Sie sind hier: Home > Leben > Reisen >

Oktoberfest 2012: Stilvoll feiern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stilvoll feiern auf dem Oktoberfest

24.09.2012, 09:26 Uhr | Frank Lansky, wanted.de

Oktoberfest 2012: Stilvoll feiern. "O'zapft is" – das 179. Münchner Oktoberfest öffnet seine Pforten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

"O'zapft is" – das 179. Münchner Oktoberfest öffnet seine Pforten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

"O'zapft is" – die fünfte Jahreszeit hat begonnen, auf nach München zum Oktoberfest! wanted.de hat sich in der nördlichsten Stadt Italiens umgehört und einige interessante Tipps gesammelt, die Mann für eine zünftige Feier braucht. Welche Festzelte auf der Wiesn Sie sich nicht entgehen lassen sollten, zeigen wir in unserer Foto-Show.

Foto-Serie mit 13 Bildern

Der absolut wichtigste Geheimtipp für alle Männer: Beachten Sie die Schleifenregel. Sie entscheidet darüber, ob der Abend in den Armen einer Wiesn-Schönheit endet oder mit einer deftigen "Watschn". "Die wenigsten Touristen kennen sie, doch die Bayern achten genau darauf, wie die Schleife des Dirndl gebunden ist", warnt Bertram Wroblewski, Manager beim Elite-Concierge-Service "Quintessentially".

Und so geht’s: Links gelingt’s – bindet die Frau die Schleife vorne auf ihrer Linken, dann ist Anbandeln unbedingt erwünscht. In der Mitte binden traditionell Jungfrauen die Schleife. Rechts ist schlecht – die Dame ist vergeben. Und wenn die Schleife hinten gebunden ist, dann trauert die Frau oder sie ist eine der Kellnerinnen. Und ohne Tracht geht natürlich sowieso wenig.

"Meiden Sie außerdem das zweite Wochenende – dann ist die Theresienwiese von Italienern und Briten überlaufen", fährt Wroblewski fort. >>

Kleine Ergänzung von wanted.de: Kommen Sie unter der Woche und machen Sie sich am Abend rar, dann fluten trinkwütige Touristen als Bayern verkleidet die Wiesn.

Früher ist besser auf der Wiesn

Und schon sind wir beim nächsten Tipp angelangt, der "Mittagswiesn". Die läuft jeden Montag bis Freitag von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr. Jetzt trifft man noch nüchterne Trachtler, die Kapelle spielt statt der abgenudelten Hits vom Ballermann noch echte Blasmusik; viele Firmen schauen zur Mittagspause rein, entsprechend gesittet und angenehm ist die Atmosphäre. Wer stilvoll anbandeln will, der feiert jetzt - und in die Zelte kommen Sie zu dieser Zeit auch noch rein.

Generell gilt: Die kleinen Festzelte sind besonders zu empfehlen – jeder Tourist aus dem Hinterland von Nowosibirsk hat schon einmal etwas vom "Paulaner" oder vom "Löwenbräu" gehört und will unbedingt dorthin. >>

Und wenn Sie Ihre neue Wiesn-Liebe mit einer romantischen Auszeit vom Trubel beeindrucken wollen, dann gehen Sie doch zum Sonnenuntergang auf den Turm der St.-Pauls-Kirche. Das Gotteshaus ist von der Wiesn aus nicht zu übersehen. Aus der Höhe sieht die Theresienwiese fantastisch aus, wenn die Höllenmaschinen ihre Scheinwerfer anschalten.

Promi-Wiesn und After-Wiesn

Wer sich eher in der Nähe von Promis wohlfühlt, der findet sie vor allem im "Käferzelt", im "Weinzelt" und an der Champagner-Bar im "Hippodrom". Wichtige Termine in der Bussi-Gesellschaft sind der Almauftrieb, respektive der Almabtrieb im "Käferzelt" zu Beginn und am Ende des Festes. Auch das "Tiffany Frühstück" ist empfehlenswert. Allerdings haben Sie ohne Beziehungen zur Schickeria Schwierigkeiten, überhaupt reinzukommen.

Damit leiten wir elegant zur "After-Wiesn" über. Das was früher noch einem elitären Kreis vorbehalten war, hat sich inzwischen zum Tummelplatz für sogenannte neue beste Freunde entwickelt, die dringend eine Übernachtungsmöglichkeit brauchen. Prima feiern lässt sich trotzdem.

Ein Klassiker ist das "P1" – wenn man denn am Türsteher vorbeikommt. Das legendäre "Oanser" feiert am 27. September beispielsweise die Party "upside//down" mit den Szene-Größen Alex D`Espace und Ben The Box. Genauso elitär geht es im "Pacha" zu: Der Club ist dem ebenfalls legendären "Pacha" aus Ibiza nachempfunden. "Ein heißer Tipp ist der "Heart Private Club". Rein kommt nur wer die Member-Card besitz und von den Inhabern eingeladen wurde", erläutert "Quintessentially"-Experte Wroblewski.

Gleichfalls auf Hochtouren feiern lässt sich im "Park Café". Unter dem vornehmen Namen "Apres Wiesn" gibt es bei freiem Eintritt einen Shuttle-Bus von der Schwanthaler Straße, sobald das Oktoberfest seine Pforten schließt. Wer es versauter liebt, sollte sich die "Nachtgalerie" vormerken: Unter dem Motto "Wiesn Pornös" tummeln sich hier Stars aus der Porno-Szene. >>

Und das leckere Augustiner-Bier – das einzige, das noch in Holzfässern statt in Stahl gelagert wird – kostet hier nur drei Euro. Ebenfalls etwas deftiger zugehen dürfte es im "Wiesnclub" in der alten Kongresshalle: Die liegt keine 100 Meter von der Theresienwiese direkt an der Theresienhöhe, sodass sich viele Bierleichen direkt nach der Wiesn dorthin schleppen werden.

Stilvoll abstürzen nach der Wiesn

Wer für die Feier nach der Feier noch so etwas wie authentisches Münchner Flair sucht, hat die besten Chancen in der "Gruam" in der Thalkirchner Straße. Die Eckkneipe war früher das bevorzugte Lokal für Prostituierte und Fernfahrer, die einen langen Tag mit einem Absacker herunter spülten. Die vor einem Jahr wieder eröffnete "Grube" liegt gut versteckt zwischen Eisenbahnbrücke und Großmarkthalle, hierher finden nur Eingeweihte. Stilvoll abstürzen lässt es sich auch im "Wiesnzelt" am Stiglmaierplatz. Dabei handelt es sich genauer gesagt um den "Löwenbräukeller", der sowieso immer eine Reise wert ist – hier wird in der "Almdudler After Oktoberfest Party" abgefeiert. Es gibt sogar einen kostenlosen Bus-Shuttle vom Oktoberfest, der fährt täglich ab 20.00 Uhr von der Paulskirche direkt zum Keller.

Mit so vielen Tipps sollte das Oktoberfest ein voller Erfolg werden. Und wer erfolgreich angebandelt hat, sich aber nach Unmengen von Bier partout nicht mehr an Name und Aussehen der Eroberung erinnern kann, der findet sein Gedächtnis im Internet wieder: Auf dem sozialen Netzwerk "Wiesn-Liebe" lässt sich nachschauen, wie der Wiesn-Prinz oder die Wiesn-Prinzessin aussah.

Welche Zelte Sie auf der Wiesn 2012 besuchen sollten, zeigen wir in unserer Foto-Show.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017