Sie sind hier: Home > Leben > Reisen >

ADAC-Stauprognose: Stillstand auf vielen Autobahnen erwartet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stillstand auf vielen Autobahnen erwartet

20.07.2010, 09:56 Uhr | ADAC, dpa-tmn

Eines der staureichsten Wochenenden der Ferienzeit erwartet der ADAC für die Zeit vom 23. bis 25. Juli. Urlauber aus ganz Europa werden dann auf den deutschen Autobahnen unterwegs sein. Auch im benachbarten Ausland drohen zahlreiche Fernstraßen zu Parkplätzen zu werden.

Besonders viel Geduld müssen Autofahrer am kommenden Wochenende voraussichtlich auf folgenden Strecken haben:

- Fernstraßen zu und von Nord- und Ostsee
- Großraum Hamburg
- A 1 Hamburg - Lübeck - Puttgarden
- A 2 Oberhausen - Dortmund - Hannover - Berlin
- A 3 Oberhausen - Köln - Frankfurt - Nürnberg
- A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Chemnitz
- A 5 Kassel - Frankfurt - Karlsruhe - Basel
- A 7 Hamburg - Flensburg
- A 7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte
- A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
- A 9 Berlin - Nürnberg - München
- A 10 Berliner Ring
- A 11 Berlin - Dreieck Uckermark - Stettin
- A 12 Berlin - Frankfurt/Oder
- A 13 Schönefelder Kreuz - Dreieck Spreewald
- A 19 Dreieck Wittstock - Rostock
- A 24 Berlin - Dreieck Wittstock
- A 45 Hagen - Gießen - Aschaffenburg
- A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
- A 93 Inntaldreieck - Kufstein
- A 99 Umfahrung München

Stauprognose: auch im Ausland Staustufe rot

Staustufe rot auch im benachbarten Ausland. In Österreich gilt das für die Tauern-, Inntal-, Brenner-, Rheintal-, West- und Ostautobahn sowie die Fernpass-Route und die Arlberg-Schnellstraße. In Italien gibt es Staugarantie auf der Brennerautobahn, den Strecken Chiasso – Mailand, Villach – Udine und Verona – Venedig – Triest sowie auf allen Fernstraßen in Küstennähe. Die Schweiz schickt die Verbindungen Basel – Chiasso und St. Gallen – Zürich – Bern sowie die San-Bernardino-Route ins Rennen um die größten Staufallen. Aber auch die wichtigsten Fernstraßen in Frankreich, Slowenien, Kroatien und Griechenland sind belastet. An den Grenzübergängen vor allem nach Griechenland und in die Türkei muss man längere Wartezeiten einplanen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017