Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

So werden Sie zum wahren Gentleman

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Knigge für Kerle  

So werden Sie zum wahren Gentleman

29.12.2014, 17:16 Uhr | Uwe Kauss - wanted.de

So werden Sie zum wahren Gentleman. So werden Sie im Handumdrehen zum Ehrenmann. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

So werden Sie im Handumdrehen zum Ehrenmann. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Höflichkeit, Stil und Eleganz im Umgang sind Eigenschaften, die nie aus der Mode kommen werden. Die renommierte Etikette-Trainerin Lis Droste aus Frankfurt gibt wanted.de die richtigen Tipps, damit echte Kerle als formvollendete Gentlemen glänzen.

Foto-Serie mit 10 Bildern

Wieder ein Blick zur Uhr. Hey, es ist das erste Date mit dieser tollen Frau. Wo bleibt sie? Kommt sie noch? Hat sie angerufen? Hat sie nicht. Eine halbe Stunde nach der verabredeten Zeit schwebt sie an den Tisch. Sie sieht verdammt gut aus! Doch diese Manieren... Und jetzt? Ein bisschen leiden, ein wenig über die Wartezeit klagen?

Der Kavalier schweigt

Nichts da, empfiehlt Lis Droste, renommierte Trainerin für Stil und Etikette aus Frankfurt. Ihr Tipp: Die peinliche Verspätung weglächeln! "Beim ersten Rendezvous würde ich vermitteln, selbst erst vor ein paar Minuten gekommen zu sein." Das nehme ihr den Druck der Rechtfertigung, "um den Abend entspannt gemeinsam beginnen zu können". Die Frau muss es wissen: Seit 25 Jahren vermittelt sie Klienten aus Vorstandsetagen, dem Hochadel oder aus der Politik die nötige Sicherheit in allen Lebenslagen.

Und was, wenn die Lady jedes mal zu spät erscheint? "Ich würde es bei passender Gelegenheit ganz sachlich ansprechen." Mann muss sich also nicht alles gefallen lassen. Und das sollten Sie tun, wenn Sie selbst mal im Stau stehen oder vermuten, dass Sie zu spät kommen werden: Einfach rechtzeitig anrufen, wenn auf der Straße mehr geht außer dem Radio. Der Tipp gilt natürlich nicht nur für ein Date, sondern auch für eine Einladung in Gesellschaft.

Die Präsidentin der ETI, das ist der internationale Verband der Stil- und Etikette-Trainer, sieht die Regeln und Rituale als Resultat gesellschaftlicher Prozesse. So setzen die Etiketten den feinen Unterschied zwischen den Geschlechtern neu fest. So auch beim ersten Date: Ist die Angebetete im Restaurant zum Rendezvous erschienen - ob zu spät oder nicht - steht der Gentleman auf und begrüßt sie. Sie sucht sich einen Platz aus und setzt sich, erst danach setzt auch er sich wieder. Das Stuhlrücken dagegen gibt es nur noch im Historienfilm und gelegentlich im Drei-Sterne-Restaurant. "Das stammt aus einer Zeit, als die Röcke noch lang getragen wurden", betont Droste. >>

Und wenn der Mann steht - ob zur Begrüßung, beim Empfang oder im Opernfoyer, gilt: Hände aus den Hosentaschen! Für Lis Droste ist die lässige Haltung voll daneben: "Männer stehen oft mit breiten Beinen da. Und mit den Händen in der Hosentasche posieren sie wie Cowboys. Das ist stillos."

Sitzt sich das "Noch-nicht-Paar" im Restaurant endlich gegenüber, gibt es für den Gentleman ein paar weitere Dinge zu beachten. Erstens: Weg mit dem Handy! Auf lautlos stellen und ab in die Tasche. Denn jetzt steht nur noch die Frau gegenüber im Mittelpunkt. Nicht Facebook, nicht Whatsapp, nicht die SMS. Das gilt übrigens für beide. Auch Handtaschen, Schlüssel, Akten und Tüten gehören nicht auf, sondern unter oder neben den Tisch. "Darauf befinden sich nur Dinge, die zum Essen gehören", ermahnt die Etikettetrainerin.

