Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps >

Kurzurlaub: Alm- und Berghüttentour in den Chiemgauer Alpen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alm- und Hüttentouren  

Hier bleibt die Hektik unten im Tal

20.06.2017, 12:56 Uhr | Armin Herb, srt

Kurzurlaub: Alm- und Berghüttentour in den Chiemgauer Alpen. Der Geigelstein ist mit 1808 Meter über Normalhöhennull der zweithöchste Gipfel im bayerischen Teil der Chiemgauer Alpen.  (Quelle: Armin Herb)

Der Geigelstein ist mit 1808 Meter über Normalhöhennull der zweithöchste Gipfel im bayerischen Teil der Chiemgauer Alpen. (Quelle: Armin Herb)

Von wegen, es gibt immer nur Erbsensuppe und Dosenwürstchen auf den Berghütten. Wir sitzen an rustikalen Holztischen vor der Priener Hütte in den Chiemgauer Alpen und studieren die Speisekarte auf der Schiefertafel an der Wand – Spinatknödel auf Tomatenragout, Rahmschwammerl mit Semmelknödel und Kräutern und einige andere Leckereien stehen da liebevoll mit Kreide hingemalt.

Hüttenwirt Alex nimmt am Alpenvereinsprogramm "So schmecken die Berge" teil. Das DAV-Motto mit dem Kuh-Logo verlangt frisch zubereitete Schmankerln mit Zutaten regionaler Erzeuger. Für Alex kein Problem, sondern sogar Ansporn. "In meinem früheren Leben war ich viele Jahre Koch auf einem Kreuzfahrtschiff. Ich weiß, was gutes Essen bedeutet," erklärt er sein Engagement. Zum Dessert gönnen wir uns noch einen Kirsch-Nuss-Schokoladen-Kuchen. Oder vielleicht doch lieber eine Eierlikör-Torte? 

Kurzurlaub auf der Hütte voll im Trend

Als die Sonne langsam hinter den umliegenden Bergen verschwindet, leeren sich die Tische. Wanderer und Biker machen sich auf den Weg ins Tal. Mit dem Mountainbike würde es wohl maximal eine halbe Stunde dauern. Aber warum? Jetzt wird es doch erst richtig schön hier oben. Die letzten Sonnenstrahlen teilen sich nur drei andere Bergliebhaber mit uns – und unzählige glückliche Kühe. "Kurzurlaub auf der Hütte liegt im Trend. Die Städter wollen sich einfach mal schnell wegbeamen aus der Hektik des Alltags. Spartanisches Hüttenambiente ist dabei eher Anreiz als Hindernis," erzählt uns Alex. 

Nach einem Viertel Zweigelt in der urigen Holzstube werden uns die Lider schwer, und das schon vor der Hüttenruhe um 22 Uhr. Da macht es dann wenig aus, dass Hüttenübernachtungen nicht in Sterne-Komfort bemessen werden. Aber wir haben ja Glück, denn nur ganz wenige Gäste teilen mit uns die Bergromantik. Am Wochenende wird's sicherlich voller und lauter. 

Vom Inntal hinauf nach Nußdorf

Die lange Bergfahrt vom Inntal herauf brachte die nötige Bettschwere. Zuerst ging es von Nußdorf sanft durchs idyllische Mühltal mit plätschernden Wasserrädern, dann mussten wir uns dem Berg stellen. Zwischen steilen Wiesen nach oben zum Ausflugsgasthof Duftbräu, wo sich das Personal am Ruhetag vom stressigen Wochenende erholte. Dann hinein in den Bergwald. Nahe der unsichtbaren Grenzlinie von Bayern und Tirol tauchten wir wieder auf in kitschig-schönem Almgelände. 

An der Schwarzrieshütte in den Bergwiesen des Trockenbachtales wartete der erste Almstopp. Graukäse mit Brot vom Holzbrett, dazu Holunderschorle. Das musste reichen für die nächsten Höhenmeter hinüber durch Tiroler Terrain zum Altkaser an den Hängen des Spitzsteines. Dort oben tischt Familie Haselsberger auch nur Selbstgemachtes auf, vom Strudel über die Kaspressknödel bis zum Bergkäse. Und gratis als Nachtisch dazu gab es einen grandiosen Ausblick zu den Felsen des Wilden Kaisers. Gut gesättigt ging es wieder steil hinunter zurück nach Bayern. Im schnuckeligen Dorf Sachrang wartete dann der finale Anstieg durch kühlen Bergwald und vorbei an altehrwürdigen Berghöfen bis zur Priener Hütte.

Aus dem Priental nach Spitzstein

Kuhglocken ersetzen das Weckerklingeln. Das Wirtspaar Moni und Alex lässt sich auch beim Frühstück nicht lumpen. Sie haben ein kleines Büffet aufgebaut, mit Tee, Kaffee, Müsli, Fruchtsalat, Quark, Bergkäse – eigentlich wie im soliden Urlaubshotel. Nein, besser! Denn wir frühstücken draußen in der Sonne. Für die Geräuschkulisse sorgen nur die Kühe und ein Nest mit kleinen, hungrigen Rotkehlchen. 

Erholt und gestärkt schwingen wir uns wieder auf unsere Räder. Einsame Almen haben wir wieder im Visier. Die Ackeralm liegt noch auf bayerischem Boden, die Burgeralm schon in Tirol, dazwischen nur ein schmaler Trampelpfad. Idylle pur. Unter der Woche verirren sich hierher nur wenige Wanderer und Biker. Aus dem Priental kämpfen wir uns hinauf Richtung Spitzstein. Eigentlich sollte man hier oben nochmals übernachten – schon allein wegen des Ausblicks übers Inntal. Kein Problem, denn ganz in der Nähe steht verlockend das Spitzsteinhaus des Alpenvereines. Wir entscheiden uns fürs Weiterfahren. Es ist ja auch erst früher Nachmittag.

Schnell noch im Hofladen einen Almkäse für die Brotzeit zu Hause gekauft und hinunter zum Erlerberg, vorbei an Pracht-Berghöfen wie aus der "Bergdoktor"-Fernsehserie. Noch einmal über die unsichtbare Landesgrenze am Kranzhorn, hinauf zu den Waldwiesen der Euzenau und hinüber zum Heuberg. 

Zum Abschluss die Daffnerwaldalmen genießen

Überall liegen herrlich idyllische Almen. Eine kitschig-schöner als die andere. An den Daffnerwaldalmen sitzen wir wieder bei Kuhglockenkonzert im warmen Licht des Spätnachmittags bei Streuselkuchen und Apfelschorle und schwelgen in Erinnerung an unsere bayerisch-tirolerische Hütten- und Almenrunde. Anschließend rollen wir grinsend hinunter ins Inntal. Denn insgeheim haben wir schon beschlossen: Wir kommen zurück. Es warten ja noch attraktive Alternativen für einen Hüttenkurzurlaub. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017