Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Beauty >

Perfektionismus - Warum es besser ist, Fehler zu machen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Perfektionismus: Warum es besser ist, Fehler zu machen

14.02.2012, 12:29 Uhr | am (CF)

Alles muss perfekt sein? Bloß keinen Fehler machen? Perfektionismus in seiner Extremform kann Sie unglücklich und einsam machen. Fehler sind menschlich und stehen jedem zu: Eine weiße Weste macht oft erst der Fleck darauf interessant. Wer seinen Perfektionismus zügelt und Fehler zulässt, ist in der Regel sogar erfolgreicher.

Perfektionismus wird nicht gern gesehen

Jeder kennt sie: Menschen, denen einfach nichts misslingt und die zu jeder Zeit alles im Griff haben. Sie wirken auf ihre Mitmenschen häufig unnahbar, verbissen und unsympathisch. Handelt es sich um Extremfälle, „sind das Korinthenkacker ohne Flexibilität, die sich aus Angst vor Vorgesetzten bis zur Unmenschlichkeit an Vorschriften klammern, damit ihnen kein Fehler nachgewiesen werden kann“, so die Diplom-Psychologin Stefanie Stahl in der Online-Ausgabe der „FAZ“. Perfektionismus ist also keine Anleitung zum Glücklichsein, denn erst Fehler machen Sie menschlich.

Auch Fehler führen zum Erfolg

Die Angst vor Neuem ist bei Perfektionisten besonders stark ausgeprägt, wie das Magazin karriere-einsichten.de berichtet. Doch wer nichts Neues wagt, gewinnt bekanntlich auch nichts. Betrachten Sie begangene Fehler nicht immer als persönliche Niederlage, sondern vielmehr als Chance. Nur wer Rückschläge in Kauf nimmt, kann beurteilen, ob der eingeschlagene Weg auch der richtige ist.

Besser gelassen bleiben

Außerdem können Ihnen Ihre Fehler neue Erkenntnisse liefern: Viele berühmte Erfindungen verdanken wir den Fehlern ihrer Schöpfer. Üben Sie sich also lieber in Gelassenheit.

Tipps: So zügeln Sie Ihren Perfektionismus

Ein paar einfache Tipps können Ihnen laut "Die Zeit" helfen, Ihren Perfektionismus in Schach zu halten: Haben Sie realistische Erwartungen an sich selbst! Sie müssen nicht immer hundert Prozent geben, um Ihr Ziel zu erreichen. Meist reicht es aus, wenn das Ergebnis "nur" gut und eben nicht perfekt ist: So sparen Sie zudem Zeit und haben den Kopf für andere Dinge frei.

Auch mal um Hilfe bitten

Machen Sie nicht alles selbst, sondern fragen Sie auch mal um Hilfe – so wirken Sie auf andere nahbarer und kommen nebenbei mit Ihren Kollegen ins Gespräch. Stößt Ihre Arbeit auf Kritik, bleiben Sie gelassen – Perfektion gibt es eben nicht.

Von Kritik profitieren

Profitieren Sie von konstruktiver Kritik und vom Fachwissen der Kollegen: Sie müssen nicht alles können. Und sollte Ihnen tatsächlich einmal ein Projekt gründlich misslingen, stellen Sie sich nicht grundsätzlich infrage, sondern beginnen Sie mit etwas Neuem, dass Ihnen besser liegt, denn: Nobody is perfect!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017