Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Deutschland >

Cityhostel Berlin: Einmal überachten beim Diktator

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kurioses Hostel  

Einmal übernachten beim Diktator in Berlin

22.05.2017, 09:40 Uhr | msc, t-online.de

Cityhostel Berlin: Einmal überachten beim Diktator . Das City Hostel Berlin, dessen Gebäude von Nordkorea vermietet wird (Quelle: dpa/Michael Kappler)

Das City Hostel Berlin, dessen Gebäude von Nordkorea vermietet wird (Quelle: Michael Kappler/dpa)

Berlin ist eine Hostelhochburg. Für jeden Geldbeutel gibt es Unterkünfte quer durch die Stadt. Eines im Bezirk Mitte ist aber ganz besonders: Es steht auf dem Areal der nordkoreanischen Botschaft. 

Da die Diktatur am anderen Ende der Welt nicht gerade einen florierende Wirtschaft besitzt und allgemein eher an Atomtests als Völkerverständigung interessiert ist, erwirtschaftet der Staat durch die Vermietung von Immobilien im Ausland wertvolle Devisen. In Berlin zum Beispiel auf dem nordkoreanischen Botschaftsgelände. Die DDR übertrug die uneingeschränkten Nutzzungsrechte an dem Gebäudekomplex an der Glinkastraße an Nordkorea noch vor der Wiedervereinigung.

Der aktuelle Mieter, ein Hotelbetreiber, hat dort 2008 das "Cityhostel Berlin" eröffnet. Die offizielle nordkoreanische Botschaft befindet sich im Nebengebäude. 

Zimmer ab 17 Euro für eine Nacht beim Diktator

Das schmucklose 435-Betten-Haus liegt mitten im Zentrum. Ein Nacht im Acht-Bett-Zimmer kostet aktuell 17 Euro, ein Einzelzimmer gibt es ab 35 Euro. Das Hostel ist beliebt und gut gebucht. Doch im Mai 2017 muss der Berliner Betreiber des "Cityhostel Berlin" immer wieder um das eigentlich gute Image seiner Unterkunft kämpfen. Sei es wegen einer Falschmeldung, das Hostel werde von der Botschaft selbst betrieben. Oder weil Nordkorea mit den Mieteinnahmen Atomprogramme finanzieren würde. 

Der Hotelbetreiber sah sich daher genötigt, eine Presseerklärung zu veröffentlichen, die klarstellt, dass "das angemietete Objekt in der Glinkastraße 5 – 7 nach diesseitigem Kenntnisstand bereits seit dem Beitritt der ehemaligen DDR zur Bundesrepublik Deutschland mit dem Segen und der Genehmigung des Auswärtigen Amtes an unterschiedliche Organisationen und Gewerbetreibende vermietet und entgeltlich zur Nutzung überlassen wird."

Das Unternehmen macht weiter deutlich, dass das "Cityhostel Berlin" das Gebäude langfristig zur Nutzung als Hostel angemietet und mit erheblichen Investitionen zu einem Hostel aus- und umgebaut hat. Dabei handele es sich um ein gewöhnliches Gewerberaummietverhältnis zu den üblichen Bedingungen eines Gewerbemietvertrages. Sämtliche Genehmigungen für den Betrieb des Hostels seien durch die zuständigen Berliner Behörden erteilt.

Nordkorea schuldet Berlin viel Geld

Ganz andere Probleme hat das Land Berlin. Aktuell schuldet Nordkorea dem Stadtstaat nämlich fast 10 Millionen Euro. Denn dies bekommt für die Vermietung monatlich satte 40.000 Euro Miete. Diese Einkünfte wurden allerdings in den letzten Jahren nicht versteuert, wie der Rechercheverbund WDR, NDR und Süddeutsche Zeitung im Mai 2017 berichtet. Sprich: Nordkorea hat Steurschulden in Berlin.

Hostel ist beliebt und gut gebucht

Damit hat der Mieter natürlich nichts zu tun. Das Hostel läuft gut. Im Schnitt ist es zu 80 Prozent ausgebucht. Günstige Übernachtungsplätze in Berlin werden knapp, die Besucherzahlen gerade im Sommer sind weiter hoch. Und den Gästen aus aller Welt reicht oft ein einfacher Schlafplatz im Gemeinschaftsraum. Meist sind es Schulklassen oder befreundete Grüppchen, die sich für das "Cityhostel Berlin" entscheiden. Für ein Hostel sind die Ein- und Mehrbettzimmer durchaus komfortabel, die Bäder und WCs sind modern. Mehr braucht ein Backpacker nicht. Die Lage am Gendarmenmarkt ist Premium, der Preis dagegen fast Discount. Und so sind im Mai und Juni fast alle Zimmer belegt. Wer also einmal eine Nacht im Hostel des Dikators verbringen möchte, sollte rechtzeitig buchen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
Mit dieser Mousse sehen Sie in einer Minute perfekt aus
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Glamouröse Abend-Outfits für jeden Anlass kaufen!
bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Deutschland

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017