Sie sind hier: Home > Leben > Reisen >

Die ungewöhnlichsten Saunen: Schwitzen im Fass oder in der Gondel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Saunieren an ungewöhnlichen Orten

29.06.2011, 11:26 Uhr | Susanne Ewald, srt, t-online.de

Die ungewöhnlichsten Saunen: Schwitzen im Fass oder in der Gondel. Saunieren lässt sich an vielen Orten (Foto: Imago)

Saunieren lässt sich an vielen Orten (Foto: Imago)

Finnische Sauna, Dampfbad, Biosauna - alles schon einmal ausprobiert? Dann wird es Zeit für etwas Neues. Wie wäre es mit einer Sauna in der Gondel oder auf dem Gletscher? Wir stellen Ihnen die verrücktesten Schwitzstuben vor, von Sylt bis Finnland. Ob im Bus, auf dem Badeschiff oder im Fass, Sie werden staunen, wo mal überall schwitzen kann. Die verschiedenen Saunen stellen wir auch in der Foto-Show vor.

Dominik Röhling aus Schleswig macht das Saunaerlebnis individuell erlebbar. Am See, Strand, Ferienhaus oder auf dem Campingplatz - egal wo man saunieren will, Röhling fährt die mobile Miet-Sauna überall dahin, wohin sie bestellt wird.

Das Saunafass, das mit Holz beheizt wird, bietet Platz für bis zu sechs. Vier Stunden Saunaspaß inklusive Holz sowie Anlieferung und Abholung (innerhalb eines Umkreises von zehn Kilometern) kosten 75 Euro. Bei größeren Entfernungen wird eine Anfahrtspauschale fällig.

Im Heimatland der Sauna, Finnland, kommen Liebhaber der sogenannten Schwitzstuben auf einer Gondelfahrt so richtig ins Schwitzen. Nach dem Motto "Außen Eis innen heiß" verkehrt im Skigebiet Ylläs die einzige Sauna-Gondel der Welt - inklusive schöner Aussicht auf die Schneelandschaft.

Im Skigebiet Ylläs nahe der Grenze zu Schweden steht die derzeit längste Seilbahn Finnlands, die sogenannte „Ylläs 1“. Einzigartig ist sie deshalb, weil eine Gondel so gar nicht typisch ist: Nicht im Schneeanzug sondern in Badekleidung besteigen Gäste die weltweit erste Sauna-Gondel.

In der Bergstation wird die Gondel per Steckdose elektrisch aufgeheizt und dann mit einem Kettenförderer zum Förderseil gebracht und eingeklinkt - so werden den Saunagängern auch unliebsame Begegnungen mit den Skifahren erspart, die die anderen Gondeln nutzen. Die 13-minütige Rundfahrt in der Sauna-Gondel erstreckt sich über zwei Kilometer. Für alle Fälle werden Wärmekleidung und ein Feuerlöscher mitgeführt. Vier Personen finden in der heißen Gondel Platz.

Schwitzen in eisiger Umgebung

Und noch ein Superlativ: Das wohl höchstgelegene schwedische Saunahaus befindet sich auf über 2800 Metern Höhe auf dem Schnalstaler Gletscher in Südtirol.

Wanderer machen sich im Sommer ab Kurzras auf den rund zweistündigen Weg zum Hochjoch-Ferner, Skifahrer steigen in die Gletscherbahn, bevor sie über die Grawand-und die Gletschersee-Abfahrt bis zur Schutzhütte "Schöne Aussicht" gelangen, um sich dann in der Sauna richtig einheizen zu lassen. Daneben blubbert es übrigens heiß in dem großen Holzzuber - manch einer vergisst nie den Sonnenuntergang mit Blick auf die Ötztaler Gipfel im Außenwhirlpool.

So spektakulär das Angebot der Health- und Fitnessclubs ist - an Originalität dürfte keiner von ihnen das Badeschiff übertreffen, das in Treptow mitten in der Spree vor Anker liegt und wohl in ganz Europa Seinesgleichen sucht. Im Sommer taucht man hier nach dem Sonnenbaden an der Beach-Bar ins kühle Nass - und hat das Gefühl, direkt im Fluss zu schwimmen - im Winter nach dem Saunabesuch. Ein futuristisches Dach hält die Kälte vom Containerschiff ab, außerdem wärmt man sich vorher in zwei Schwitzkabinen auf. Relaxter kann ein Großstadtbesuch nicht sein.

Am oberbayerischen Tegernsee lässt sich der Genuss von Sauna und Bergwelt verbinden. Auf einem ehemaligen, fast hundert Jahre alten Passagierschiff saunieren Wellness-Fans vor einer idyllischen Alpenkulisse. Spezialaufgüsse und ein Sonnendeck machen das Saunaschiff zu einer Wohltat für Körper und Seele. Die bekanntlich gesunde Wechselwirkung zwischen heiß und kalt erfüllt ein Sprung in das saubere Wasser des Tegernsees. In Estland kutschiert einen der Saunabus durch die Straßen der Hauptstadt Tallinn. Los geht es dabei direkt vor der Haustüre, sodass Bademantel und Saunaschlappen für die schweißtreibende und erholsame Sightseeingtour in der mobilen Sauna ausreichend sind.

Jetzt Teil 2 lesen: Geheimnisvolle Saunarituale, Saurnieren bei 30 km/h, Strandsaunen auf Sylt

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017