Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber >

Stauprognose: Reisewelle aus NRW und den Niederlanden startet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ADAC-Stauprognose  

Die Staus werden noch länger

04.07.2008, 10:06 Uhr | ADAC, dpa-tmn

Es staut sich wieder auf den Autobahnen (Foto: ddp)Es staut sich wieder auf den Autobahnen (Foto: ddp) Am kommenden Wochenende werden Autofahrer aus Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden erneut für volle Autobahnen sorgen. Sowohl im bevölkerungsreichsten Bundesland als auch bei den Nachbarn starte voraussichtlich eine zweite Reisewelle, teilt der ADAC in München mit. Außerdem beginnen in Belgien die Sommerferien. Der Reiseverkehr wird sich am Freitagnachmittag und Samstag bemerkbar machen.


Sie wollen die aktuelle Verkehrslage auf Ihrer Strecke wissen? Der Staumelder informiert Sie, wo es eng wird.

Was bedeutet LDK? Kennzeichen Quiz
Zum Durchklicken Tipps für den entspannten Autourlaub
Einfach den Stau umfahren Navis mit TMC ab € 79,97
Das Auto mal stehen lassen oder
#

#

Die größte Staugefahr besteht am Freitagnachmittag und am Samstag auf folgenden Strecken:   


- Fernstraßen zur Nord- und Ostsee
- A 7 Hamburg - Flensburg
- A 1 Köln - Bremen - Lübeck - Puttgarden
- A 2 Oberhausen - Dortmund - Hannover
- A 3 Köln - Frankfurt - Nürnberg
- A 4 Großraum Köln
- A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
- A 5 Kassel - Frankfurt - Karlsruhe - Basel
- A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
- A 7 Kassel - Hannover - Hamburg und Würzburg - Kempten
- A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
- A 9 Nürnberg - München
- A 93 Inntaldreieck - Kufstein
- A 99 Umfahrung München

Zum Durchklicken Stautipps für Urlauber

#

Auch Staus im Ausland

Auch auf den wichtigen Reiserouten in Österreich, auf der Brennerautobahn in Italien und auf allen Verbindungen in Richtung Mittelmeer müssen Autofahrer mit Staus rechnen. In der Schweiz sind laut dem ADAC besonders die Gotthard- und die San-Bernardino-Route betroffen. Auch Urlauber auf dem Weg nach Kroatien müssen sich auf längere Wartezeiten einstellen.

Erweitertes Fahrverbot für Lkw

Um den Reiseverkehr zu entlasten, gilt an allen Samstagen im Juli und August auf den meisten deutschen Autobahnen ein erweitertes Fahrverbot für Lkw über 7,5 Tonnen von 7 bis 20 Uhr. Das normale Sonn- und Feiertagsfahrverbot  für schwere Brummis von Null bis 22 Uhr gilt natürlich weiterhin. 


#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Entdecken Sie aktuelle Modelle der Trendmarke Tamaris
jetzt bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018