Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Europa >

EU-Bericht: In Deutschland ist an 13 Badeplätzen Vorsicht geboten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wasserqualität im Test  

In Deutschland ist an 13 Badeplätzen Vorsicht geboten

27.05.2014, 15:05 Uhr | dpa

EU-Bericht: In Deutschland ist an 13 Badeplätzen Vorsicht geboten. Der Sander See in Bayern schnitt im Test der Europäischen Umweltagentur schlecht ab. (Quelle: dpa)

Der Sander See in Bayern schnitt im Test der Europäischen Umweltagentur schlecht ab. (Quelle: dpa)

Wer hierzulande einen Sprung ins kühle Nass wagen möchte, darf sich größtenteils freuen: An fast allen Badestellen an deutschen Flüssen, Seen und Küsten ist die Wasserqualität gut. Jedoch nicht überall. Vorsicht geboten ist an insgesamt 13 Badeplätzen. Das geht aus dem Bericht der Europäischen Umweltagentur in Kopenhagen hervor, der in Brüssel veröffentlicht wurde. Eine Übersicht finden Sie in unserer Foto-Show. Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Untersuchung und zur Wasserqualität finden Sie in folgendem Artikel.

Unter den Badestellen, die als schlecht bewertet wurden, waren der Sander See in der Nähe von Haßfurt in Bayern, der Ostseestrand von Neustein (Gemeinde Stein) und das Freibad an der Ems im ostfriesischen Jemgum bei Leer.

Bewertung richtet sich nach dem Vorkommen zweier Bakterienarten

Bestimmt wurde die Wasserqualität über die gefundene Menge zweier im Darm vorkommender Bakteriengruppen: Escherichia coli (E. coli) und Enterokokken. Sie deuten auf Verunreinigungen durch Fäkalien hin. Enterokokken können Harnweginfekte, Sepsis und Endokarditis auslösen. Besonders betroffen sind Menschen mit geschwächtem Immunsystem. Ähnlich verhält es sich mit der Bakterienart Escherichia coli (E. coli) - so können beispielsweise Harnwegentzündungen, aber auch Blutvergiftungen, Blinddarmentzündungen sowie Wundinfektionen, auftreten.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Die Daten stammen aus dem Jahr 2013, gegenüber dem Vorjahr legte Deutschland um zwei Prozentpunkte zu. Die beste Wasserqualität wiesen die Mittelmeerinsel Zypern und Luxemburg auf. Hier wurden an allen Badestellen hervorragende Werte gemessen. Dichtauf lag die Insel Malta. In Deutschland lag der Anteil von Badeplätzen hervorragender Wasserqualität bei 89,9 Prozent.

Getestet wurden rund 22.000 Badestellen

Die Experten hatten Daten zu rund 22.000 Badestellen in den 28 EU-Staaten, der Schweiz sowie Albanien zusammengetragen. In Deutschland wurden 2296 Badeplätze einbezogen, für die während der Badesaison mehr als 13.000 Probennahmen erfasst wurden. Erhoben wurden die Daten von Behörden in den einzelnen Ländern. "Die Qualität europäischer Badegewässer hat sich in den beiden letzten Jahrzehnten durchaus verbessert", stellte der Chef der EU-Umweltagentur, Hans Bruyninckx, fest.

An den beliebten Urlaubsstränden der Mittelmeerländer können sich Wasserratten in den meisten Fällen zumindest auf befriedigende Gewässerqualität verlassen. In Griechenland sind 99,2 Prozent der Küstenbadestellen in Ordnung, in Spanien 96,9 Prozent, in Italien 96,6 Prozent und in Frankreich 94,1 Prozent. In Deutschland haben 97,3 Prozent der 367 untersuchten Meeresstrände passable bis hervorragende Wasserqualität.

Deutschlands schlechte Badestellen im Überblick:

Bayern
Strand am Sander See in Sand am Main
Strand Kleinostheim in Mainaschaff (Mainparksee)

Schleswig-Holstein
Kurstrand Laboe (Ostsee)
Strand Neustein (Ostsee; Gemeinde Stein)
Badestelle Fleckeby (Schlei)
Badestelle Netzetrockenplatz in Schleswig (Schlei)

Niedersachsen
Freibad an der Ems in Jemgum

Hessen
Perfstausee in Breidenstein

Baden-Württemberg
Finsterroter See in der Gemeinde Wüstenrot
Rheinauer See bei Mannheim-Rheinau
Strandbad Eriskirch (Bodensee)

Saarland
Strand am Campingplatz Siersburg (Nied)

Berlin
Badestelle Kleine Badewiese (Unterhavel)

Ausführliche Informationen zu den Testergebnissen finden Sie auf der offiziellen Seite: bwd.eea.europa.eu/

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Blätter und Äste als Nahrung 
Unfassbar, wovon sich dieser Mann ernährt

Der Pakistaner Mehmood Butt ernährt sich ausschließlich von Blättern und Ästen. Trotz einseitiger Ernährung war der 50-Jährige noch nie krank. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal