Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Deutschland > Oktoberfest >

Oktoberfest: Verhaltensregeln und Tipps für Familien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sicher und entspannt auf der Wiesn  

Oktoberfest: Verhaltensregeln und Tipps für Besucher und Familien

06.09.2016, 10:53 Uhr | cr (CF)

Oktoberfest: Verhaltensregeln und Tipps für Familien. Genießen Sie das Oktoberfest, ohne über die Stränge zu schlagen. (Quelle: imago)

Genießen Sie das Oktoberfest, ohne über die Stränge zu schlagen. (Quelle: imago)

Das Münchner Oktoberfest lockt jedes Jahr rund sechs Millionen Menschen in die Bayerische Hauptstadt. Ein Grund mehr, sich einige Verhaltensregeln und Tipps zu Gemüte zu führen, die das Überleben auf der Wiesn einfacher machen. Auch Tipps für den Besuch mit Kindern finden Sie hier.

Verbote und Verhaltensregeln

Toleranz, Verständnis und Rücksichtnahme: Wenn Sie diese drei Eigenschaften zum Oktoberfest mitbringen, tun Sie vielen Besuchern - und nicht zuletzt sich selbst - einen großen Gefallen. Eine der wichtigsten Verhaltensregeln: Sicherheit steht an oberster Stelle. Gefährliche Objekte haben nichts auf dem Oktoberfest verloren. Neben den offensichtlichen Gegenständen wie Waffen und Pfeffersprühdosen gehören dazu auch Inlineskates, Skateboards und Roller. Sie dürfen in den Besucherstraßen oder Zelten nicht benutzt werden.

Gleiches gilt für Fahrräder, für die ausreichend Stellplätze an den Eingängen vorhanden sind. Weiterhin gilt auch für Tiere ein generelles Verbot auf der Wiesn. Damit tun Sie vor allem den Tieren einen Gefallen. Kinderwagen sind an Samstagen aufgrund des Besucherandrangs nicht gestattet. Tipp: Fahren Sie mit Kindern am besten wochentags in der ersten Tageshälfte auf das Volksfest. Dann ist es nicht ganz so voll.

Auf Sauberkeit achten und Toiletten benutzen

Besucher des Oktoberfestes sollten die Anlagen nicht verunreinigen. Die Einrichtungen des Oktoberfestes sind keine Leinwände für kreative Ausbrüche jeglicher Art. Graffiti, Einritzungen und andere Verunstaltungen sind also tabu. Außerdem ist die Notdurft ausschließlich auf den vorhandenen Toiletten zu verrichten. Handeln Sie einfach so, wie Sie es zu Hause auch tun würden.

Absolutes No-Go: Tanzen auf den Tischen

Falls Ihnen die Festmusik in einem der Zelte übrigens besonders zusagt, beherzigen Sie folgenden Tipp: Tanzen Sie gerne auch auf den Bänken. Auf den Tischen dürfen Sie sich hingegen nicht austoben und das ist eine sehr strenge Regel. Es kann zudem sein, dass das Tanzen auf den Bänken der Balkone aus Sicherheitsgründen untersagt ist.

Weiterhin dürfen Sie die Bierkrüge aus dem Zelt nicht mitnehmen. Es gibt Kontrollen an den Ausgängen und der Wirt kann Sie anzeigen. Und noch ein wichtiger Hinweis für Raucher: Qualmen im Zelt ist untersagt.

Eigene Getränke und Mindestalter für Alkohol

Seit Ende Juni 2012 ist es sogar eine offizielle Verhaltensregel, die vom Kreisverwaltungsausschuss abgesegnet wurde: Glasflaschen sind auf dem Oktoberfest verboten, wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet. Zerbrochene Flaschen und Glasscherben könnten zu schweren Verletzungen führen. Das Mitbringen von eigenen Getränken ist zudem generell untersagt.

Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren bekommen auf dem Oktoberfest auch kein Bier. Eine weitere Verhaltensregel besagt außerdem, dass sich Jugendliche diesen Alters nach 20 Uhr nur in Begleitung einer erziehungsberechtigten Person auf dem Oktoberfest aufhalten dürfen. Kinder unter sechs Jahren dürfen sich ab 20 Uhr auch nicht in Begleitung der Eltern oder anderer Erwachsener im Festzelt aufhalten.

Oktoberfest für Kinder: Geeignete Angebote aussuchen

Als größtes Volksfest der Welt wartet das Oktoberfest jedes Jahr mit vielen bunten Fahrgeschäften auf, die Kinder natürlich besonders interessieren. Nicht jedes Fahrgeschäft, das interessant aussieht, ist jedoch auch für Kinder geeignet. Besuchen Sie am besten ruhigere Fahrgeschäfte wie Karussells oder Autoscooter, in denen sie keinen allzu gewagten Überschlägen oder großen Höhenunterschieden ausgesetzt sind. Achten Sie auf Altersbeschränkungen.

Beschauliche Alternativen, die auf dem Oktoberfest mit Kindern Spaß machen, können eine Rutschbahn oder ein Besuch im Spiegelkabinett sein. Ein Tipp der Münchener Stadtverwaltung: Das "Familien-Platzl" bietet spezielle Angebote für kleine Besucher und ist auf dem Festgelände ausgeschildert. Einige Fahrgeschäfte bieten zu bestimmten Zeiten auch günstigere Sonderpreise an.

Wann mit Kindern auf die Wiesn gehen?

Gehen Sie nach Möglichkeit unter der Woche vormittags auf die Wiesn, wenn es nicht so voll ist. Am Wochenende sollten Sie mit Kindern, wenn überhaupt, nur am Sonntag bis 18 Uhr auf die Wiesn. 

Geben Sie kleineren Kindern einen Zettel mit Ihrer Handynummer mit und sagen Sie ihnen, dass sie Schausteller, Ordner oder Polizisten um Hilfe bitten sollen, falls sie Sie verlieren. Mit älteren Kindern können Sie für den Notfall einen Treffpunkt ausmachen. Ziehen Sie Kindern zudem auffällige Kleidung an, damit Sie sie besser wiederfinden.

Oktoberfest mit Kindern ruhig angehen

Für Erwachsene mag der Besuch im Festzelt mit Brezeln, Bier und Blasmusik der Höhepunkt des Wiesn-Besuchs sein – für Kinder wird er dagegen schnell langweilig. Halten Sie die Besuche im Zelt daher besser kurz, wenn Sie das Oktoberfest mit Kindern besuchen.

Achten Sie auch darauf, dass Sie Ihre Kinder nicht zu lauter Musik aussetzen. Denken Sie daran, dass Kinder schneller ermüden als Sie, und dehnen Sie den Besuch daher lieber nicht über den ganzen Tag aus. Im Festgedränge sind schon kleine Wege von A nach B anstrengend.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Deutschland > Oktoberfest

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017