Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps >

Deutsche sind Liegestuhl-Reservier-Meister

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handtuchkrieg im Urlaub  

Deutsche sind Liegestuhl-Reservier-Meister

24.07.2009, 12:12 Uhr

Im Urlaub die Liege mit dem Handtuch reservieren (Foto: Imago)Im Urlaub die Liege mit dem Handtuch reservieren (Foto: Imago)

Die Deutschen sind laut einer Umfrage der Reise-Website lastminute.de Meister im Liegestuhl reservieren im Urlaub - das sagen sie zumindest selbst über sich. Denn wenn es um die Frage geht, welche Nationalitäten am frühen Morgen die Liege im Ferienhotel mit einem Handtuch belegen, stehen für 66 Prozent der Befragten mit den Deutschen die eigenen Landsleute wacker auf Platz 1. Bei Thomas Cook müssen sich die Urlauber darüber bald keine Gedanken mehr machen: Der Veranstalter bietet ab Winter einen Vorab-Reservierungsservice für Liegen in einigen Hotels.


Belegen Sie Ihre Liege mit einem Handtuch im Urlaub oder finden Sie derartiges Verhalten nervig? Nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende des Artikels und stimmen Sie im rechten Bereich ab.

#

#

Engländer und Russen belegen die Liege auch gerne mit dem Handtuch

Der Spitzenplatz aber scheint bedroht: Engländer (18 Prozent) sowie Russen (11 Prozent) folgen auf Platz 2 und 3 und könnten dem Image des "Deutschen Liegepeter" gefährlich werden. Interessant allerdings ist, dass lediglich 5 Prozent der Umfrage-Teilnehmer zugeben, selbst extra früh aufzustehen, um den wohlverdienten Sonnenplatz in der ersten Reihe mit dem Handtuch zu markieren. Kein Wunder, schließlich geben 53 Prozent an, dass deutsche Urlauber ihnen im Urlaub peinlich sind. Vor allem wegen schlechtem Benehmen (52 Prozent), den Trinkgewohnheiten (20 Prozent) und der Kleidung (16 Prozent).

Thomas Cook: Liegereservierung gegen Handtuchstreit

Auch den Veranstaltern bleibt dieser Trend offenbar nicht verborgen. Für seinen Winterkatalog bietet Thomas Cook daher einen neuen Service: In neun Türkei-Hotels können Urlauber für 21 bis 25 Euro ein "Komfort-Sorglos-Paket" buchen, bei dem den Besuchern Liegen am Pool oder Strand und Tische im Hotelrestaurant vorreserviert werden. So solle der berüchtigte "Handtuchstreit" an vielen Mittelmeer-Badeorten entschärft werden. Wenn das Konzept erfolgreich ist, könnte Thomas Cook das Angebot auch auf weitere Ziele wie Mallorca ausbreiten.


#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Anzeige
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Shopping
Elegante Looks für Hochzeiten, Feste & Co.

Ob zur Trauung, Cocktail- oder Geburtstagsfeier: Das A-Linien-Kleid lässt Sie überall glänzen. c-a.com Shopping

Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal