Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Der wilde Mode-Stil der 70er ist wieder in

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hip statt Hippie: Die 70er modern interpretiert

06.12.2016, 12:24 Uhr | Sabine Kelle

Der wilde Mode-Stil der 70er ist wieder in. Rockig wie die Ramones: Der wilde Stil der 70er ist wieder in. Wir haben ein paar Styling-Vorschläge für Sie. (Quelle: imago/United Archives International)

Rockig wie die Ramones: Der wilde Stil der 70er ist wieder in. Wir haben ein paar Styling-Vorschläge für Sie. (Quelle: imago/United Archives International)

Levi's bringt die Kultjeans 505 neu raus und viele weitere Labels orientieren sich an den 70ern. Sind Sie im Herzen auch ein Kind der wilden Seventies? WANTED.DE hat die Looks mit Kultstatus für Sie.

Rockige Jeans und Punk-Attitüde  – die 70er hatten nicht nur optisch so einiges zu bieten. Die Mode bedient sich nur zu gerne immer wieder an den lässigen Styles dieser Ära. Nicht ohne Grund bringt Levi’s nun auch die kultige 505 wieder auf den Markt.

Denim Punk heute

Seit 1967 besticht die 505 von Levi’s durch den geraden Schnitt am Bein. Durch diesen konnte man die Jeans so schön hochkrempeln. Schon die Ramones gaben ihr eine persönliche Note, indem sie die Jeans am Bein etwas enger nähten. Vor einigen Jahren mussten viele Fans feststellen, dass ihre heißgeliebte Jeans vom Markt genommen wurde. Vintage-Modelle fanden dadurch einen regen Zulauf.

Levi’s setzt mit der neuen 505 C diesen Vintage-Charakter gekonnt um: Das C steht für "Customized" und bedeutet, dass die Neuauflage mit einer bereits eingetragenen, abgerockten und dadurch zeitlosen Passform daher kommt. Dabei zeigt sie sich etwas entspannter als die nicht minder kultige 501. Mit dem Trend gehen selbstverständlich auch die Denim-Experten von Wrangler und Co. Bei Lee findet sich so die 101 Kollektion mit kunstvoll gefertigten Dry-Selvage-Denim aus Japan. Hier wird der Klassiker, die "Rider", ebenfalls mit schmalerem Bein angeboten.

Vintage für jede Lebenslage

Die Jeans zählt zu den wohl universellsten Kleidungsstücken: Jeder kann sie tragen – vom Arbeiter, über den Büroangestellten bis zum Rockstar. Je nach Tagesform können Sie sie passend stylen. Mit einem Sakko, Hemd und penibel geputzten Schnürern darf das heißgeliebte Stück auch am Casual Friday mit ins sonst förmliche Office. Mit Chelsea-Boots und einem kuscheligen Mantel verleihen Sie ihr ungeahnte Eleganz. Kombiniert mit derben Stiefeln, Karohemd und einer ebenfalls kultigen Truckerjacke geht sie mit auf den Wochenendtrip zum Angeln mit den besten Freunden.

These Boots are made for Rocking

Passend zum rockigen Look fehlen nur noch ein paar derbe Boots. Die Kultmarke Red Wing Shoes legt den 8884 Moc Toe Boot (um 319 Euro) neu auf. Pünktlich zum Winter präsentiert er sich im neuen Camouflage-Look, der an die Wälder im Süden Minnesotas erinnert. Nicht nur Naturliebhaber dürften sich für diese markanten, rahmengenähten Schnürer begeistern. Auch hippe Städter fallen damit garantiert auf.

Eine Kultmarke, ohne die man sich den Punk-Look der 70er wohl kaum vorstellen kann, ist Dr. Martens. Die derben Schnürer mit der unverwüstlichen Sohle haben viele von uns zu unzähligen Konzerten begleitet. Noch heute überzeugen die Boots durch ihren klassisch-zeitlosen Look und ungeschlagene Bequemlichkeit.

Flower Power reloaded

Doch die 70er stehen nicht nur für rockigen Punk, sondern auch für verspielte Flower Power. Sicher, mit Schlaghosen und grellen Farben kann man sich weder auf ein Konzert noch ins Office trauen. Jedoch dürfen Sie dieser Ära ruhig ein paar Details entnehmen und beweisen so Modebewusstsein. Tragen Sie ein edles Hemd mit floralem Paisley-Muster aus dem Hause Eton oder Etro, Armbänder aus geflochtenem Leder wie von Tod’s oder absolut angesagte Schuhe mit erhöhter Plateau-Sohle und kombinieren die Erbstücke der 70er zur Mode von heute.

Summer of Love

Wer es elegant mag, der wählt schmale Anzüge in gedeckten Farben. Erinnern Sie sich an den frühen James Bond mit Sean Connery und dessen unübertroffene Eleganz. Statt biederem Hemd wählt er oft einen smarten Rollkragen zum Anzug und verleiht ihm so einen sportiven Touch.

Etwas gewagter zeigen sich Anzüge und Sakkos aus Cord oder Samt in stärkeren Farben. Serien wie Mad Men wirken sehr inspirierend für Style-Vorreiter. Bei Jacken spielen Details wie aufgesetzte Taschen, große Krägen und solche aus Fell eine dominante Rolle. Elegante Herrenschuhe dürfen ruhig etwas höher daherschreiten, sind mit Schnallen dekoriert und zeigen sich mit Absatz oder gar Plateau. Klassische Monk Straps mit markanter Schnalle dürften also der Prototyp dieser Ära sein.

Velvet Underground: Applikationen, Muster und Material-Mix

Zentrales Thema der 70er waren farbenfrohe (jedoch nicht immer augenfreundliche) Mustermixe in teils grellen Farben. Denken Sie an das Cover des "Sgt Pepper‘s" Album der Beatles von 1967. Allzu bunt müssen Sie es heute nicht mehr treiben, trotzdem kann man typische florale und grafische Muster heute alltagstauglich und geschickt kombinieren. Bleiben Sie einfach in der Farbfamilie und verzichten Sie auf zu grelle Nuancen, so kommt Ihnen der Style zugute. Die aktuelle Cruise Collection von Gucci hat sich beispielsweise vorbildlich an der Epoche orientiert.

Ein ebenfalls optischer Augenschmaus waren auffällig strukturierte Materialien mit soften Haptiken: Samt, Cord und Velours. Ausnehmend elegant verhält sich hier ein edles Samt-Sakko, gerade an den Feiertagen oder zu einer angesagten Party. Cord gibt sich etwas legerer und kann lässig mit kultigen Jeans kombiniert werden oder smart mit einer schmalen Anzughose. Gern gesehen beim formvollendeten 70ies Look sind Mixe aus Muster und Struktur.

Zeitlos im Trench

Neben 007 und Columbo gilt der Pinke Panther als eine schillernde Figur in der Ermittlerwelt der 70er. Allen gemein: Ein waschechter Agent trägt einen Trench. Dieses zeitlose It-Piece trug man damals mit extra breitem Revers und Kragen. Genauso präsentieren sich auch heute einige an den Seventies inspirierte Stücke.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017