Sie sind hier: Home > Leben > Reisen >

Deutschland droht das schlimmste Stau-Wochenende des Sommers

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Schlimmstes Stauwochenende des Sommers"  

So sieht es auf den Straßen Deutschlands aus

30.07.2017, 17:48 Uhr | dpa-tmn, t-online.de

Deutschland droht das schlimmste Stau-Wochenende des Sommers. Mit Bayern und Baden-Württemberg schließt sich der Kreis: Da alle Bundesländer nun in den Sommerferien sind, liegt es nahe, dass es deutschlandweit vermehrt zu Staus kommt. (Quelle: imago/Arnulf Hettrich)

Mit Bayern und Baden-Württemberg schließt sich der Kreis: Da alle Bundesländer nun in den Sommerferien sind, liegt es nahe, dass es deutschlandweit vermehrt zu Staus kommt. (Quelle: Arnulf Hettrich/imago)

Es dürfte das "schlimmste Stauwochenende des Sommers" werden, hatte der Auto Club Europa (ACE) vorab gewarnt. Wie es am Wochenende tatsächlich aussah und auf welchen Autobahnen und Straßen derzeit noch die längsten Staus sind, lesen Sie hier.

So sah das Stau-Wochenende aus

Mit mehr als 4000 Staus auf deutschen Autobahnen ist der Start in den Urlaub für viele Reisende am Wochenende zur stundenlangen Geduldsprobe geworden. Mit Bayern und Baden-Württemberg waren am Freitag die letzten der 16 Bundesländer in die Sommerferien gestartet – in einigen anderen gingen sie bereits wieder zu Ende. Entsprechend viele Urlauber sind unterwegs.

Besonders schlimm war die Stausituation am Freitag: In insgesamt 3000 Staus reihten sich Fahrzeuge auf einer Gesamtlänge von rund 7000 Kilometern. "Das ist sehr, sehr viel", sagte ein Sprecher des ADAC, der die Staudaten erfasst hatte. Am Samstag gab es noch 1200 Staus mit einer Gesamtlänge von 2784 Kilometern, am Sonntag ging es auf den Autobahnen zunächst recht ruhig zu, wie der ADAC berichtete. Im Laufe des Tages gab es zwischenzeitlich auf der A 5 Basel Richtung Karlsruhe aber 17 Kilometer Stau. Und auch auf anderen Autobahnen war es voll.

Stauschwerpunkte waren der Autobahnring um München und die Autobahn A 8 von München Richtung Salzburg. Auch auf der Autobahn A 7 in Richtung Norden und anderen Verbindungen zu Nord- und Ostsee gab es erhebliche Behinderungen.

So voll sind derzeit Deutschlands Autobahnen

Derzeit (30.07., Stand 17.40 Uhr) erwarten Sie laut ADAC-Verkehrsmeldungen auf diesen Strecken die längsten Staus (Staus ab 6 Kilometern Länge):

  • A 3: Würzburg Richtung Frankfurt, zwischen Anschlussstelle Helmstadt und Anschlussstelle Wertheim/Lengfurt: 9 Kilometer (mindestens 27 Minuten Zeitverlust)
  • A 5: Basel Richtung Karlsruhe, zwischen Anschlussstelle Ettenheim und Anschlussstelle Offenburg: 6 Kilometer Stau (mindestens 23 Minuten Zeitverlust)
  • A 5: Kassel Richtung Frankfurt, zwischen Hattenbacher Dreieck und Anschlussstelle Alsfeld-West: 12 Kilometer (mindestens 33 Minuten Zeitverlust)
  • A 6: Nürnberg Richtung Heilbronn, zwischen Kreuz Nürnberg-Süd und Dreieck Roth: 6 Kilometer (mindestens 26 Minuten Zeitverlust)
  • A 7: Hamburg Richtung Hannover, zwischen Anschlussstelle Soltau-Ost und Anschlussstelle Dorfmark: 6 Kilometer stockender Verkehr (mindestens 31 Minuten Zeitverlust)
  • A 8: Karlsruhe Richtung Stuttgart, zwischen Anschlussstelle Karlsbad und Anschlussstelle Pforzheim-Ost: 9 Kilometer (mindestens 40 Minuten Zeitverlust)
  • A 8: München Richtung Stuttgart, zwischen Anschlussstelle Ulm-West und Anschlussstelle Merklingen: 8 Kilometer stockender Verkehr (mindestens 58 Minuten Zeitverlust)
  • A 8: München Richtung Salzburg, zwischen Anschlussstelle Rosenheim West und Anschlussstelle Rohrdorf: 6 Kilometer stockender Verkehr (mindestens zwölf Minuten Zeitverlust)
  • A 9: Berlin Richtung Halle/Leipzig, zwischen Anschlussstelle Dessau-Süd und Anschlussstelle Bitterfeld/Wolfen: 9 Kilometer (mindestens 32 Minuten Zeitverlust)
  • A 10: Südlicher Berliner Ring, Schönefelder Kreuz Richtung Dreieck Potsdam, zwischen Dreieck Nuthetal und Dreieck Potsdam: 9 Kilometer (mindestens 37 Minuten Zeitverlust)
  • A 10: Westlicher Berliner Ring, Dreieck Havelland Richtung Dreieck Werder, zwischen Anschlussstelle Berlin-Spandau und Anschlussstelle Potsdam-Nord: 6 Kilometer Stau (mindestens 26 Minuten Zeitverlust)

Staus auch in Österreich und der Schweiz

Für Österreich und die Schweiz sind derzeit ebenfalls einige Staus gemeldet. Betroffen sind A 10, A 11, A 12 und weiter im Verlauf die Brennerautobahn A 13. Die Staus sind am Sonntagmittag noch maximal 3 Kilometer lang.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017