Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Fernreisen >

Dubai: Wichtige Fragen und Antworten zum beliebten Reiseziel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ferien in den Vereinigten Arabischen Emiraten  

Traumziel oder Krisenherd? Fragen und Antworten zum beliebten Reiseziel Dubai

08.06.2017, 11:10 Uhr | Manfred Schäfer, t-online.de

Dubai: Wichtige Fragen und Antworten zum beliebten Reiseziel. Die Dubai Marina 2016 umrankt von dutzenden Wolkenkratzern (Quelle: imago/Robert Harding)

Die Dubai Marina 2016 umrankt von dutzenden Wolkenkratzern (Quelle: Robert Harding/imago)

Dubai und die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sind eine angesagte Reisedestination. Neben Wüste und Meer locken Wolkenkratzer und Shoppingrausch auch viele deutsche Touristen. Doch was bietet das Land für wen genau? Fragen und Antworten zum beliebten Reiseziel.

Aktuelle Sicherheitshinweise im Juni 2017

Durch das diplomatische Zerwürfnis mit dem Nachbarland Katar kommt es seit Juni 2017 zu großen Einschränkungen und Änderungen im Flugverkehr aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE). Dadurch wird die Anreise erschwert und das Urlaubsvergnügen nicht gerade sicherer.

Anfang Juni gibt das Auswärtige Amt aktualisierte Sicherheitshinweise für die Vereinigten Arabischen Emirate aus, nachdem seit 6. Juni 2017 bis auf weiteres alle Flüge zwischen den VAE und Katar ausgesetzt sind.
Reisende sollten sich bezüglich ihrer Reiseverbindungen direkt mit ihrer jeweiligen Fluggesellschaft in Verbindung setzen sowie  Reise- und Sicherheitshinweise aufmerksam verfolgen.

Aktuell könne nicht nur katarischen Staatsangehörigen, sondern auch Ausländern mit gültigen längerfristigen Aufenthaltstiteln für Katar („residence permits“) in ihren Pässen die Einreise in und der Transit durch die VAE verwehrt werden.

Deutsche Staatsangehörige mit katarischen „residence permits“ in ihrem Pass sollten daher ihre Reisepläne überdenken oder ändern. Für dringend notwendige Reisen in die VAE können sie die Möglichkeit der Ausstellung eines Zweitpasses prüfen lassen. Inhaber von vorläufigen Reisepässen können seit März 2017 nur noch mit Visum in die Vereinigten Arabischen Emirate einreisen.

Was bieten die Vereinigten Arabischen Emirate?

Vom Luxusveranstalter bis zur Supermarktkette haben immer mehr Reiseveranstalter Dubai, Abu Dhabi und Co im Programm. Garantierter Sonnenschein, türkisblaues Wasser, prachtvolle Hotels: die Vereinigten Arabischen Emirate bieten Badeferien wie aus dem Bilderbuch.

Was muss ich am Strand beachten?

Bedenken Sie, dass Sie in einem arabischen Land sind. An den meisten Stränden stehen Hinweisschilder, die Sie auffordern, keinen Alkohol zu trinken, keine anderen Badegäste zu fotografieren und angemessene Badekleidung zu tragen.

Bikinis sind ok, Oben Ohne-Baden ist gänzlich tabu, ebenso wie der Austausch von Zärtlichkeiten zwischen Paaren. Einige Strandabschnitte gehören exklusiv zu den Hotels, die nur ihren Gästen Zutritt gewähren. Es gibt außerdem Strände, die Frauen oder Familien vorbehalten sind. Single-Männer haben dort keinen Zutritt. Am Freitag und Samstag sind die Strände sehr voll, da diese Tage arbeitsfrei sind. 

Ist die Region für Familien geeignet?

Ja, die VAE gelten als sehr kinderfreundliches Land. Es gibt zudem viele Traumstrände, die perfekte Infrastruktur bieten, bewacht und sehr sauber sind. Außerdem ist das Unterhaltungsangebot für Kinder und Jugendliche groß. Das hat allerdings seinen Preis.

Welche Attraktionen gibt es außer Sonne und Meer?

Natürlich ist das größte Gebäude der Welt, das fast 830 Meter hohe Burj Khalifa, eine außergewöhnliche Attraktion. Tag und Uhrzeit Ihrer Besichtigung reservieren Sie am besten im Internet. Butterweich fährt der Lift in den 124. Stock zur Aussichtsplattform. Von oben wirkt die Welt so unwirklich, dass selbst Höhenängstliche beruhigt die Reise antreten können.

Im freien Fall ins Haifischbecken

Der Aquaventure Park des Atlantis Hotels gilt als bester Wasserpark Dubais. Aus 27,5 Metern Höhe rasen Mutige in wenigen Sekunden auf einer fast senkrechten Rutsche den "Leap of Faith" hinunter, der dann auch noch in einem Haifischbecken mündet.

Luxus-Eis im Shopping-Paradies

Das größte Einkaufszentrum der Welt, die Dubai Mall, hat 1200 Geschäfte, darunter ganze Kaufhäuser wie Bloomingdales und Galeries Lafayette. Unbedingt probieren: die Eisdiele "Marble Stone", wo der Gelatiere aus Pakistan die Eiskugeln auf einer gefrosteten Marmorplatte mit Minzblättern, Mandeln und Pralinen mischt.