Rauchen nur gemeinsam - der Gentleman zahlt

So hart es sein mag: Raucher sollten beim Date auf den Glimmstengel verzichten, empfiehlt sie - außer, beide rauchen und gehen gemeinsam nach draußen. "Er lässt die Dame zwischen jedem Gang allein am Tisch herumsitzen und kommt nach Rauch stinkend zurück. Das geht doch nicht", betont sie. Haben sich beim Essen ein paar Fasern zwischen den Vorderzähnen verhakt - schön die Zahnstocher in der Tasche lassen. "Der Vorgang ist nicht so interessant, dass man sich zuschauen lassen müsste. Die Zähne reinigt man auf der Toilette." Am Ende eines vielleicht knisternden Abends wartet die Rechnung. Für den typisch deutschen Kommastellen-Rechner hat Lis Droste einen Rat, der ihm nicht gefallen wird: "Beim ersten Date zahlt der Mann. Ohne wenn und aber. Sie bedankt sich aber selbstverständlich dafür." Der stilsichere Gentleman vermittelt übrigens gleich zu Beginn des Abends, wer die Rechnung übernimmt. Er. Und er lässt sich die Zweisamkeit auch nicht durch den freundlichen Kellner mit Kreditkartenterminal vermiesen. Der Gentleman regelt das Finanzielle diskret am Tresen, wenn er zur Toilette verschwindet.

Und selbstverständlich hilft er der Angebeteten beim Gehen in den Mantel. "Frauen mögen diese Gesten", betont Lis Droste, "mit etwas Gespür merkt man schnell an ihrer Mimik und Körpersprache, was für sie angenehm ist." Soweit das Date - bleiben einige Tipps für den offiziellen Empfang.

Stilsicher auf dem gesellschaftlichen Parkett

Den eleganten Herrn erkennt man schon an der Tür. Die Situation: Sie sind zur Party oder einem offiziellen Empfang geladen. Wem drücken Sie zuerst die Hand? Niemandem! Der Gentleman wartet ab, weiß Lis Droste. "Der Einladende begrüßt, der Gast wird begrüßt", erklärt sie die Zurückhaltung. Ob der Gastgeber oder die Gastgeberin zuerst ihm oder seiner Begleitung die Hand schüttelt, ist deren Sache. Wer zuerst einschlägt, stellt die Begleitung vor. Doch auch da gibt es Feinheiten: "Das Wort 'Gattin' oder 'Gatte' benutzt niemand mehr. Meine Frau, mein Mann, das ist schlicht und passt." Haben die Verheirateten ihre Namen behalten, stellt der zuerst Begrüßte die Partnerin mit Namen vor. Ein bisschen schwieriger wird’s bei Business-Empfängen: "Da bestimmt die Hierarchie in der Firma die Reihenfolge." Der Chef, der Vorstand immer zuerst. Manchmal ist ein wenig Recherche vorab nützlich, um die junge Finanzchefin nicht bei den Projektmanagerinnen einzureihen. Sind Menschen mit Adelstitel unter den Gästen, braucht der Gentleman die richtige Anrede. Wer etwa den Adligen mit dem vollen Namen Wolfgang Baron von Hilgenfeld begrüßt, spricht ihn am besten nicht mit "Herr Baron" an. Das machen nämlich nur seine Bediensteten. Korrekt ist die Anrede: Baron Hilgenfeld. Ist er promoviert, lautet die richtige Anrede allerdings: Dr. von Hilgenfeld. Ist ein offizieller Amtsträger dabei - etwa ein Bürgermeister, Bischof oder Minister - so wird das Amt dem Namen vorangestellt. Wer in diesem Umfeld einen Opernbesuch plant, sollte ohne fiese Grippe im Foyer flanieren. Denn Dauerhusten und Naseschneuzen gehören nicht in die Oper. "Ein, zweimal Husten oder Niesen ist kein Problem", erklärt die Stilexpertin. Doch gegen höhere Frequenzen versorgt man sich entweder mit gut wirkenden Medikamenten - oder man sagt eben ab." So ist der Gentleman sogar dann formvollendet, wenn er gar nicht da ist. Alle Ratschläge der Etikette-Trainerin finden Sie auch in unserer Foto-Show.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017