Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Europa >

Luxushotel "Ritz" in Paris schließt für zwei Jahre

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Luxushotel "Ritz" in Paris schließt für zwei Jahre

31.07.2012, 14:44 Uhr | AFP

Luxushotel "Ritz" in Paris schließt für zwei Jahre. Dem edlen Pariser "Ritz" wurde die Auszeichnung als "Palasthotel" verweigert (Quelle: dpa)

Dem edlen Pariser "Ritz" wurde die Auszeichnung als "Palasthotel" verweigert (Quelle: dpa)

Weil man ihm die Anerkennung verwehrte, schließt das Pariser Luxushotels "Ritz" vorübergehend seine Pforten. Ab dem ersten August laufen die Renovierungsarbeiten, mindestens bis zum Sommer 2014. Nach der 140 Millionen Euro teuren Schönheitskur hoffen die Betreiber, sich wieder mit dem renommierten Titel "Palasthotel" schmücken zu dürfen. Sehen Sie das Ritz und andere Pariser Luxushotels auch in unserer Foto-Show.

Viel Luxuskonkurrenz in Paris

Popstar Madonna und andere Stammgäste des berühmten Pariser Luxushotels "Ritz" müssen sich ab August vorübergehend nach Alternativen umschauen. Der ägyptische Milliardär Mohamed Al Fayed lässt das Gebäude am schicken Vendôme-Platz für rund 140 Millionen Euro komplett renovieren. Mindestens bis zum Sommer 2014 werden deswegen keine Gäste empfangen. Als Hintergrund der Renovierungsarbeiten gilt der jüngst verwehrte Titel "Palasthotel". Mit dieser Auszeichnung darf sich nur die Crème de la Crème der französischen Luxushotels schmücken. Außerdem haben in Paris in jüngster Zeit neue Nobelherbergen eröffnet. Sie sorgen für mehr Konkurrenz auf einem Markt, der Einnahmen von 10.000 Euro pro Nacht und Suite möglich macht.

Berühmte Gäste im "Ritz"

Zu den Stammgästen des 1898 eröffneten "Ritz" gehörten neben Popstars wie Madonna Schriftsteller, Modemacher und Adelige. Die französische Modeschöpferin Coco Chanel lebte dort jahrelang in einem Appartement. Ernest Hemingway, der häufig zu Gast war, ist eine Bar gewidmet. Traurige Berühmtheit erlangte das Haus 1997. Mohamed Al Fayeds Sein Sohn Dodi starb damals zusammen mit Prinzessin Diana bei einem Autounfall. Die Todesfahrt begann ausgerechnet am "Ritz". Betroffen von den Renovierungsarbeiten sind neben den Stammgästen auch das Zwei-Sterne-Restaurant L'Espadon sowie die rund 500 Hotel-Mitarbeiter. Fast alle müssen sich zumindest vorübergehend um einen neuen Job bemühen. Ein ähnliches Schicksal wartet auf die Beschäftigten des Luxushotels "Crillon" am Place de la Concorde. Auch dieses legendäre Pariser Haus soll von Herbst an ganz schließen, um durch eine Komplettrenovierung konkurrenzfähig zu bleiben.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Europa

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017