Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Abnehmen >

Abnehmen: Viele Deutsche machen nach Weihnachten eine Diät

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jeder sechste Deutsche will nach Weihnachten abnehmen

31.12.2010, 09:36 Uhr | t-online/afp

Abnehmen: Viele Deutsche machen nach Weihnachten eine Diät. Abnehmen: Jeder sechste Deutsche beginnt nach Weihnachten eine Diät. (Foto: Archiv)

Jeder sechste Deutsche beginnt nach Weihnachten eine Diät. (Foto: Archiv)

Die Anzeige auf der Waage ist viel zu hoch und der Hosenbund kneift - eindeutige Zeichen dafür, dass man in letzter Zeit zu viel gegessen hat. Gerade nach Weihnachten machen sich Gans, Knödel, Stollen und Plätzchen auf den Hüften bemerkbar. Höchste Zeit also, mit dem Abnehmen zu beginnen: Jeder sechste Deutsche will nach den Feiertagen abspecken, so das Ergebnis einer Umfrage. Doch vielen gelingt es nicht, ihr Gewicht dauerhaft zu reduzieren. Wir erklären hier, was eine gute Diät ausmacht.

Dauerhaft abnehmen - so klappt es

Damit bei einer Diät tatsächlich Körperfett schwindet und nicht nur Wasser oder Muskeln, sollte man dem Körper weniger Kalorien zuführen, als er verbraucht. Damit trotz allem keine Mangelerscheinungen auftreten, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, täglich mindestens 1.200 Kilokalorien aufzunehmen. Das Programm sollte zudem eine ausgewogene Ernährung beinhalten, Anleitung zur Veränderung des Essverhaltens sowie Anregungen für mehr Sport und Bewegung geben.

Diät sollte zu den eigenen Vorlieben passen

Eine Diät kann aus Expertensicht noch so empfehlenswert sein - wenn sie nicht zum eigenen Geschmack passt, führt sie nicht zum Erfolg. Lesen Sie sich deshalb zu Beginn der Diät das Programm genau durch: Werden eigene Vorlieben berücksichtigt? Sind die Rezepte und Kochanleitungen im Alltag praktikabel? Erfüllt eine Diät auch diese Anforderungen, so haben Sie gute Chancen Ihre Figur auf Dauer in Form zu bringen. Außerdem muss eine gute Diät schmecken, sonst hält man sie nicht lange durch.

Nach Crashdiäten droht der Jojo-Effekt

Von einseitigen Schlankheitskuren oder Crashdiäten sollte man hingegen besser die Finger lassen. Letztere lassen zwar schnell die Pfunde purzeln, gleichzeitig geht dem Körper aber auch Eiweiß verloren. Die Folge: Statt Fett verschwinden die Muskeln, die überschüssige Kalorien verbrennen könnten. Deshalb verbraucht man weniger Energie. Solange die Muskulatur fehlt, bleibt der niedrige Energieverbrauch bestehen, deshalb nimmt man nach der Diät besonders schnell wieder zu - der Jojo-Effekt tritt ein. Der Kreislauf aus Diäten und Gewichtszunahme lässt sich nur durchbrechen, wenn der Muskelabbau verhindert wird.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Machen Sie nach Weihnachten eine Diät?
Anzeige
Video des Tages
Weltklasse 
Amateurfußballer haut mit Tor alle vom Hocker

Diese Szene aus einem belgischen Amateurspiel geht um die Welt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal