Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber >

ADAC-Stauprognose: Rückreiseverkehr bringt Staus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ADAC-Stauprognose  

Rückreiseverkehr bringt Staus

30.10.2009, 14:32 Uhr | dpa-tmn, ADAC

Stau (Foto: ADAC)Stau (Foto: ADAC) Für das kommende Wochenende (30. Oktober bis 1. November) erwartet der ADAC wieder volle Autobahnen. Grund ist vor allem das Ende der Herbstferien in fünf Bundesländern sowie den Niederlanden. Speziell auf den Rückreise-Routen von Nord- und Ostsee kann es zeitweise zu Behinderungen kommen. Das gleich gilt für die Verbindungen zu und von den Wandergebieten der Mittelgebirge und Alpen.

#

#

Voll wird es nach Einschätzung des ADAC in München auf folgenden Strecken:

  • A1/A7 im Großraum Hamburg
  • A1 Lübeck - Hamburg - Köln
  • A2 Hannover - Dortmund
  • A3 Nürnberg - Würzburg - Frankfurt/Main
  • A5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt/Main
  • A6 Nürnberg - Heilbronn - Mannheim
  • A7 Würzburg - Kempten
  • A8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A9 Nürnberg - München
  • A10 Berliner Ring
  • A24 Dreieck Wittstock - Berlin
  • A93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A95 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A99 Münchner Umfahrung

#

#

Lebhafter Verkehr im Ausland

Auf den Strecken im benachbarten Ausland wird ebenfalls lebhafter Verkehr erwartet, allerdings keine größeren Behinderungen. Für Verzögerungen können dem ADAC zufolge Bauarbeiten auf den wichtigen Autobahnen der Schweiz, Italiens und Österreichs sorgen.

Viele Alpenpässe sind schon dicht

Jede dritte der im Winter nicht befahrbaren Alpenstraßen ist bereits geschlossen. Anfang November werden weitere Pässe gesperrt, darunter der Staller Sattel in Österreich sowie der Großglockner und die Silvretta-Hochalpenstraße. In der Schweiz werden die Pässe Oberalp, San Bernardino und Gotthard gesperrt, in Frankreich der Kleine St. Bernhard. Darauf weist der ADAC in München hin. Die genauen Termine hängen vom Wetter ab. Autofahrer sollten sich deshalb möglichst kurzfristig vor Reisen über die Alpen informieren, welche Strecken noch infrage kommen. Bereits jetzt nicht mehr passierbar ist das Timmelsjoch in Österreich, die Maltatal-Hochalmstraße, die Nockalmstraße und der Sölkpass. Die Wintersperre am Furkajoch ist zur Zeit wegen guten Wetters aber wieder aufgehoben, so der ADAC. In der Schweiz sind der Große St. Bernhard sowie die Pässe Klausen, Furka, Grimsel, Nufenen und Susten dicht, in Italien der Gaviapass. In Frankreich wurden einige Alpenstraßen vorübergehend geschlossen, zum Beispiel Izoard und Restefond/La Bonette. Gesperrt sind die Passtraßen Agnel und Lombarde.

#

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Viele reduzierte Schuhe und Accessoires im Sale!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Shopping
Techzellent! 49" Smart-UHD-TV: für 429,- € statt 579,- €
123,2 cm Bilddiagonale bei MEDION®
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018