Heiße Wüste, kalte Piste

Ob Sie es glauben oder nicht: Der Wüstenstaat besitzt eine eigene Skipiste. Auf über 20.000 Quadratmetern gibt es bei „Ski Dubai“ einen Sessellift und fünf Pisten in allen Schwierigkeitsgraden. Die bis zu 400 Meter langen Strecken liegen in einer riesigen Halle in der Mall of Emirates.

Schokoladentraum aus Kamelmilch

Eine halbe Autostunde landeinwärts in der Wüste hält der Scheich 3500 Kamele. Geleitet wird die Farm ww.camelicious.ae vom Deutschen Martin van Almsick, dem ehemaligen Chef des Kölner Schokoladenmuseums. Natürlich macht er auch hier aus der Kamelmilch Schokolade – am leckersten sind die Geschmacksrichtungen Orange und Dattel.

Wie sicher ist das Land?

Die Vereinigten Arabischen Emirate gelten als sehr sicheres Land. Im März 2017 wurden sie hinter Finnland auf Platz 2 der sichersten Reiseländer der Welt gelistet. Im Juni wurden die Sicherheitshinweise nach der Krise mit dem Nachbarland Katar wie erwähnt aktualisiert. Touristen sollten grundsätzlich auf Ihre Wertgegenstände achten, besonders unter größeren Menschenansammlungen wie in den Souks, den bunten arabischen Märkten. Abgesehen davon können Sie sich in den Städten gefahrlos bewegen. Auf dem Land oder in der Wüste müssen Sie vor allem mit einem funktionierenden Handy und viel Trinkwasser ausgestattet sein, um gegen eine etwaige Autopanne und die Hitze gefeit zu sein.

Welches Ausweisdokument brauche ich für die Einreise?

Deutsche Staatsangehörige benötigen einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate gültig ist. Ein Visum ist nicht nötig. Bitte beachten Sie auch hier die im Juni aktualisierten Einreisebedingungen.

Wann ist die beste Reisezeit?

Während unseres Winters und Frühjahrs ist das Klima in den Emiraten zum Reisen am angenehmsten. Von November bis März können Sie bei Temperaturen von maximal 27 Grad und wenig Regen gut baden und sonnen. Danach wird es sehr heiß: Von Mai bis Oktober springt das Thermometer regelmäßig über die 40 Gradmarke. Auch die hohe Luftfeuchtigkeit könnte problematisch werden. Im Januar und Februar sind die Preise am günstigsten, dann ist es mit Durchschnittstemperaturen von 23 Grad in der Luft und 22 Grad im Wasser auch am kühlsten.

Braucht man besondere Impfungen?

Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amts empfiehlt einen Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A. Bei längerem Aufenthalt auf dem Land ist auch ein Schutz gegen Tollwut und Typhus ratsam.

Lohnt es sich, einen Mietwagen zu leihen?

Wenn Sie den Urlaub ausschließlich in Dubai oder Abu Dhabi verbringen, ist es sinnvoller, die günstigen Taxis oder die Dubai Metro zu nutzen. Denn der Verkehr in den Metropolen ist genauso superlativ wie ihre Wolkenkratzer: Verstopfte Städte, offensive Fahrstile und lange Parkplatzsuchen vermiesen einem den Urlaub schnell. Für die Sehenswürdigkeiten im Umland lohnt es sich dagegen, einen Wagen zu mieten, denn die angebotenen Ausflüge sind teuer, genauso wie die internationalen Mietwagenanbieter vor Ort. Günstiger und stressfreier ist es, den Wagen vor dem Urlaub online zu buchen. Die Verkehrsschilder sind übrigens auch in lateinischer Schrift angebracht.

Welche kulturelle Besonderheiten muss man beachten?

In allen arabischen Emiraten gelten die Normen der islamischen Kultur. Der Konsum von Alkohol ist gesetzlich verboten. In den internationalen Hotels wird er trotzdem serviert. Sie sollten aber niemals auf der Straße trinken, das kann zu hohen Strafen führen.

Küssen in der Öffentlichkeit ist ebenfalls nicht erlaubt. Unverheiratete Paare dürfen prinzipiell auch nicht zusammen auftreten, für Touristen gilt dies aber nicht. Homosexualität verstößt gegen das Gesetz, Händchenhalten auf der Straße kann zu einer Verhaftung führen.

In Shorts durch die City zu gehen, ist bei Frauen ebenfalls nicht erwünscht. Schultern und Knie sollten bedeckt sein. Aufgrund der sengenden Sonne ist das aber ohnehin ratsam. Prinzipiell ist zu viel Haut und zu enge Kleidung verpönt. Bei Männern sieht das etwas anders aus. Hier sind kurze Hosen – zumindest bei den Touristen – gestattet. In Moscheen sind allerdings lange Hosen auch für Männer und Kopftuch für Frauen vorgeschrieben. Der Dresscode in einem der vielen Clubs erlaubt dagegen auch kurze Kleider oder Trägertops.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Die heißesten Bikini-Trends für den Sommer
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Fernreisen

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017