Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Aktiv- & Skiurlaub >

Fulda-Radweg: Mit dem Rad durch Nordhessen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fulda-Radweg: Mit dem Rad durch Nordhessen

05.04.2013, 14:00 Uhr | tm (CF)

Der Fulda-Radweg ist ein Fernwanderweg, der 2012 vom ADFC als Qualitätsradroute mit vier Sternen ausgezeichnet wurde. Die Radtour hat eine Gesamtlänge von etwa 260 Kilometern und führt interessierte Fahrradfahrer von der Quelle der Fulda bis nach Bad Karlshafen, wo der Fluss sich schon längst mit der Werra zur Weser vereint hat.

Fulda-Radweg: Mit dem Fahrrad den Berg hinunter

Der Fulda-Radweg beginnt an der Quelle des Flusses. Diese liegt in der Röhn an der Wasserkuppe, dem höchsten Berg des großen Mittelgebirges, an dem noch andere Bäche ihren Ursprung haben. Der Startpunkt der Route liegt in 900 Metern Höhe und bietet einen besonderen Ausblick über die Rhön. Zunächst geht es mit dem Fahrrad also bergab, durch das Tal der Fulda. Die Landschaft der Rhön bietet Höhenmatten, Moore und Basaltsäulen. In Fulda warten unterschiedliche Sehenswürdigkeiten, wie der Dom, das alte Rathaus oder das Stadtschloss, auf Sie. Für Burgeninteressierte lohnt sich ein Stück weiter auf der Tour ein kleiner Abstecher in die Burgenstadt Schlitz, deren historische Altstadt vor allem für ihre fünf Burgen bekannt ist.

Viele Sehenswürdigkeiten auf der Tour

Weiter geht der Fulda-Radweg vorbei am Wasserschloss Eichhof und durch die historische Stadt Bad Hersfeld, die durch ihre jährlichen Festspiele auf der größten romanischen Kirchenruine Europas bekannt geworden ist. Weitere geschichtsreiche Städtchen wie Ludwigsau oder Rotenburg an der Fulda folgen. Die Tour führt daraufhin direkt über den Hof des Klosters Haydau in die Bartenwetzerstadt Melsungen – hier lohnt es sich, das Fahrrad mal abzustellen und die mittelalterlichen Fachwerkhäuser zu besichtigen. Weiter auf dem Fulda-Radweg geht es durch die nordhessische Metropole Kassel und weiter nach Hann. Münden. Hier vereinigt sich die Fulda mit der Werra und wird zur Weser. Der Fulda-Radweg folgt dieser noch weiter bis nach Bad Karlshafen, wo sich das Ende der Tour befindet.

Unterschiedliche Anbindungen

Der Fulda-Radweg ist zumeist asphaltiert und gut mit dem Fahrrad zu meistern. Die Tour ist größtenteils eben mit nur wenigen, leichten Steigungen. Der Fulda-Radweg lässt sich in verschiedene Etappen einteilen. Er ist gut beschildert und hat mehrere Anknüpfungspunkte an andere Radwege wie den Rhönradweg, den Hessischen Fernradweg oder den Ederradweg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Aktiv- & Skiurlaub

Anzeige
shopping-portal
Weiteres
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017