Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Panerai Radiomir: Nicht nur für Kampfschwimmer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nicht nur für Kampfschwimmer

09.01.2013, 14:56 Uhr | wanted.de

Panerai Radiomir: Nicht nur für Kampfschwimmer. Die neue "Radiomir Composite Black Seal". (Quelle: Hersteller)

Die neue "Radiomir Composite Black Seal". (Quelle: Hersteller)

Bereits 2010 präsentierte Officine Panerai einen Zeitmesser mit einem Werkstoff aus eigener Entwicklung: das synthetische Keramikmaterial "Panerai Composite". Dieses soll eine sehr hohe Kratz- und Temperaturfestigkeit aufweisen, ist besonders hart und trotzdem leicht. Für die beiden neuen Modelle "Radiomir Composite 3 Days" und "Radiomir Composite Black Seal" kombiniert der Hersteller nun diesen Stoff mit seiner in den 1930er Jahren entworfenen klassischen Radiomir.

Foto-Serie mit 5 Bildern

Bei der gerade vorgestellten "Radiomir Composite 3 Days - 47mm (PAM00504)" wird das braune Zifferblatt von einem sogenannten Kissengehäuse aus dem neu entwickelten Material im gleichen Farbton umrahmt. Die Stundenmarkierungen wechseln sich mit großen Ziffern an den Kardinalpunkten ab.

Fluoreszierendes Material

Eine von Panerai Ende der 1930er Jahre entwickelte Konstruktion verbessert die Ablesbarkeit der Uhr bei schlechten Lichtverhältnissen. Dabei scheint das Licht des fluoreszierenden Materials zwischen den zwei übereinander liegenden Scheiben des Zifferblatts durch die Aussparungen in der oberen Scheibe. Durch das große getönte Saphirglas des Gehäusebodens sieht man das P.3000-Manufaktur-Uhrwerk mit Handaufzug.

Zwei in Serie geschaltete Federhäuser verleihen dem Kaliber eine Gangreserve von drei Tagen. Die Unruh des Zeitmessers mit einem Durchmesser von 13,2 Millimetern und variablem Trägheitsmoment schwingt mit einer Frequenz von drei Hertz. Außerdem verfügt das Kaliber P.3000 über einen Mechanismus zum Verstellen des Stundenzeigers in Ein-Stunden-Sprüngen ohne Beeinflussung der Bewegung des Minutenzeigers oder des Gangs der Uhr.

"Black Seal"

Die "Radiomir Composite Black Seal 3 Days Automatic - 45mm" besitzt ebenfalls ein Gehäuse aus dem Material "Panerai Composite" und hat einen Durchmesser von 45 Millimetern sowie ein klassisches Zifferblatt mit Datumsfenster auf der Drei-Uhr-Position. Außerdem zeigt sich auf dem Zifferblatt der  Aufdruck "Black Seal". Das war einer der Namen der kleinen U-Boote, die die Kampfschwimmer der italienischen Marine im Zweiten Weltkrieg für ihre Unterwassermissionen einsetzten.

Das durch das getönte Saphirglas der "Radiomir Composite Black Seal 3 Days Automatic" gut sichtbare Uhrwerk ist ein Kaliber P.9000 mit einer Gangreserve von 72 Stunden. Erzielt wird diese durch zwei Federhäuser und eine Schwungmasse, die die Federhäuser in beide Richtungen aufzieht. Das  Kaliber P.9000 verfügt über einen Mechanismus zur Nullrückstellung des Sekundenzeigers. Dies erleichtert die Synchronisierung mit einem Referenz-Zeitsignal. Beide Zeitmesser sind wasserdicht bis etwa 100 Meter und ab rund 7300 Euro erhältlich.

Geheimhaltung als Tradition

Officine Panerai wurde 1860 in Florenz als Uhrmachergeschäft und –schule gegründet und belieferte jahrelang die italienische Marine mit Präzisionsuhren insbesondere für Taucherkommandos. Die damaligen Projekte, unter anderem auch die Radiomir-Modelle unterlagen lange Zeit dem Militärgeheimnis. Erst seit 1997, nach der Übernahme durch die Richemont Gruppe brachte Panerai seine Zeitmesser auf den internationalen Markt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schwarzes Spitzmaul-Nashorn geboren 
Dieses Tier-Baby gehört zu einer seltenen Spezies

Der Saint Louis Zoo im US-Bundesstaat Missouri freut sich über seltenen Nachwuchs bei den Spitzmaulnashörnern. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*

Jetzt beim Testsieger surfen und 110 Online-Vorteil sichern!* www.telekom.de Shopping

Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal