Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Kaschmir: In der Herbstmode immer Trend

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kaschmir: In der Herbstmode immer Trend

27.09.2012, 19:54 Uhr | md (CF)

Man darf nicht alles über einen Kamm scheren. Und Kaschmir Wolle schon gar nicht. Dafür ist sie nämlich viel zu edel und steht damit immer im Trend. Erfahren Sie hier die Basics über den Exportschlager des paradiesischen Kaschmirs.

Allgemein hat Wolle gegenüber synthetischen Fasern und auch gegenüber Baumwolle einige nicht zu unterschätzende Vorteile. Zum einen wäre da natürlich die wohlige Wärme, dank der man auch den tiefsten Winter übersteht. Dann ist Wolle sehr schmutzabweisend und somit praktisch resistent gegen Flecken. Auch nimmt Wolle kaum Schweiß auf und oftmals reicht es deswegen schon, einen Wollpullover einfach durchzulüften, statt ihn zu waschen. Allerdings wird Schurwolle oft auch als arg kratzig empfunden und ist in ihrer Grobheit nur schwer mit klassischer Eleganz zu vereinbaren. Aber Wolle ist nicht gleich Wolle. Etwas eleganter kommt da schon die Merinowolle daher, die vom Merinoschaf stammt, das vor allem in Spanien und Australien gehalten wird. Auch Alpakawolle wird immer beliebter. Sie stammt von einem domestizierten Kamel aus den südamerikanischen Anden. Der Klassiker unter den Wollsorten ist aber in jeder Herbstmode wieder die Kaschmirwolle. Sie ist bedeutend anschmiegsamer und macht einen edlen und keinen groben Eindruck. Die Faser selbst ist sehr weich. Sie stammt aus dem Unterfell der Kaschmirziege, die Temperaturen von bis zu Minus vierzig Grad trotzen muss.

Mittlerweile ist die Kaschmirziege auch nicht mehr nur in Kaschmir beheimatet, dem seit Jahrzehnten zwischen Indien, Pakistan und teilweise auch China strittigen Gebiet am und im Himalaya. Heutzutage werden auch in China und in der Mongolei große Herden von Kaschmirziegen gehalten. Allerdings hält damit das Angebot nur knapp mit der Nachfrage mit, weshalb es bisher nicht zu nennenswerten Preissenkungen gekommen ist. Zumindest nicht, was reine Kaschmirwolle anbelangt. Da pro Schaf nur recht wenig Wolle abfällt und diese obendrein auch noch per Hand gereinigt werden muss, ist Kaschmir eine der teuersten Naturfasern der Welt. Die Textilproduzenten umgehen dieses Dilemma, indem sie der Kaschmirwolle noch andere Fasern hinzufügen, wobei ein Kaschmirprodukt mindestens 85 Prozent Kaschmiranteil haben muss, um als solches zu gelten. Allerdings liegen gerade auch in der aktuellen Herbstmode Kleidungsstücke im Trend, die nur einen Kaschmirzusatz haben, wobei dieser meist bei etwa 15 Prozent liegt. Das ist dann zwar nicht mehr so edel, eröffnet dabei aber neue farbige Gestaltungsmöglichkeiten, die gerade in der Herbstmode wichtig sind, wenn der Tristesse des Novembers etwas entgegengesetzt werden muss. Natürlich kommt Kaschmir nämlich nur in den Farben Schwarz, Braun, Grau und Weiß vor.

Der Trend der Herbstmode heißt Kaschmir

Farblich wird diese Herbstmode von leuchtenderen Tönen wie bordeauxrot dominiert, wobei sich da als Kontrapunkt vor allem Kaschmirschals eignen. Doch natürlich lässt sich auch Kaschmir färben und Kaschmir findet in allen möglichen Modellen und Formen Verwendung. Vom Cardigan über den Rollkragenpulli bis eben zum Schal. Mittlerweile beschränkt sich der Trend zum Kaschmir sogar nicht mehr mal nur auf die Winter- und Herbstmode. Jogi Löw zum Beispiel trug auch zur Fußball-WM im eigenen Land seinen blauen Kaschmirpulli für 200 Euro, der kurz darauf überall ausverkauft war. Und selbst nach der Halbfinalpleite gegen Italien wurden diese Pullis nicht bei eBay verramscht. Jedenfalls bedürfen Kaschmirprodukte einer ebensolchen Pflege wie eine gedemütigte Nationalmannschaft. Sie dürfen nur lauwarm und mit der Hand gewaschen werden. Auch darf man sie nicht in den Trockner stecken, sondern muss sie an der Luft trocknen. Wenn Sie diese Tipps beherzigen, werden Sie mit Ihrem Kaschmirprodukt eine so lange Freude haben, dass es garantiert für einen Finaleinzug reicht. Und damit liegen Sie nicht nur in Spanien, der Heimat der Merino-Konkurrenz, voll im Trend.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017