Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Edle Chronographen von Patek Philippe, Glashütte Original, Jaeger-LeCoultre, IWC und Chopard

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Chronographenfieber - es kommt auf die Sekunde an

13.01.2012, 10:33 Uhr | Fackelträger Verlag GmbH, Köln/Martin Häußermann

Edle Chronographen von Patek Philippe, Glashütte Original, Jaeger-LeCoultre, IWC und Chopard. Ihr Handgelenk vermisst etwas? Dann muss ein Chronograph her. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ihr Handgelenk vermisst etwas? Dann muss ein Chronograph her. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Latent sitzt dieses Virus in jedem Mann: Er will einen Chronographen besitzen, möglichst mit Manufakturwerk. Lindern lässt sich das dadurch ausgelöste Fieber nur durch den Gang zum Juwelier des Vertrauens.

Patek Philippe hat viele Jahre gegen Chronographenfieber nur Generika verschrieben. Die Genfer kauften bei Kollegen Laufwerke für die Kurzzeitstopper und veredelten sie. Das hat bei manchem Freund der Marke die Wirkung etwas gedämpft. Bis im Jahre 2006 ein hauseigenes Automatikchronographenkaliber präsentiert wurde – eine komplette Neu- und Eigenentwicklung, die zunächst in einer eleganten Platinuhr mit Jahreskalender (51.000 EUR) tickte.

Gehäuse ist 44 mm breit

Verpflanzt wird das Kaliber "CH 28-520 C" – ohne Kalender – nun auch in die "Nautilus", dem Urmeter der Luxusstahluhr. Die Kreation des freien Uhrendesigners Gérald Charles Genta aus den Siebzigern wird von Patek mit Hingabe gepflegt. Perfekte Arbeit haben seine Nachfolger beim Chronographen geleistet und die Drücker harmonisch ins 44 Millimeter breite Gehäuse integriert, sodass die ursprüngliche Form weitgehend erhalten blieb.

Die Drücker steuern ein feines Uhrwerk, das Connaisseure mit der Zunge schnalzen lässt. Zum Wohlergehen des Patienten trägt auch das harmonisch gestaltete Zifferblatt bei: In zwei konzentrischen Skalen auf der unteren Zifferblatthälfte werden gestoppte Minuten und Sekunden angezeigt.

Die "Nautilus" ist momentan der einzige aktuelle Chronograph, den Patek Philippe in Edelstahl baut. Das hat seinen Preis: 28.750 Euro kostet der Fiebersenker aus Genf.

"Bodenständiges" von Glashütte

Bei Glashütte Original versteht man sich ebenfalls bestens auf die Bekämpfung horologischer Beschwerden. Hochwirksam zeigt sich die neueste Komposition der Sachsen mit dem noblen Namen "Senator Rattrapante", die zunächst als "bodenständiges" Heilmittel gedacht war.

Am Namen erkennt der Liebhaber, dass diese Uhr über zwei Stoppzeiger verfügt. Einer kann bei laufender Stoppuhr angehalten werden, etwa um eine Zwischenzeit zu bestimmen, und holt den weiterlaufenden Zeiger auf Knopfdruck schlagartig wieder ein. Nicht nur die Funktionen, auch die Ingredienzen sind vom Feinsten. So ist ein Panoramadatum integriert und sind alle drehenden Teile in Decksteinen gelagert. Dieses Präparat für rund 48.000 Euro sollten anfällige Patienten schon präventiv erwerben, denn es ist auf 100 Exemplare limitiert.

Uhrwerk mit Schaltradsteuerung

Ein extrem wirksames Mittel gegen Chronographenfieber kommt aus dem Dorf Le Sentier im Schweizer Jura. Es heißt Jaeger-LeCoultre Master Compres-Chronograph. Inhaltsstoff: das Kaliber "971". Dabei handelt es sich um ein neues Chronographenwerk mit Schaltradsteuerung und automatischem Aufzug, dessen Rotor in Keramikkugeln gelagert ist.

Die starke Verpackung im markanten Edelstahlgehäuse und die mit Knebeln blockierbaren Drücker deuten nicht nur hohe Wirksamkeit an, sondern nehmen auch einen positiven Einfluss auf den Testosteronspiegel. Der 1992 von Jaeger-LeCoultre geschaffene 1000-Stunden-Test verspricht darüber hinaus lange Haltbarkeit. Dafür belastet der geforderte Preis von 7.700 Euro das Patientenbudget vergleichsweise wenig.

"Da Vinci" mit hauseigenem Kaliber

Eine sehr hohe Breitbandwirkung haben erwiesenermaßen die Produkte der IWC Schaffhausen. Doch auch hier wurde bisher ausschließlich auf Generika in Form modifizierter ETA-Kaliber zurückgegriffen. Das gilt für viele Linien bis heute. Ausnahme: die neue "Da Vinci". In dieser "Da Vinci", die 2006 das Licht der Uhrenwelt erblickte, steckt das Ergebnis jahrelanger Forschung. Den Herzschlag bestimmt das Chronographenmanufakturkaliber "89360", das Kilian Eisenegger mit seinem IWC-Team realisiert hat.

Das runde Automatikwerk mit 68 Stunden Gangreserve, einem neu entwickelten Doppelklinkenaufzugsystem und dem überwiegend dezentral angeordneten Chronographenmechanismus mit Kolonnenradschaltung ist eine vollkommene Neukonstruktion mit eigenständigem Design. Was sich auf den Preis auswirkt. Sind ETA-Generika von IWC auch für vierstellige Beträge zu bekommen, sind für die aktuelle "Da Vinci" aus Edelstahl immerhin 10.500 Euro zu berappen.

Scheufele gründete Chopard Manufacture

Noch vor gut zehn Jahren waren bei Chopard ausschließlich Designerpräparate erhältlich. Das war dem auf Qualität bedachten Co-Präsidenten Karl-Friedrich Scheufele zu wenig, und er gründete Chopard Manufacture im Neuenburger Fleurier. Und wenn Scheufele etwas macht, dann macht er es richtig.

Das zeigt die Chronographenentwicklung überdeutlich. Mit einem Konzeptchronographen testete Scheufele zunächst die Wirksamkeit des Produkts … Das Ergebnis einer einjährigen Test- und Verbesserungsphase ist der "L.U.C. Chrono Flyback". Sein integriertes Chronographenwerk glänzt nicht nur mit einer Flyback-Funktion, ein zum Patent angemeldeter Mechanismus sorgt darüber hinaus für eine exakte und butterweiche Rückstellung der Stoppzeiger. Diese edle Mechanik ist in ein ebenso edles Gehäuse – wahlweise Rosé- oder Weißgold – verpackt. Kostenpunkt: jeweils rund 25.500 Euro.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017