Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Europa >

Monsanto, das Dorf aus Felsen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das Dorf aus Felsen

07.08.2013, 14:31 Uhr | A. Jäger

Monsanto, das Dorf aus Felsen. Unter diesem Steinklotz steht ein Haus, doch es ist nicht zerstört: Es wurde sogar absichtlich dort gebaut. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Unter diesem Steinklotz steht ein Haus, doch es ist nicht zerstört: Es wurde sogar absichtlich dort gebaut. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Sie ragen aus dem Obergeschoss, dienen als Dach oder Hauswand: Felsen. Dieses Dorf ist durch und durch mit riesigen Steinen versehen, besteht zum Teil sogar aus Ihnen. Die Rede ist von Monsanto, einer kleinen Gemeinde in Portugal, die dicht an der Grenze zu Spanien liegt. Das Felsendorf ist auf jeden Fall einen Ausflug wert und wird sogar im Reiseführer von Lonely Planet, dem Trüffelschwein der Reiseverlage, erwähnt. Sehen Sie die eindrucksvolle Architektur von Monsanto auch in unserer Foto-Show.

Felsen schützen die Bewohner

Das pittoreske Dorf ist seit dem sechsten Jahrhundert besiedelt. Zu dieser Zeit fingen die Siedler an, ihre Häuser um die Granitfelsen zu bauen, da ihnen diese Schutz vor jeder Wetterlage boten. Keiner der Felsen wurde je abgetragen, die Bewohner sahen sie schließlich mehr als Segen denn als Plage. Und selbst über die verschiedenen Jahrhunderte, seit dem Monsanto besteht, änderte sich eines nicht: Die Felsen wurden stets beim Häuslebau genutzt.

Das "portugiesischste Dorf"

Schon vor über 80 Jahren gewann das Dorf einen nationalen Wettbewerb und trägt seitdem den Titel als "portugiesischstes Dorf". Nicht zuletzt aus diesem Grund versuchen die Einheimischen, Modernisierungsarbeiten zu vermeiden. Wer Monsanto besucht, kann entweder die Gassen entlang schlendern oder einen Ausblick über die Berglandschaft genießen - aber nicht viel mehr. Selbst der Lonely-Planet-Reiseführer schreibt: "Monsanto ist so klein, dass man sich wirklich nur zwischen zwei Richtungen entscheiden kann: entweder hoch zur Burg oder runter zum Parkplatz." Doch das ist nicht abwertend gemeint, denn weiterhin heißt es: "Der Rest ist eine kompakte Ansammlung von Gassen, die man ganz wunderbar ohne Ziel erkunden kann." Perfekt also, für einen Bummel durch das historische Dorf.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutiger Inder 
Unglaublich, wie lässig dieser Schlangenfänger ist

Im indischen Amalapuram fängt ein Mann eine Schlange mit seinem Lendenschurz. Sein souveräner Umgang beweist: Der Inder fängt nicht zum ersten Mal ein derartiges Tier. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Anzeige
Paul-Paula Matratze: Ein echter „Bettseller“

Erholsamer Schlaf garantiert: One Fits All Matratze, die zu Ihren Bedürfnissen passt. OTTO.de

Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal