Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Aktiv- & Skiurlaub >

RurUfer-Radweg: Wechselhafte Tour durch drei Länder

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

RurUfer-Radweg: Wechselhafte Tour durch drei Länder

29.04.2013, 10:37 Uhr | sc (CF)

Der RurUfer-Radweg führt, ganz seinem Namen entsprechend, von der Rur-Quelle bis zur Mündung in die Maas am Ufer entlang. Dabei fahren Sie durch drei verschiedene Länder: Belgien, Deutschland und die Niederlande. Die Tour führt Sie durch abwechslungsreiche Landschaften und sogar durch den Nationalpark Eifel. Landschaftlich werden Ihre Erwartungen an den Radweg sicher erfüllt werden.

Von der Quelle bis zur Mündung: Der RurUfer-Radweg

Die Rur ist ein rechter Nebenfluss der Mass und entspringt in Botrange, dem höchsten Punkt in Belgien. Von dort geht es auf dem RurUfer-Radweg durch die deutsche Eifellandschaft und die Freizeit-Region Heinsberg bis hin zur Mündung in die Maas in den Niederlanden. Das belgische Hohe Venn gleich zu Anfang der Tour bietet schöne landschaftliche Ausblicke. In dem Naturschutzgebiet sind Schafherden unterwegs, die zu dem Erhalt der Moor- und Heideregion beitragen. Gleich hinter der Grenze erleben Sie den ersten landschaftlichen Kontrast: Statt einer Heideregion sehen Sie nun die Höhenzüge der Eifel, in die die Rur und ihre Nebenflüsse Täler gegraben haben.

Nach diesem hügeligen und manchmal recht steilen Streckenabschnitt bringt Sie der RurUfer-Radweg wieder in ebenes Gelände. Je weiter Sie zur Mündung gelangen, desto ruhiger wird die Fahrt an der Rur. Sie sollten auf die Sehenswürdigkeiten am Wegrand achten, wie ein Braunkohletagebau bei Jülich oder eine Burg mit der Internationalen Kunstakademie bei Heimbach. Dann gelangen Sie aber auch schon nach Roermond und damit an die Mündung der Rur in die Maas. Hier endet der RurUfer-Radweg.

Tour mit dem Fahrrad entlang des Rurufers

Am Anfang der Strecke ist der Weg des RurUfer-Radwegs recht hügelig, vor allem in der Eifel sind leichte Anstiege nicht zu vermeiden. Je näher Sie aber zur Mündung gelangen, desto ebener wird der Weg. Insgesamt ist die Tour 180 Kilometer lang, sie lässt sich in vier Etappen gut bewältigen. Dazu erlaubt die zwischen Heimbach und Linnich verlaufende Rurtalbahn eine individuelle Routenplanung. Verfahren können Sie sich auch nicht, der RurUfer-Radweg ist durchgängig von der Quelle bis zur Mündung ausgeschildert. Die Wege der Tour sind fast durchgängig asphaltiert und dazu meistens autofrei. Für Familien bietet sich die Tour nur an, wenn sie erst auf den ebenen Wegabschnitten des RurUfer-Radwegs starten, da die Strecke durch die Eifel zu anstrengend für die Kinder sein könnte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Aktiv- & Skiurlaub

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017