Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Besser leben >

Schwitzen - das körpereigene Kühlsystem

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwitzen - das körpereigene Kühlsystem

27.06.2011, 09:09 Uhr

Auch wenn es viele als unangenehm empfinden: Schwitzen ist der Versuch des Körpers, die Körpertemperatur mit einem feuchten Film auf der Haut abzukühlen. Auf der Körperoberfläche kann der Schweiß verdunsten, was einen Kühleffekt hat. Allerdings kann das System versagen: zum Beispiel bei sehr hohen Temperaturen und gleichzeitiger körperlicher Anstrengung. Die Folge: Erschöpfung und Kreislaufprobleme. Die Körpertemperatur kann sogar auf Werte von über 40 Grad ansteigen, sodass ein Hitzschlag droht. Scheint die Sonne zu lange auf den Kopf, kann es zu einem Sonnenstich kommen. In den meisten Fällen ist ein Notarzt gefragt, denn unbehandelt kann der Betroffene sterben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Profis undercover 
Verkleidete Bayern-Stars nehmen Schüler auf den Arm

Alaba, Rafinha und Ribéry sind für jeden Spaß zu haben. Video



Anzeige
shopping-portal