Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Deutschland >

G20-Gipfel: Kamelmilch, goldene Treppen und eigene Lämmer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

G20-Dekadenz bei den Saudis  

Kamelmilch, goldene Treppen und eigene Lämmer

06.07.2017, 15:36 Uhr | msc, t-online.de

G20-Gipfel: Kamelmilch, goldene Treppen und eigene Lämmer. Das Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg. Saudi-Arabiens König Salman sollte hier während des G20-Gipfels übernachten.  (Quelle: imago/Manngold)

Das Hotel "Vier Jahreszeiten" in Hamburg. Saudi-Arabiens König Salman sollte hier während des G20-Gipfels übernachten. (Quelle: Manngold/imago)

Ausnahmezustand in Hamburg. Zum G20-Gipfel am 7. und 8. Juli 2017 sind die hochrangigsten Staatsgäste und Super-VIPs in der Stadt. Alle Luxushotels sind ausgebucht. Auch die Nobelherberge “Vier Jahreszeiten“. Für den saudischen König erfüllte das Haus die skurrilsten Sonderwünsche. Und dann kommt die Absage. Was nun? Bleibt das Hotel auf den Kosten sitzen?

Große Aufregung im Hamburger Fairmont Hotel "Vier Jahreszeiten“: Der König hat abgesagt. Salman ibn Abd al-Aziz Al Saud, der König von Saudi-Arabien, sollte eigentlich die saudische Gästeliste vom 4. Juli bis 9. Juli 2017 anführen. Doch er sagte kurz vor dem Gipfel ab, angeblich wegen der aktuellen diplomatischen Krise mit dem Nachbarland Katar. Dabei war alles vorbereitet: 160 Zimmer, spezielle Ausstattungen, gesicherte Fensterfronten und Urlaubssperre für alle Hotelmitarbeiter. Damit sich Majestät im "Vier Jahreszeiten“ auch wirklich wohl fühlt, wurde das Luxushotel sogar umgebaut. Was macht nun das Hotel mit der monatelangen Extraarbeit und den immensen Ausgaben für den königlichen Besuch?

Darf ein König einfach stornieren?

Ob die saudische Delegation den riesigen Auftrag so kurzfristig hätte stornieren können, ist nicht bekannt. In der Luxus-Branche sind die Summen und Vereinbarungen natürlich "top secret". Das Hotel muss sich aber gar keine Sorgen machen. Denn es ist alles bezahlt. Hoteldirektor Ingo Peters hatte bereits vor der Absage des Königs erklärt, dass sein Haus zum G20-Gipfel nur komplett für eine Woche und nur geschlossen an eine einzige Delegation vermietet wird. Gegen Vorkasse.

Das Hotel bleibt zum G20-Gipfel nicht leer

Und deshalb wohnt jetzt der saudische Staatsminister Ibrahim al-Assaf während des Gipfels in der Nobelherberge. Er belegt mit seinem Gefolge in Hamburg insgesamt 400 gebuchte Zimmer in drei Hotels. Darunter alle 160 im Fairmont Hotel "Vier Jahreszeiten" am Neuen Jungfernstieg. Die anderen Mitglieder der saudischen Delegation sollen in den Hotels "Westin Elbphilharmonie“ und "Sofitel“ logieren.

Das sind die sechs verrücktesten Sonderwünsche der saudischen Delegation:

1. Zimmerumbau
Für den geplanten Königsbesuch war das komplette Hotel gebucht, darunter die 400 Quadratmeter große Royal Suite mit sieben Zimmern, drei Salons, mehreren Badezimmern und eigener Küche. Da man auch große Empfangsräume braucht, werden die Festsäle des Hotels mit Möbeln und Teppichen zu Wohnbereichen umgestaltet.

2. Panzerglas
Aus Sicherheitsgründen wurden einige Wände umgesetzt und alle Fenster mit Panzerglas geschützt. 

3. Das Gepäck

Für das Gepäck werden fünf Lastwagen benötigt, deren Ladung dann fehlerfrei auf die 160 Zimmer verteilt werden muss. In den Containern sind auch die eigenen Mercedes-Limousinen verstaut. 7,5 Tonnen Gepäck sind es angeblich insgesamt, soviel wie noch nie im Hotel an der Binnenalster.

4. Kamelmilch

Damit die saudischen Gäste zum Frühstück auch nicht auf ihre geliebte Kamelmilch verzichten müssen, werden die privaten Tiere ebenfalls eingeflogen. In den eigenen Boeings, mit denen die Delegation anreist, kommen auch mehrere Kamele mit. Sie geben die spezielle magere Milch, der Wunderkräfte nachgesagt werden. Sie hat fünfmal so viel Vitamin C wie Kuhmilch, weniger Zucker und ist nur halb so fett. Ihr fehlen auch die Eiweiße Beta-Laktoglubolin und Beta-Kasein, was sie für Allergiker wesentlich besser verträglich macht.

5. Lämmer

Auch 30 Lämmer, die die eigens mitangereisten Hofköche in der Hotelküche des "Vier Jahreszeiten“ zubereiten sollen, sind mit an Bord. Sie fliegen allerdings schon tiefgefroren in Hamburg ein – die Lämmer.

6. Thron und goldene Rolltreppe

Im Hamburger Hotel sollte auch eine ganz besondere Sitzgelegenheit stehen. König Salman hätte seinen eigenen Thron mit nach Hamburg gebracht, damit der Herrscher auch standesgemäß hätte herrschen können. Dieses Sondermöbel bleibt nun aber mitsamt dem König in Saudi-Arabien. Da der König schon 81 Jahre alt und gehbehindert ist, wäre er am Flughafen nicht die Gangway hinuntergeschritten, sondern gerollt – und zwar mit seiner eigenen goldenen Rolltreppe. Die wird jetzt leider in Hamburg nicht zu sehen sein.

Hintergrundinformationen zum G20-Gipfel am 7. und 8. Juli 2017

Die Staats- und Regierungschefs der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer sind im Juli 2017 auf Wunsch von Angela Merkel in der Hansestadt, um über wichtige Finanz- und Wirtschaftsfragen zu beraten. Mit ihren riesigen Delegationen belegen sie die kompletten Spitzenhotels in der Hamburger Innenstadt. Laut Auswärtigem Amt sind für die Tage um den Gipfel 9.000 Hotelzimmer für die Teilnehmer in Hamburg reserviert. Emmanuel Macron wohnt im Hotel "Mövenpick", Wladimir Putin im "Park Hyatt" und Angela Merkel, neben dem Premierminister aus Indien, im "Atlantic Hotel Kempinski". Die meisten Staaten reisen mit etwa 100 Personen an. Die Entourage um Donald Trump wird 600 Personen umfassen. 

Übrigens: Wenn Sie während der Gipfelzeit unbedingt nach Hamburg wollen, müssen Sie sich nicht nur in Luxushotels auf gepfefferte Preise einstellen. Die meisten Hotels verlangen rund um den Termin des G20-Gipfels doppelt so viel wie an einem der anderen Juli-Wochenenden. Einzelne Hotels nutzen die Situation sogar für eine drei- bis vierfache Erhöhung der Preise aus.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Deutschland

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017