Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Fernreisen >

"Manhattanhenge": Die schönsten Sonnenuntergänge New Yorks

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Manhattanhenge": Die schönsten Sonnenuntergänge New Yorks

13.07.2011, 13:04 Uhr | Markus Roman

"Manhattanhenge": Die schönsten Sonnenuntergänge New Yorks. "Manhattanhenge" am 12. Juli 2011: Goldene Strahlen in den Häuserschluchten. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

"Manhattanhenge" am 12. Juli 2011: Goldene Strahlen in den Häuserschluchten. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Wie ein orange-güldener Ball senkt sich die Sonne dem Horizont entgegen, strahlt durch die Straßenschluchten Manhattans. Dieser Tage bietet sich in New York ein Schauspiel, das die Schönheit der Natur mit der einzigartigen urbanen Umgebung New Yorks vereint. Beim so genannten "Manhattanhenge" scheint sich die Sonne am Straßenraster auszurichten und zwischen den Hochhäusern der Metropole unterzugehen. Sehen Sie das seltene Ereignis auch in unserer Foto-Show.

Besonderer Sonnenuntergang nur vier Mal im Jahr

Nur vier Mal im Jahr an je zwei aufeinanderfolgenden Tagen synchronisiert sich der Sonnenuntergang mit den Ost-West-Straßen der Stadt, zuletzt war dies am 30. Mai 2011. Am Abend des 13. Juli ist es dann wieder soweit, vermeldet Astrophysiker Neil deGrasse Tyson auf der Internetseite des Hayden Planetariums. An diesen beiden Terminen ist der Sonnenuntergang genau im Raster der Straßen zu sehen, die Sonne schaut nur zur Hälfte über den Horizont, wenn sie sich zwischen den Betonwänden zeigt. Viele Interessierte holten sich ihre "Manhattanhenge"-Momente schon am 12. Juli, als die untergehende Sonne mit ganzem Umfang zwischen den Hochhäusern stand. Für die besten Plätze empfiehlt Tyson diejenigen Straßen Manhattans, die freie Ost-West-Sicht bis New Jersey bieten. Dazu gehören die 14., 23., 34., 42., 57. und ihre Nebenstraßen. Das Chrysler Building in der 42. sowie das Empire State Building in der 34. bieten in diesen beiden Straßenzügen zusammen mit der Sonne tolle Fotomotive. Beobachter sollten sich soweit östlich wie möglich positionieren und im Idealfall eine halbe Stunde vor Sonnenuntergang (20.25 Uhr Ortszeit) ihre Plätze einnehmen.

Weltweit wohl einzigartiges Phänomen

Den Namen "Manhattanhenge" prägte Astrophysiker Tyson im Jahr 2002, in Anspielung auf die keltische Kultstätte Stonehenge in Großbritannien. Der berühmte Steinkreis ist so ausgerichtet, dass die Sonne jeweils an den Tagen der Sonnenwende in einem besonderen Winkel einfällt. Für New York gilt das laut Tyson nur bedingt, da das Straßenraster sich nicht exakt an den Himmelsrichtungen orientiert. So ergeben sich die "Manhattanhenge"-Termine vier Mal im Jahr je kurz vor oder nach astronomischem Sommer- oder Winteranfang. Wegen des meist guten Wetters im Frühjahr und Sommer ist an diesen Terminen das Phänomen meist besser zu beobachten. Tyson hält "Manhattanhenge" für das wohl einzige urbane Phänomen dieser Art auf der Welt, "wenn nicht sogar im ganzen Universum". Zwar synchronisiere sich der Sonnenuntergang an bestimmten Tagen in jeder Stadt mit einem rechteckigen Straßenraster, doch nur in New York würden wichtige weitere Aspekte erfüllt. So böten Manhattans Straßen über den Hudson River bis nach New York freie Sicht bis zum Horizont, und auch der steinerne "Rahmen" durch die riesigen Wolkenkratzer dürfte wohl weltweit in der Kombination einzigartig sein.

    Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

    Kommentare

    (0)
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Anzeige

    Shopping
    Shopping
    Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
    die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
    KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
    Meistgesuchte Themen
    Mehr zum Thema
    Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Fernreisen

    Anzeige
    shopping-portal
    Das Unternehmen
    • Ströer Digital Publishing GmbH
    • Unternehmen
    • Jobs & Karriere
    • Presse
    Netzwerk & Partner
    • Stayfriends
    • Erotik
    • Routenplaner
    • Horoskope
    • billiger.de
    • t-online.de Browser
    • Das Örtliche
    • DasTelefonbuch
    • Erotic Lounge
    Telekom Tarife
    • DSL
    • Telefonieren
    • Entertain
    • Mobilfunk-Tarife
    • Datentarife
    • Prepaid-Tarife
    • Prepaid-Aufladung
    • Magenta EINS
    Telekom Produkte
    • Kundencenter
    • MagentaCLOUD
    • Homepages & Shops
    • De-Mail
    • Freemail
    • Mail & Cloud M
    • Sicherheitspaket
    • Hotspot
    • Telekom Fotoservice
    • Hilfe
    © Ströer Digital Publishing GmbH 2017