Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Flugreisen >

Spaniens Geisterflughäfen: Ciudad Real muss mangels Passagieren schließen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spaniens Geisterflughäfen

03.11.2011, 11:51 Uhr | A. Jäger, t-online.de, aja

Spaniens Geisterflughäfen: Ciudad Real muss mangels Passagieren schließen. Nun geschlossen: Der Flughafen Ciudad Real (Quelle: dpa)

Nun geschlossen: Der Flughafen Ciudad Real (Quelle: dpa)

Der spanische Flughafen Ciudad Real liegt rund 14 Kilometer südlich der gleichnamigen Stadt und 200 Kilometer südlich von Madrid. Gut angebunden befindet der Airport sich direkt an der Autobahn, sogar das Schnellzugnetz führt an ihm vorbei. Seine Start- und Landebahn sind sogar auf Großflugzeuge wie den A380 ausgelegt. Der Aeropuerto Central Ciudad Real ist - oder vielmehr war - Spaniens erster Privatflughafen. Denn mangels Passagieren ist er nun geschlossen. Sehen Sie Spaniens Geisterflughäfen auch in unserer Foto-Show.

Mehr Personal als Passagiere

Nur 45 Passagiere seien nun den letzten Flug ab Ciudad Real angetreten, berichtet die spanische Tageszeitung "El País". Dabei ist der Flughafen erst im Jahr 2008 nach einem über eine Milliarde Euro teuren Bau eröffnet worden - kein Wunder dass die Schließung nun Proteste laut werden ließ. Ursprünglich sollten in fünf Jahren 2,5 Millionen Passagiere an dem Airport abgefertigt werden. Doch nach drei Jahren wären es kaum 100.000 gewesen, so "El País". Der Grund: Es kamen einfach keine Fluggesellschaften. Ein Lokaljournalist schrieb sogar, am Terminal sei mehr Personal zu sehen als Passagiere.

Kein Einzelfall

Doch der Flughafen Ciudad Real ist kein Einzelfall. Es räche sich, dass Spanien sich in seinen wirtschaftlich erfolgreichen Jahren 48 Flughäfen leistete, schreibt die "Welt". Auch dem Flughafen Castellón bei Valencia geht es nicht besser: Erst im März dieses Jahres eröffnet und noch kein Passagierflieger sei laut dem Informationsdienst "Tour Expi" jemals dort gelandet oder gestartet.

    Betrieb während Winter eingestellt

    Auch dem Flughafen Reus in Katalonien, rund 100 Kilometer südwestlich von Barcelona, droht vielleicht bald das Aus: Der Airport, den überwiegend Billigflieger angeflogen haben, soll laut "Tour Expi" seinen Betrieb bis Ostern 2012 einstellen müssen. Thomas Cook sowie Ryanair hatten bekanntgegeben, ihre Flugverbindungen einzustellen, daher rentiere sich der Betrieb während der Wintermonate nicht.

    Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

    Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

    Kommentare

    (0)
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail

    Shopping
    Shopping
    Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
    zu congstar.de
    Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
    Meistgesuchte Themen

    shopping-portal
    Das Unternehmen
    • Ströer Digital Publishing GmbH
    • Unternehmen
    • Jobs & Karriere
    • Presse
    Weiteres
    Netzwerk & Partner
    • Stayfriends
    • Erotik
    • Routenplaner
    • Horoskope
    • billiger.de
    • t-online.de Browser
    • Das Örtliche
    • DasTelefonbuch
    • Erotic Lounge
    Telekom Tarife
    • DSL
    • Telefonieren
    • Entertain
    • Mobilfunk-Tarife
    • Datentarife
    • Prepaid-Tarife
    • Magenta EINS
    Telekom Produkte
    • Kundencenter
    • Magenta SmartHome
    • Telekom Sport
    • Freemail
    • Telekom Mail
    • Sicherheitspaket
    • Vertragsverlängerung Festnetz
    • Vertragsverlängerung Mobilfunk
    • Hilfe
    © Ströer Digital Publishing GmbH 2017