Sie sind hier: Home > Leben > Reisen >

Romantik unter Dampf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zugfahrten anno dazumal: Romantik unter Dampf

15.04.2013, 14:02 Uhr | Heidi Siefert , srt

Romantik unter Dampf . Eine Fahrt mit einer Dampflok ist ein besonderes Erlebnis. (Quelle: imago/Herbert Ortner)

Eine Fahrt mit einer Dampflok ist ein besonderes Erlebnis. (Quelle: Herbert Ortner/imago)

Das Bild erinnert an eine Modellbahn-Szene: Durch blühende Wiesen dampft eine blank polierte Lok mit einigen kleinen Wagen. Tiefes Lokomotiven- Tuten und dicke Dampfwolken begleiten sie durch eine Bilderbuchlandschaft. Wer einsteigt, entflieht eine Zugfahrt lang der Hektik des Alltags und genießt die Langsamkeit. Im Frühling beginnt die Saison auf historischen Bahnstrecken. Schauen Sie sich diese fünf spektakuläre Zug-Touren zwischen Wales und Südtirol an.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Wenn in Ochsenhausen das Öchsle startklar gemacht wird, begeben sich die Passagiere auf Zeitreise. Dann beginnt die 70-minütige Fahrt in die Vergangenheit. Mit viel Dampf und Getute begibt sich der historische Zug auf seine Reise zwischen Ochsenhausen und Warthausen.
1983 war sie als letzte Festland-Schmalspurbahn der Deutschen Bundesbahn eingestellt worden. Ein 19 Kilometer langes Teilstück durch sanfte Hügellandschaft, über die Wasserscheide von Riß und Iller und entlang hübscher Städtchen ist seit 1985 wieder befahrbar.
Stolz ist man in Oberschwaben über eine besondere Auszeichnung: Im März diesen Jahres wurde die älteste Öchsle-Lok 99633 von der Denkmalstiftung Baden-Württemberg als Denkmal des Monats prämiert. Seit zwei Jahren restauriert der Schmalspurbahnverein sorgfältig die 114 Jahre alte Zugmaschine. Zum 115. Geburtstag soll sie wieder zwischen Ochsen- und Warthausen dampfen. >>

Dabei soll sie einen kompletten Originalzug nach Vorbild der Königlich Württembergischen Staatseisenbahn ziehen.

Mit 160 Promille Steigung

Bizarr ist der Blick aus dem fensterlosen Wagen der Achenseebahn, die schnaufend die knackige Steigung von Jenbach hinauf nach Eben erklimmt. Dampf, Ruß und die von Bäumen gebrochenen Strahlen der Nachmittagssonne lassen die Landschaft bernsteinfarbenen leuchten. Seit 1889 kämpfen sich die ältesten Dampf-Zahnradlokomotiven der Welt fauchend und zischend die 6,76 Kilometer hinauf vom unteren Inntal zum Achensee in Tirol. 440 Höhenmeter mit einer maximalen Steigung von 160 Promille legt die glänzende schwarze Lok mit den blankpolierten roten Waggons zurück. Mit jedem Höhenmeter wird der Blick über das Inntal, die Zillertaler und Stubaier Alpen sowie das Kaisergebirge imposanter. Seespitz ist Endstation dieser eindrucksvollen Bahnlinie.

Kaiser Franz Josef gab ihr vor 124 Jahren sein Plazet, damit Sommerfrischler die gute Luft im hochgelegenen Bergtal genießen konnten.

Belle Epoque auf dem Ritten in Südtirol Wenn man im sonnigen Hochplateau über Bozen in die Rittnerbahn einsteigt, dann fühlt man sich wie einst die Sommerfrischler, die in der Höhe der drückenden Hitze der Stadt entflohen. "Unser Bahnl" nennen die Einheimischen liebevoll die Schmalspurbahn, die seit 1907 auf einer Länge von 6,8 Kilometern die Orte Maria Himmelfahrt, Oberbozen, Wolfsgruben, Lichtenstern und Klobenstein miteinander verbindet. 16 Minuten dauert die Fahrt auf der kompletten Strecke, die im Halbstundentakt von zwei Wagen befahren wird. Darunter sind auch die historischen Fahrzeuge. Ursprünglich verband die Bahn mit den eleganten Holzwagen den Ritten mit Bozen. Sie war nach dem Vorbild Schweizer Belle-Epoque-Bahnen erbaut worden, um Touristen die Berge zu erschließen. Die einstige Zahnradstrecke ins Tal ersetzt heute eine moderne Seilbahn. Mit dem Dampfbahngespenst aufs Brienzer Rothorn

Die einzige nicht elektrifizierte Bergbahn der Schweiz führt hinauf zum Brienzer Rothorn im Berner Oberland. Als eine der spektakulärsten Schweizer Bergbahnen überwindet sie in einer Stunde 1678 Höhenmeter bis zum Gipfelgrat des Rothorns. Zunächst bahnt sich das knallrote Bähnli seinen Weg durch die steil am Hang klebenden Häuser von Brienz. Auf Planalp werden die Kessel der Lokomotiven noch einmal mit Wasser gefüllt, während Bäuerinnen den wartenden Zugpassagieren hausgemachten Käse feilbieten. Weiter oben fährt die Bahn einen weiten, mit Gras bewachsenen Kessel aus, schmiegt sich an einen zackigen Felsgrat und gibt auf dem Weg zum Rothorn immer wieder den Blick auf den grün-blau schimmernden Brienzersee frei. Für Kinder ist die Strecke mit sechs Tunneln und einigen Kehrbögen vor allem in der Märlibahn spannend. Mit allerlei Requisiten am Streckenrand und im Zug wird dort unterwegs die Geschichte von Hopp, dem Dampfbahngespenst erzählt.

Eisenbahnromantik in Wales

Hier fühlt man sich, als wäre man Teil einer sorgfältig aufgebauten Miniatureisenbahn: Wales, wo die Herzen von Freunden historischer Eisenbahnen höher schlagen, weil eine Vielzahl von Schmalspurbahnen durch das bergige Land mit den weiten Wiesen und zahlreichen Burgen und Schlössern dampft. Man spricht von den "Great Little Trains of Wales". Einer davon ist die Talyllyn Railway, die gebaut wurde, um Schiefer vom Steinbruch in den Bergen zum Hafen am Meer zu transportieren. Seit 1866 fährt sie die 10,6 Kilometer zwischen Abergynolwyn in die Küstenstadt Tywyn. Seit der Steinbruch 1947 aufgelassen wurde, befördert die Bahn Touristen vorbei an Schafherden und blühenden Hecken, durch enge Schluchten und über die Bogenbrücke von Dolgoch. Viele gehen vom neuen Endbahnhof Nant Gwernol aus zum Wandern. Die 1,2 Kilometer lange Streckenerweiterung ist dem Eisenbahnverein zu verdanken, der heute die Talyllyn Railway am Leben hält. Er war weltweit der erste seiner Art.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt testen: 2 bügelfreie Hemden für nur 55,- €
bei Walbusch
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017