Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Beauty >

Schönheits-OP an den Oberarmen werden immer beliebter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schönheits-OP  

Oberarm-Schönheitsoperationen sind im Kommen - doch es geht auch ohne

29.04.2013, 13:32 Uhr | t-online.de, AFP

Schönheits-OP an den Oberarmen werden immer beliebter. Jennifer Aniston hat straffe Oberarme - und ist für viele ein Vorbild.  (Quelle: WENN)

Jennifer Aniston hat straffe Oberarme - und ist für viele ein Vorbild. (Quelle: WENN)

Frauen legen sich nicht mehr nur für eine größere Oberweite oder schlankere Beine unters Messer. Jetzt werden auch die Oberarme kritisch beäugt und so manches Mal chirurgisch verschönert. Besonders Frauen in den USA lassen ihre Oberarme straffen. Zu den Vorbildern gehören unter anderem Jennifer Aniston und Michelle Obama. Ganz ungefährlich ist das aber nicht. Wir verraten Übungen für straffe Oberarme - ganz ohne OP.

Straffe Oberarme sind bei Frauen im Trend

In den USA legen sich immer mehr Frauen zur Straffung ihrer Oberarme unters Messer. Wie die Amerikanische Vereinigung der Plastischen Chirurgen (ASPS) mitteilt, stieg die Zahl der entsprechenden Schönheitsoperationen seit dem Jahr 2000 um 4378 Prozent. Allein im vergangenen Jahr ließen sich demnach mehr als 15.000 Frauen durch Fettabsaugung oder Hautstraffung eine schönere Kontur der Oberarme machen. Laut einer von der Vereinigung in Auftrag gegebenen Umfrage dienen dabei besonders die Arme der Präsidentengattin Michelle Obama als Vorbild, dicht gefolgt von denen der Schauspielerin Jennifer Aniston.

Auch Männer sind an der OP interessiert

Feste und wohlgeformte Oberarme haben ihren Preis. Für den chirurgischen Eingriff sind im Durchschnitt fast 4.000 Dollar fällig. Das sind umgerechnet rund 3.000 Euro. Vergangenes Jahr unterzogen sich auch einige hundert Männer der Operation. Das Hauptklientel sind jedoch Frauen über 40. 

Training statt Skalpell

Doch für straffe Oberarme muss nicht zwingend zu OP und Skalpell gegriffen werden. Einige gezielte Übungen machen es jedem möglich, hängende Oberarme weg zu trainieren. Für Zuhause bieten sich Liegestütze oder Hanteltraining an. Für gute, schnelle Erfolge sollten Sie mindestens dreimal die Woche eine halbe Stunde lang trainieren. Vergessen Sie vor dem Training das Aufwärmen nicht und dehnen Sie alle Muskelpartien im Anschluss, um Muskelkater vorzubeugen.

Liegestütze für definierte Muskeln

Für den Liegestütz begeben Sie sich in den Vierfüßlerstand: Stützen Sie sich auf Handflächen und Fußspitzen. Die Hände sollten schulterbreit direkt unter der Brust liegen. Nun einatmen und die Brust in Richtung Boden senken. Dann den Oberkörper wieder nach oben drücken und ausatmen. Die Ellbogen sollten dabei immer leicht gebeugt bleiben. Wem die Liegestütze am Anfang zu schwer sind, kann auch die "Damen"-Variante wählen: Dabei werden statt den Fußspitzen die Knie aufgestützt, die Knöchel sind überkreuzt.

Ab an die Hanteln

Hanteln sind das optimale Trainingswerkzeug, um die Oberarme zu stärken. Stellen Sie sich aufrecht hin, die Füße stehen schulterbreit auseinander. Nun beide Arme gleichzeitig bis auf die Schulterhöhe anheben. Mit den Armen wird so ein "T" gebildet. Diese Position einige Sekunden halten - hierbei können Sie sich nach und nach steigern - dann die Arme langsam wieder absetzen. Wiederholen Sie diese Übung zehn- bis zwanzigmal.

Variante: Liegestütze an der Wand

Liegestütze lassen sich auch an der Wand durchführen. Stellen Sie sich dazu mit dem Gesicht zur Wand und machen Sie einen großen Schritt zurück. Die Füße sollten dabei leicht gespreizt sein, Po- und Bauchmuskeln fest angespannt. Strecken Sie die Arme in Schulterhöhe aus und lehnen sich nach vorne gegen die Wand. Drücken Sie nun die Ellbogen durch, bis Ihre Nase fast die Wand berührt. Langsam den Oberkörper wieder zurückstemmen, die Übung zehn- bis zwanzigmal wiederholen.

Schwimmen ist die ideale Sportart

Gehen Sie ins Schwimmbad, denn regelmäßiges Schwimmen ist die ideale Sportart für straffe Oberarme. Vor allem das Kraulen stärkt die schlaffe Muskulatur. Bei der Bewegung im Wasser trainieren Sie alle Muskeln des Körpers und schonen gleichzeitig die Gelenke.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017