Sie sind hier: Home > Leben > Reisen >

Stauprognose 31.1. bis 2.2.: Winterreiseverkehr verursacht Staus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stauprognose  

Winterreiseverkehr verursacht Staus

27.01.2014, 12:11 Uhr | dpa-tmn

Stauprognose 31.1. bis 2.2.: Winterreiseverkehr verursacht Staus. ADAC Stauprognose (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/dpa)

ADAC Stauprognose (Quelle: dpa/Thinkstock by Getty-Images)

Skitouristen werden am kommenden Wochenende (31. Januar bis 2. Februar) voraussichtlich für volle Straßen sorgen. Der Auto Club Europa (ACE) in Stuttgart erwartet vorwiegend auf den Fernstraßen Richtung Alpen längere Staus, da in mehreren Bundesländern Winter- oder Kurzferien beginnen.

Bei guten Schneeverhältnissen werden demnach auch die Zufahrtswege zu den Mittelgebirgsregionen wie Hochsauerland, Harz, Thüringer Wald und Schwarzwald dicht befahren sein. Auf den Autobahnen ist nach Einschätzung des ACE vor allem auf folgenden Strecken mit Behinderungen zu rechnen:

  • A 1 Köln - Dortmund - Münster - Bremen - Lübeck
  • A 3 Frankfurt - Nürnberg - Passau, beide Richtungen
  • A 5 Frankfurt - Karlsruhe - Basel, beide Richtungen
  • A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg, beide Richtungen
  • A 7 Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte, beide Richtungen
  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg, beide Richtungen
  • A 10 Berliner Ring
  • A 9 Berlin - München
  • A 24 Berlin - Dreieck Wittstock
  • A 93 Kiefersfelden - Rosenheim, beide Richtungen
  • A 95 München - Garmisch-Partenkirchen, beide Richtungen
  • A 96 München - Lindau, beide Richtungen
  • A 99 Umfahrung München

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Staus auch außerhalb Deutschlands

Auch im europäischen Ausland müssen Kraftfahrer mit Urlaubsverkehr rechnen. In der Schweiz sind davon unter anderem die A 1 (Zürich - St. Gallen), die A 2 (Chiasso - Gotthard) und die A 13 (Bellinzona - S. Bernardino) betroffen. In Österreich muss vor allem auf der Tauernautobahn A 10, der Inntalautobahn A 12 und auf der Brennerautobahn A 13 mit längeren Fahrzeiten gerechnet werden. Die Zufahrten in die Skigebiete werden dem ACE zufolge insbesondere am Samstagmittag stark frequentiert sein.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutiger Inder 
Unglaublich, wie lässig dieser Schlangenfänger ist

Im indischen Amalapuram fängt ein Mann eine Schlange mit seinem Lendenschurz. Sein souveräner Umgang beweist: Der Inder fängt nicht zum ersten Mal ein derartiges Tier. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Anzeige
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal