Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Abnehmen >

Ernährung: Kartoffeln sättigen am längsten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Diät  

Kartoffeln sättigen am längsten

23.01.2008, 13:16 Uhr | cme

Kartoffeln besser nicht mit Schale essen. (Foto: Archiv)Kartoffeln besser nicht mit Schale essen. (Foto: Archiv)Träumen auch Sie davon, ohne Hungern schlank zu werden? Dann sollten Sie öfter mal zur Kartoffel greifen. Australische Wissenschaftler haben festgestellt, dass die Knolle besonders lange satt hält. Bei gleicher Kalorienmenge bleibt der Magen nach einer Kartoffelmahlzeit mehr als dreimal so lange gut gefüllt wie nach dem Verzehr von Weißbrot. Die Forscher aus Sydney errechneten auch für andere Lebensmittel das Sättigungspotenzial. Neben Kartoffeln sättigen magerer Fisch und Rindersteak ebenfalls gut. Dagegen kehrt der Hunger nach Croissant, Eiscreme und Schokoriegeln schnell zurück. Klicken Sie sich durch: Das sind die besten und die schlechtesten Sattmacher.

Sattmacherliste Vom Croissant bis zur Kartoffel

Wie schnell kommt der Hunger wieder?

Dass Kalorienzählen alleine selten zur Traumfigur führt, ist schon länger bekannt. Denn wer hungern muss, um Gewicht zu verlieren, hält nicht lange durch. Dies dachte sich auch das Forscherteam um die australische Ernährungswissenschaftlerin Susanna Holt und untersuchte das Sättigungspotenzial verschiedener Lebensmittel. Dazu sollten Studenten jeweils 240-Kilokalorien-Portionen verschiedener Lebensmittel essen und jede Viertelstunde aufschreiben, ob sie schon wieder hungrig seien. Als Vergleichswert wurde dem Weißbrot ein Sättigungsindex von 100 zugeschrieben. Wer abnehmen möchte, sollte zu Lebensmitteln greifen, die länger vorhalten, also einen Index über 100 aufweisen.

Etwas Fett hilft beim Sattwerden

Erstaunlicherweise stehen nicht nur Vollkornprodukte, Kartoffeln und ähnlich gesunde Lebensmittel an der Spitze der Sättigungsskala. Auch der vermeintliche Dickmacher Käse schneidet beim Sättigungsvergleich gut ab. Wer etwas zum Knabbern sucht, ist mit Popcorn gut beraten. Im Gegensatz zu Chips und Süßigkeiten füllen die gepoppten Maiskörner recht gut den Magen und halten rund anderthalb mal so lange satt wie Weißbrot.

Länger satt - schneller schlank

Wer den Sättigungsindex bestimmter Lebensmittel nicht kennt, kann sich an einfachen Regeln orientieren: Ballaststoffreiche Lebensmittel wie Gemüse, Obst und Vollkornprodukte sind bessere Hungerbremsen als isolierte Kohlenhydrate wie Süßigkeiten und Weißmehlprodukte. Auch nach Fleisch, Fisch und anderen eiweißhaltigen Mahlzeiten knurrt der Magen nicht so schnell wieder. Außerdem haben schwedische Forscher herausgefunden, dass Essig den Sättigungseffekt einer Mahlzeit verstärkt. Eine saure Gurke zum Essen kann also den Hunger ausbremsen.

Mehr zum Thema Abnehmen:


Wenn der Bauch bleibt Zehn Abnehm-Blockaden
Schlank, fit, glücklich Sieben Gründe fürs Abnehmen
Satt aber nicht dick Die besten Hungerbremsen
Kampf den Pfunden Fatburner-Sportarten

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Weltklasse 
Amateurfußballer haut mit Tor alle vom Hocker

Diese Szene aus einem belgischen Amateurspiel geht um die Welt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal