Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Fernreisen >

Vorsicht! Schwindelgefahr am höchsten Outdoor-Aufzug der Welt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Berg erklimmen für Faule  

Vorsicht! Schwindelgefahr am höchsten Outdoor-Aufzug der Welt

21.03.2014, 14:40 Uhr | Zeljka Tomsic

Vorsicht! Schwindelgefahr am höchsten Outdoor-Aufzug der Welt. Mit dem Bailong-Aufzug hoch hinaus - und unvergessliche Aussichten auf eine faszinierende Bergwelt genießen. (Quelle: imago/China Foto Press)

Mit dem Bailong-Aufzug hoch hinaus - und unvergessliche Aussichten auf eine faszinierende Bergwelt genießen. (Quelle: China Foto Press/imago)

Wer schon mal einen Berg erklimmen wollte, allerdings nicht zu den fittesten Menschen gehört, muss hier nicht unten bleiben. Im chinesischen Zhangjiajie National Forest Park gibt es einen Glasaufzug, der an einem steilen Felsen angebracht wurde und die Gäste bis ganz nach oben befördert. So kommen auch die Faulen in den Genuss, die umliegende Landschaft aus der Vogelperspektive zu genießen. Es sei denn, man ist schwindelfrei, denn die 330 Meter steckt nicht jeder einfach so weg. Wie spektakulär der Bailong-Lift (deutsch: "Aufzug der hundert Drachen") in die Natur integriert wurde, sehen Sie auch in unserer Foto-Show.

Der außergewöhnliche Bailong-Aufzug gilt als der höchste und schwerste Outdoor-Aufzug der Welt. Die Passagiere werden in doppelstöckigen Glaskabinen befördert. Und es geht ganz schön hoch hinaus - die Endstation befindet sich in knapp 330 Metern Höhe. Erbaut wurde der Lift an einem riesigen Felsen im Zhangjiajie National Forest Park, der zu Chinas schönsten Naturparks zählt und in der Provinz Hunan liegt. Bekannt ist er vor allem aufgrund der malerischen Seen und den unterschiedlichen Sandsteinsäulen.

Mit Blick auf Chinas schönsten Naturpark

Das technische Glanzstück stammt aus dem Jahr 2001. Die Besucher können die faszinierende Aussicht an insgesamt zwei Haltestellen genießen. Verständlicherweise ist die obere die spektakulärere, die einen atemberaubenden Blick auf die Bergwelt des Zhangjiajie-Nationalparks offenbart. Erreicht wird eine Geschwindigkeit von drei Metern in der Sekunde. In den Kabinen können gleichzeitig bis zu 50 Personen befördert werden.

Wie lange die Besucher noch in den Genuss des Aufzuges der etwas anderen Art kommen werden, ist allerdings ungewiss. Immer wieder werden umwelttechnische Bedenken sowie Sicherheitsmängel geäußert, was irgendwann zur Demontage oder zum Verbot der Nutzung führen könnte. Dennoch tut dies der Beliebtheit noch lange keinen Abbruch. Im Jahr kommen geschätzt vier Millionen Besucher hierher.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Fernreisen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017