Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Deutschland >

Exotische Orte im Alpenvorland: 1001 Nacht in Oberbayern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Exotische Orte im Alpenvorland  

Exotische Orte im Alpenvorland: 1001 Nacht in Oberbayern

11.06.2012, 13:44 Uhr | Julia Rothhaas/srt/11.06.2012

Exotische Orte im Alpenvorland: 1001 Nacht in Oberbayern. Westpark und nepalesische Pagode Sala in München. (Quelle: Christine  Lange/srt-Archivbild)

Westpark und nepalesische Pagode Sala in München. (Quelle: Christine Lange/srt-Archivbild)

Bayern - das ist Lederhose, eine Maß Bier, Biergärten unter Kastanienbäumen. Wer also Turban, Mokka und Pagode sucht, der liegt schlichtweg falsch, möchte man meinen. Doch bis Istanbul muss man für ein bisschen Orient gar nicht fliegen, den findet man nämlich durchaus auch in Deutschlands eigenwilligstem Bundesland. Schauen Sie sich die exotischen Ecken Oberbayerns auch in unserer Foto-Show an.


Ein königlicher Fan

König Ludwig II. war bereits als Kind vom orientalischen Schlafzimmer seiner Mutter im Schloss Hohenschwangau begeistert und ließ sich daher auf dem Dach der Münchner Residenz einen fast 70 Meter langen Wintergarten mit zehn Meter hohem Glasgewölbe bauen. Ausgestattet wurde er mit einem maurischen Kiosk, einem Wasserfall, einer Tropfsteingrotte, Orangenbäumen, einem See und riesigen, orientalisch anmutenden Bildern, die man je nach Stimmung auswechseln konnte. Leider wurde der Wintergarten schon wenige Tage nach seinem Tod abgerissen.

Gebäude war zu schlicht

Anders in seinem Lieblingsschloss Linderhof, das sich der Märchenkönig aus seiner Begeisterung heraus 1876 mit einem maurischen Kiosk verschönern ließ. Nachdem das Bauwerk zunächst für die Weltausstellung in Paris angefertigt wurde, kaufte Ludwig II. sich den Bau mit den bunten Mosaikfenstern, der goldenen Kuppel und den kleinen Minaretttürmen und ließ ihn im Schlosspark aufstellen. Trotz all der Pracht, die er da einkaufte, war ihm das Ganze noch zu schlicht. So versah er ihn mit neuen Lampen, einem Brunnen aus Marmor und einem aufwendigen Pfauenthron.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Mokka aus goldenen Schalen

Auch an dem Marokkanischen Haus, das heute ebenfalls im Schlosspark seinen Platz gefunden hat, dokterte Ludwig II. so lange herum, bis es ihm pompös genug erschien. In leicht veränderter Form kann man heute noch die farbenfrohen Mosaikfliesen im Inneren sowie den Springbrunnen bewundern. Farbige Glasfenster, opulente Teppiche, Pfauenfedern und Kandelaber finden sich auch im Türkischen Saal im Schachenhaus bei Garmisch-Partenkirchen, das von Ludwig II. während seiner Aufenthalte im Gebirge genutzt wurde. Im Obergeschoss, das nach dem Vorbild eines Sultanpalastes in Istanbul im osmanischen Stil gestaltet wurde, ließ er sich von Dienern, die er als "Türken" verkleidete, Tabak und Mokka aus goldenen, mit Halbmonden verzierten Schalen servieren und sich mit Fächern aus Pfauenfedern Luft zuwedeln.

Chinesischer Turm im Englischen Garten

Dass ein Märchenkönig, der als Spinner galt, sich den Orient nach Bayern holte, verwundert nicht so sehr wie ein Chinesischer Turm in Münchens Englischem Garten. Der 25 Meter hohe Holzbau im Stil einer Pagode wurde nach einem doppelt so hohen Vorbild aus dem königlichen Schlossgarten in London nachgebaut. Der Münchner Turm brannte bereits mehrfach ab, wurde aber immer wieder aufgebaut, zuletzt 1952. Die Münchner interessieren sich vor allem für den Biergarten rund um den "China-Turm", von dessen Balkon statt chinesischer Laute bayerische Blasmusik tönt.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Orient im Westpark

Dem Orient kommen die Münchner jedoch auch im Westpark nahe und das nicht nur beim Grillen auf den Wiesen mit den großen Familien aus nah und fern, sondern beim Wandeln zwischen den verschiedenen Pavillons und Pagoden des Ostasien-Ensembles. Angelegt anlässlich der Internationalen Gartenausstellung im Jahr 1983 sind heute noch die nepalesische Pagode zu bewundern, die von 300 Handwerkern in siebenmonatiger Arbeit geschnitzt wurden, und eine neun Meter hohe Sala aus Thailand mit Buddha-Statue, die auf einer Plattform in einem kleinen See schwimmt. Schön entspannen kann man auf dem Steg im japanischen Garten mit Blick auf Bäume aus Münchens Partnerstadt Sapporo oder in einem der Pavillons im chinesischen Garten. Und spätestens dann weiß man, dass man kein Spinner sein muss, um die Vorlieben König Ludwig II. zu teilen.


Weitere Informationen:
Maurischer Kiosk und Marrokanisches Haus im Schlosspark des Schlosses Linderhof, www.linderhof.de;
Schachenhaus, www.schachenhaus.de;
Chinesischer Turm, www.chinaturm.de


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die neuen Stiefeletten & Boots sind da - jetzt entdecken!
bei BAUR
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Deutschland

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017