaltsstoffe wie Sheabutter, Jojoba-Öl oder Aloe Vera machen trockene Lippen ausgehfertig und winterfest. In manchen Lippen-Pflegestiften findet sich auch Dexpanthenol: Eine Wunderwaffe gegen spröde Lippen! Damit nur die Lippen rot bleiben empfiehlt sich auch eine schützende Foundation.

Natalie Portman schnuppert den Winterblues weg

Im Winter schlagen Kälte und permanenter Mangel an Licht selbst Fröhlichen aufs Gemüt. Natalie Portman bekämpft ihren Winterblues einfach mit betörenden Düften. Holzig-würzige Duftnoten oder fruchtig-süße versprechen ihrer Trägerin bessere Laune und mehr Energie. Gegen gelegentliche Verstimmungen helfen zusätzlich ein heißes Bad, Schokolade und ein gutes Buch!

Teri Hatcher setzt auf Badewasser

Verzweifelte Hausfrauen werden bei Winter-Haut erfinderisch. Das beweist "Desperate Houswives"-Star Teri Hatcher. Ihre Wunderwaffe im Winter heißt Wein. Den kippt sie aber nicht ins Glas, sondern in die Badewanne. Ein Glas Wein als Badezusatz soll die Haut nämlich geschmeidig machen und den Stoffwechsel anregen. Das liegt an dem Feststoff Resveratol, der in Rotwein enthalten ist. Dieser wirkt wie ein Radikalfänger und bewirkt eine Anti-Aging-Wirkung. Das führt zu glatter und samtweicher Haut. Für trockene Haut soll sich Weißwein besonders gut eignen. Wer ständig unter kalten Händen und Füßen leidet, kann sich so auch ohne Handschuhe und Ski-Socken von innen aufwärmen: Gegen kalte Füße helfen wärmende Cremes wunderbar. Inhalte wie Ingwer oder natürlich wärmende, ätherische Öle wie Rosmarin und Lavendel erzeugen den Wärmeeffekt. Außerdem sorgen Sie für einen angenehmen Duft.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal